Abidurchschnitt erhöt sich automatisch um 0,1 pro halbes Jahr, wenn man nichts macht?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du kriegst nach dem Abi pro Halbjahr in dem du nicht studierst automatisch sogenannte Wartesemester angerechnet. Laut langläufiger Meinung soll ein Wartesemester den Schnitt um 0,1 verbessern, das stimmt allerdings nicht.

Universitäten nehmen einen bestimmten Prozentsatz Anwerber über den Abischnitt und einen bestimmten Prozentsatz über die Wartesemester an. Die Wartesemester bessern dabei allerdings nicht deinen Schnitt auf sondern sind ein ganz eigener Bewertungsmaßstab, d.h. auch wenn du nur 0,1 unter dem NC bist, wirst du nicht genommen, wenn es Leute mit mehr Wartesemestern gibt, da bei der Warteliste nur die Anzahl der Semester beachtet wird und nicht wie nahe die Bewerber am Ziel vorbei gerauscht sind.

Hat er Dir auch verraten, wieso das so ist? Oder einfach nur, weil man ohne Leistung bessere Noten bekommt?! Kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

25

Er hat gesagt, dass das schon mehrere erzählt haben...aber nichts genaues weiß man nicht ^^

0

Nein das stimmt definitiv nicht. Wenn du zb in ein studium reinwillst wofür dein Notendurchschnitt zu schlecht ist wirst du auf eine Warteliste gesetzt und kannst nach 1-2 Jahren rein - WENN du Glück hast und mal zufällig Plätze in dem Studium frei sind)

450€ und Versicherung?

Ich habe dieses Jahr mein Abi bestanden aber möchte noch nicht sofort anfangen zu studieren. ich würde jetzt gerne für ein halbes Jahr/oder evtl sogar ein ganzes Jahr einen minijob machen (450€ basis). Wie sieht das mjt der Versicherungspflicht aus? Bin ich weiter familienversichert oder muss ich mich selber versichern und das dann von den 450€ zahlen?

und muss ich mich dann beim jobcenter melden? oder macht das mein arbeitsgeber dann

...zur Frage

Zweijährige höhere Berufsfachschule / Fachabi?

Guten Abend, ich besuche gerade die zweijährige höhere Berufsfachschule, dann werde ich dazu in den 2 Jahren mein Fachabi machen um Studieren zu können. Um das Fachabi machen zu können muss man an die 2 Jahre aber noch ein halbes Jahr  Praktikum dran hängen, Ich möchte Informatik studieren (ich bin begeistert vom Programmieren und mache auch gerne Webseiten usw). Mein Problem
Ist jetzt halt, ob es die richtige Entscheidung war diesen Weg zu gehen und nicht normal Abitur zu machen oderso, naja meine Noten waren auf der Realschule 2,4, nun habe ich einen Schnitt von 1,2. Also wenn ich Studieren will, Informatik, fängt im Wintersemester an, im Sommer endet dann die 2 jährige höhere Berufsfachschule, da ich aber dann noch ein halbes Jahr Praktikum dran hängen muss schaffe ich es doch nicht mehr noch in dem Jahr das studieren zu beginnen da ja das Praktikum ein halbes Jahr dauert, oder? Und glaubt ihr den Weg den ich gehe ist der richtige? Ist es Lebenszeitverschwendung bzw. schlecht wenn ich erst ein Jahr später das studieren anfangen kann mit fast 20 jahren? Ich mache mir so viele Gedanken welche eig unnötig sind.. Ich mache übrigens das Fachabi weil ich halt schon was mitm Programmieren machen wollte, mache mir aber immernoch Gedanken obs die richtige Wahl war und joa.(Mache übrigens so mein Fachabi weil ich keine Lust auf dieses 2 Tage schule 3 tage praktikum hatte, und ich war so unschlüssig da hätte ich damals eh keinen Praktikumsplatz mehr so spät bekommen, naja bin eig fröhlich da wo ich bin, also es macht spaß).
Wird wahrscheinlich eh keiner meine "Sorgen" verstehen aber danke trotzdem xD

...zur Frage

Hat mein Sohn Anspruch auf BAföG?

Hallo, Mein Sohn ist derzeit in Ausbildung und macht Nebenher noch auf der FOS sein Fachabitur, im Dezember ist er mit seiner Ausbildung fertig und hat dann aber noch bis Juli FOS. Danach wird er wohl ein halbes Jahr nicht arbeiten und danach Studieren. Jetzt ist mein Sohn 19. Wir, die Eltern verdienen nicht wirklich viel. Daher die Frage ob mein Sohn Nach seiner Ausbildung in der FOS Zeit bzw. dem Studium BAföG erhält und wenn ja wieviel circa.

Vielen Dank im Vorraus

...zur Frage

Von Kaufmännische- auf Technik-Berufskolleg wechseln?

Hallo Ihr Lieben.

Ich habe knapp vor einem halben Jahr mich für eine Berufsschule im kaufmännischen Bereich beworben. Das Ding ist jedoch dass ich gemerkt habe es ist nichts für mich 1. weil es überhaupt kann Spaß macht ( und ich allgemein Schule mag ) 2. eigentlich später vorhabe Ausbildung in Richtung Technik zu machen und am Ende Maschinenbau studieren möchte.

Meine Frage ist jedoch könnte ich es nun abbrechen und mich im nächsten Jahr auf einem Berufskolleg ( Richtung Technik ) bewerben? ( Habe mich informiert und weiß dass ich komplett wieder von neu anfange )

In der Zeit bis zur Bewerbung arbeite ich ein halbes Jahr in Ruhe. ( Um alles schon Gedanken gemacht )

Ich bedanke mich im Voraus und freue mich für jede Hilfe!

...zur Frage

"Barista" werden obwohl ich Kaffee nicht mag?

Hallo :)

Ich beschäftige mich zurzeit sehr damit was ich später machen könnte und des öfteren denke ich mir einfach "Wieso nicht in einem Café arbeiten/ Barista werden/ eigenes Café eröffnen?". Diese Fragen schwirren mir jetzt bestimmt schon ein halbes Jahr durch den Kopf und nun möchte ich mich erstmals damit auseinandersetzten. Ich will in meinem Leben nicht nur lernen und das große Geld verdienen muss ich jetzt auch nicht unbedingt, es würde mir auch reichen in einem süßen Café zu arbeiten und einfach das Leben zu genießen (ich wüsste auch nicht was ich studieren sollte, ich habe schlichtweg einfach noch keinen Beruf gefunden der mir gefallen würde bzw. etwas was ich studieren könnte). Mein "Problem" ist jetzt nur, wenn ich wirklich Barista werden würde, ich mag Kaffee nicht, ich glaube auch nicht das ich ihn jemals mögen werde, außerdem finde ich den Geruch auch nicht gerade ansprechend.

Ist das ein Hindernis bzw. klingt das logisch Barista zu werden trotz dessen das ich keinen Kaffee mag?

Außerdem was macht man genau um Barista zu werden? Wie lange dauer die Ausbildung?

Über ehrliche Antworten würde ich mich sehr freuen, Danke.

...zur Frage

Ab welchen Durchschnitt bzw. mit welchen Noten bestehe ich meine Fachhochschulreife?

Hallo,

und zwar dauert es nicht mehr lange, dann sind schon die Abschlussprüfungen. Ich besuche zurzeit eine Fachoberschule in Frankfurt/Hessen. Nun wollte ich fragen, wann ich bzw. mit welchen Noten ich auf eine Fachhochschule kann. Wo brauch ich mindestens welche Noten, um in ein Studiengang reinzukommen ohne NC?

Vielen DANK im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?