ab wie viele fehlstunden bleibt man in der schule sitzen?

7 Antworten

Es kommt wiklich sehr auf die schule und vor allem auf die Schulform an! Wenn du zum Beispiel auf dem Gymnasium in die Oberstufe gehst, und 50 Fehlstunden hast, wird eine Konferenz einberufen und ab dem Zeitpunkt hast du Attestpflicht, d.h., dass du bestätigen musst, in der gefehlten Zeit beim Arzt/krank gewesen zu sein!

Es zählen nicht die Fehlstunden, sondern die Noten! Wenn der Schüler sehr viele Tests bzw. Klausuren versäumt hat und vielleicht noch unentschuldigt, erhält man meistens die Note 6. Das hat dann zur Folge, dass auf dem Zeugnis dann bestimmt keine guten Ergebnisse sind und nur dann kann man nicht versetzt werden.

Kommt das nicht auf die Noten an? Aber davon mal abgesehen lies doch mal im Schulgesetz Deines Bundeslandes, wie lange du fehlen darfst, um noch "mitgezogen"zu werden. Wenn Du allerdings alle Klausuren mitschreibst, hast Du ja auch Noten, dann dürfte nichts passieren. Bei langer Krankheit wäre das bestimmt ne Einzelfallentscheidung.

Es kommt auf das Bundesland an. Im Allgemeinen kann man sagen, dass jede unentschuldigte Fehlstunde eine 6 ist. Alles weitere kann man dann ja selbst ausrechnen.

Das kannst Du nur in Deinem Bundesland und an Deiner Schule klären. Dort fragen!

Was möchtest Du wissen?