ABC mit 3 Jahren

...komplette Frage anzeigen

23 Antworten

Ich bin Lehrerin und kann dich beruhigen: Mit 3 Jahren MUSS ein Kind weder das Alphabet können, noch einen Zahlenraum über 10 kennen. Erste Ansätze dazu gibt es in der Regel im Kindergarten (zB. durch Lieder, Gruppenkinder zählen usw.), aber ein wirkliches "Verständnis" für Buchstaben und Zahlen entwickeln Kinder in der Regel erst in der Grundschule. Für die meisten Kids ist der Begriff "zwölf" nämlich nur ein "Zahlwort" , eine Vorstellung (Mengenbegriff) haben sie mit 3, 4 Jahren nur seeeeehr selten!

ja das merke ich auch und muss dann immer lachen.Sie zählt schnell runter und dann frage ich sie wieviel finger ihre hand hat,und sie zählt jeden finger doppelt,dies verständnis kommt wirklich erst später

0

Jedes Kind lernt das am schnellsten, wofür er sich interessiert. Mein Sohn ist fast 3,5 Jahre alt, ich gebe ihm immer genug Material um sich weiterzuentwickeln und beantworte seine Fragen. Wir lesen viel, er hilft mir beim Kochen und bei der Hausarbeit, wir singen und spielen. Wir fragen ihn oft nach seiner Meinung und wir denken uns Geschichten aus (z.B in der UBahn: Was glaubst du, wo fährt die Frau mit dem blauen Hut hin?). Ich gebe ihm auch im alltäglichen Leben gerne kleine Rechenaufgaben (z.B ich gebe dir 2 Gummibärlis, wie viele brauchst du noch um 5 zu haben). Er spielt auch gerne alleine oder tobt im Garten herum. Ich glaube er ist ein ganz normales Kind und vor allem glücklich und aufgeweckt.

Er hat vor einem Jahr die Zahlen gelernt, aber bis 10 zählen konnte er erst mit 3. Jetzt kann er bis 20 zählen und bis 50 Zahlen verbinden, ABC Lied singen und dabei die Buchstaben verbinden, addieren und subtrahieren im 10-er Bereich. Singt Lieder in seiner Muttersprache und Deutsch und sagt in seiner Muttersprache ganze Märchen auf. Klug? Nein! Er hat einfach andere Interessen... Er mag dafür nicht Zeichnen, malt noch keine menschliche Gestalten und spricht fehlerhaft (undeutlich). Versteht sich nicht mit Gleichaltrigen, in der Krippe beschäftigt er sich lieber allein, keine Freunde und das scheint ihm auch nichts auszumachen. Im Bekanntenkreis spielt er auch nur mit 5-6 Jährigen.

Mach dir keine Sorgen über die Entwicklung deiner Tochter, stille aber ihr Wissensdurst. Kinder, deren Fragen nicht beantwortet werden, Fragen nach einer Zeit nicht mehr. Ich glaube es ist so blöd zu sagen, das ein Kind das und das können MUSS. Du kannst ihm ja nur helfen das zu lernen was es will...

Ich denke, es kommt immer auf die Entwicklung des Kindes an und manche werden schon früher gefördert von älteren Geschwistern oder eben ihren Eltern, aber ich habe die Erfahrung im Kindergarten gemacht, dass die Kinder höchstens bis 3 zählen konnten, als sie 3 1/2 waren und das war nicht besorgniserregend sondern eher normal :). Also lass dich nicht verunsichern.

Es ist absolut nicht nortwendig, dass ein Kind in diesem Alter schon so auf Leistung getrimmt wird. Die einzige Anforderung die der Kindergarten stellt (und das nicht immer): Das Kind sollte sauber sein. Erst später wenn das Kind in die Schule kommt, kann es sein, das die Schule ähnliche Wünsche hat. Meistens jedoch: das Kind soll seinen namen shreien können und den Zahlbegriff bis 10 beherrschen.

Wenn Sie mit Ihrer Tochter die Buchstaben üben möchten, bitte mit Lauten statt mit Buchstabennamen, denn so lernen die Kinder in der Schule das Schreiben und es bringt die Kinder durcheinander, wenn die es vorher anders gelernt haben. Also vermitteln die es so: a,b,c,d,e,.... Nicht A, Be, Ce, De, Ef,Ge,Ha, I, Jott, Ka,...

Die Beste sprachliche Förderung ist: Beschäftigen Sie sich mit Ihrer Tochter: Fingespiele, Lieder, Bilderbücher lesen, ....

Also das ist lustig, ich arbeite in der Kita gerade mit den 3 - jährigen und na gut muß ich noch erwähnen, in Berlin und da sind viele Kinder bei uns mit Emigrationshintergrund und gerade nur zwei von unserer 15-er Gruppe können bis 10 zählen und das ist völlig ok. Vor dem Mittagsschlaf dürfen die Kinder noch Märchenbücher ansehen und da lasse ich aus Spaß die Anzahl der Tiere, die abgebildet sind zählen oder die Blumen aber eben nur aus Spaß.

Also das ist ganz und gar nicht nötig, ein kind das so jung ist kann dass noch nicht und es ist auch ganz schlecht, wenn es das jetzt schon lernt, denn dann ist es ihm in der schule langweilig. Außerdem wird das abc in der schule ganz anderst ausgesprochen als wir das vielleicht machen. Z.B inder schule wird nur t gesagt nicht wie wir "te" aussprechen. Also lern ihm lieber Lieder auswendig oder gedichte zum vatertag oder zu weihnachten.da hat dein kind viel mehr spaß dran.

Ja,sie liebt Lieder und singen.Die üblichen älteren Kinderlieder Alle meine Entchen,Hänschen Klein,LaLeLu,Kommt ein Vogel geflogen,Liebe Sonne,singt sie aus Leibeskräften,Grins.Ist superschön dies zu hören,damals als sie sie gelernt hat,konnte sie ja noch nicht so richtig sprechen,war zuckersüß :-)

0
@nickymaus

Das ist doch viel besser als wenn sie jetzt schon das abc kann. Auserdem ist die schule später noch genug anstrengend. schau mal da drauf gibts echt gute lieder

http://ingeb.org/kinderli.html

0

Meine Tochter ,kann auch nicht bis 10 zählen ,aber sonst die Farben die kennt sie auch ,sie ist auch erst 3 .Ich würde mir da nicht so ein großen Kopf machen ,sie lernt es von alleine .Das wichtige ist das du dich mit ihr beschäftigs ,dann kommt alles von alleine und sie hat Spass dabei was sehr wichtig für sie ist

also meine tochter kann auch das ganze ABC und ist genauso alt wie dein Kind, sie zählt auch bis 20. sie ist sehr weit für ihr alter, meine große wird im november 5jahre und kann nur bis 10zählen, weil ich mir auch sorgen machte meinte sie zu mir das meine große jetzt bis 6zählen muß, dann bis 8 und bevor sie in die schule geht bis 10. also lasse ich nicht beunuhigen

Das istblödsinn ein Kind muss wenn es in den Kindergarten kommt nur rein sein und so sprechen können das man es versteht.Und das ABC lernen sie ihn der schule und das Zählen aber wenn sie es jetzt schon kann dann tut sie sich leichter in der schule!!!! :-) Lg

alles Quatsch !!! mach das nicht. ABC ist erste Klasse Schule, genauso rechnen und schreiben

das stimmt nicht! teilweise lernen die kinder schneller und manche eben etwas langsamer...dafür können sie aber andere sachen besser. wenn ein kind in die schule kommt, sollte es bis 10 zählen können, am strich schneiden, farben kennen.

fakt ist, dass kinder an der seelischen entwicklung gehindert werden, wenn sie zu früh mit lernstoff überfrachtet werden. das werden vielleicht kleine genies auf manchen gebieten aber in ihrer gefühlswelt sind sie sehr arm. schöne geschichten und märchen vorlesen und spielerisch lernen solang es spass macht ist ok, aber viel wichtiger sind viel raum für fantasie, kreativität, bewegung, spontane rollenspiele und beziehungen zu anderen kindern.

Genau das ist auch meine Meinung.Aber ich glaube viele hier haben meine Frage nicht richtig durchgelesen: Ich habe meiner Tochter das nicht beigebracht oder aufgezwängt.Sie hat eine CD auf der Lieder drauf sind,da wird das lied gesungen,nachdem Sie es sich ein paar mal angehört hat,kam sie an mir vorbeigeschlendert und sang dieses ABC ganz durch,seitdem hat sie es drin,aber ich habe nie gesagt,sie vesteht,was sie sgt.Nur meine Bekannte sagte halt,das sie es sowieso schon können müsste genauso wie bis 20 zählen.Und genau dies hat mich dazu gebtracht,hier mal nachzufragen,da sie mein erstes Kind ist und alle Kinder mit denen sie bis jetzt zu tun hatte jünger oder älter sind wie sie,ich somit keine Vergleiche hatte.

0
@nickymaus

nein ich hatte nicht den eindruck, dass die anderen hier das denken. mir scheint, dass sie sehr aufgebracht über die meinung deiner freundin waren, weil es weh tut zu sehen, wie viele kinder auf diese art im besten glauben behandelt werden. das ging nicht gegen dich, glaube ich.

0

Jedes Kind entwickelt sich anders.
Manche Kinder, deren Eltern sich intensiv uns es gekümmert haben, können mit 3 Jahren schon lesen. Andere Kinder, die nur vorm Fernseher sitzen, können das sicher nicht.
Das kindliche Gehirn ist wie ein Schwamm, der alles aufsaugt - so können Kinder auch von klein auf ganz leicht mehrere Sprachen lernen.
Eltern sollten ihren Kindern zB vor dem Schlafen am Abend etwas vorlesen - das Kind wird das in der Entwicklung positiv fördern, und es freut sich, daß seine Eltern für es sich Zeit nehmen - etwas, was heute viel zu kurz kommt!
Es gibt natürlich auch Kinder, bei denen es nicht fruchtet, aber man kann es ja probieren.

Ich habe auch von Anfang an viel vorgelesen,ich bin selbst heute noch ein Märchenfreak.Grins.Sie kennt alle Märchen und "liest" sie sich auch supergern selbst vor.Allerdings vom richtigen Lesen ist sie weit entfernt,kenn gerade mal ein A ein E und ein S.Das wäre echt noch zu früh

0

Mein kind konnte das mit 3,5 auch noch nicht! Das muss auch ein kind nicht können.Das höre ich auch zum ersten mal das ein kind mit 3.5 das abc können soll und zählen bis 20! von meiner freundin das kind kann noch nicht mal richtig reden mit 3.5 und die erzte sagen das kind ist total normal entwickelt!Also mach dir keine Sorgen,das kommt alles!

Muss ein Kind mit 3,5 Jahren das ganze ABC und bis 20 zählen können???

Nein natürlich nicht - das ist erst sinnvoll zur Einschulung, also wenn es genau doppelt so alt ist!!!

Es mag einzelne Kinder geben, die von den älteren Geschwistern schon mit 3 oder 4 Jahren diese Dinge lernen, aber das sind eher Ausnahmen!

Meine Kinder z.B. sind sehr unterschiedlich, nur eines haben beide gleichzeitig gelernt: Laufrad fahren mit 2 Jahren und 5 Wochen, Fahrradfahren mit 3 Jahren und 7 Wochen. Aber sie sind die einzigen im weiten Umfeld, die das so früh gelernt haben. Dafür waren andere Kinder früher trocken oder haben handwerkliche Interessen oder oder...

Lass Dich nicht irre machen: Deine Tochter entwickelt sich v o n s e l b s t genau so wie es für sie gut und richtig ist!!!

Lass Dich da nicht verunsichern. Manche Mütter meinen auch, dass Kinder am besten schon mit 6Monaten laufen und mit 2Monaten reden können. Du merkst am besten wie gut sich Deine Tochter entwickelt.

Genauso denke ich auch,danke

0

Blos nicht! Das langweilt sich in der Grundschule zu Tode! Und wenn dann mal der Schlendrian einkehrt, bekommt man den nur ganz schlecht wieder raus!

Moin! Meine Tochter (5) zählt bis 20 und kennt einzelne Buchstaben- das war's aber auch schon und das klappt erst seit ein paar Wochen :o)))

Genau in dem Alter handhaben wir das auch. 5 Jahre, das ist völlig ok.

0

Ich würde mich an den Ineressen des Kindes orientieren und diese dann spielerisch fördern. Kinder sollten meiner Meinung nach nicht gedrillt werden, sondern unbeschwert aufwachsen.

Sehe ich auch so.Bin nur manchmal etwas unsicher,weil sie mein erstes Kind ist und ich in der Umgebung kein gleichaltriges Kind zum vergleich habe.Jeder sagt etwas anderes,was dies angeht,aber ich denke sie ist gut davor und nun kommt der Kindergarten,da wird sie auch noch viel lernen, wenn sie denn lust hat....;-)

0

beim besten Willen nicht..es seitdem man folgt dem Übertrumpfungstrieb..mein Kind ja´kann das und me3in kann noch das usw...

ich finde es nicht allzu toll

Nee,auf sowas kann ich gaar nicht.Sie kann was sie will und fertig.Der Rest kommt fast von allein

0

Was möchtest Du wissen?