Ab welcher Sprunghöhe werden Sprünge gefährlich für den Menschen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Definiere "gefährlich". Die Möglichkeit sich zu verletzten, besteht bei jedem Sprung. Sogar bei einem Hüpfer, wenn es ganz blöd läuft.

Das mit den Soldaten stimmt. Fallschirmspringer lernen, die Füße zusammen zu halten, die Beine einzuknicken und sich zur Seite zu werfen. "Gefährlich" ist das aber auch. Es ist halt nur weniger gefährlich, als wenn man es ohne diese Technik versuchen würde.

Die einzig sinnvolle Antwort, die ich dir geben kann ist, dass es auf normaler Höhe ab so etwa 450 Metern keinen Unterschied mehr macht, ob du von noch höher fällst. Denn ab da schlägst du immer mit etwa 195 km/h auf. Und das ist gefährlich.

Das hängt sicher auch vom Alter ab. Ich (56) würde aus 2 Metern Höhe nicht mehr springen. Für einen Jugendlichen vermutlich kein Problem, wenn der Boden nicht zu hart ist.


4m in einen Sandhaufen von einem kippenden Gerüst bin ich gesprungen

Liegt daran wie du hinfällst

Was möchtest Du wissen?