Ab wann würde für euch Fremdgehen beginnen?

Das Ergebnis basiert auf 90 Abstimmungen

Heimlich treffen 47%
Schreiben 34%
Küssen 9%
Sex 9%
Blowjob 1%
Handjob 0%

28 Antworten

Schreiben

Wenn ich außerhalb meiner Beziehung heimlich mit einer anderen Frau/einem anderen Mann schreibe, dann mit ihr/ihm flirte, Komplimente mache, vielleicht sogar auf Distanz mit ihr/ihm SB mache und sie/ihn sexuell reizvoll finde, ist das für mich Fremdgehen. Die Gedanken und Gefühle sowie die Heimlichkeit/Unehrlichkeit sind entscheidend für diese Beurteilung.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – Lebenserfahrung und jede Menge Sex!

Sämtliche Handlungen die ein Patner versucht zu verheimlichen weil er/sie weiß, dass der andere es nicht gut heißen würde.

Würde ich als Betrug werten. Du kannst ja auch im Spiel (zum Beispiel Glücksspiel) betrügen.

Nicht jeder Betrug ist ein Trennungsgrund.

Fremdgehen ist eine spezielle From von Betrug. Für mich ist damit nur der Ackt selbst gemeint.

Alles andere was dazu führt ist für mich zwar kein Fremdgehen sodass nur der Versuch oder das antesten zum Fremdgehen.

Der Versuch Fremdgehen ist aber auch ein Trennungsgrund.

Heimlich treffen

Ab dem Zeitpunkt wo es heimlich geschieht oder wenn ich auf die frage gesagt hätte dass ich mich nicht wohlfühle (nein) wenn mein Partner etwas mit einer person hätte

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
Heimlich treffen

Ich denke, Fremdgehen fängt bereits im Kopf an. Bevor du eine Person küsst o.Ä., denkst du erstmal eine Weile an sie. Da ist ja diese Phase, in der man jemanden interessant, vielleicht sogar süß oder attraktiv findet, ihm/ihr hin und wieder Komplimente macht, und das kann sich eventuell in Verliebtheit weiterentwickeln.

Wichtig: Für mich fängt Fremdgehen definitiv nicht erst an, wenn man sich in jemand anderen verliebt hat.

Aber wenn wir nun von körperlichen Aktivitäten ausgehen, dann ab dem Zeitpunkt, ab dem man sich heimlich trifft. Ob man sich dann küsst oder nicht oder was man sonst so zusammen macht, ist dabei unerheblich. Andererseits würde ich auch Küssen dazuzählen: Dafür muss man sich ja nicht unbedingt heimlich treffen. Das kann auch mal z.B. auf der Arbeit schnell gemacht werden, wenn niemand hinschaut.

Im Prinzip gehören alle von dir aufgelisteten Punkte dazu. Unnötig Geheimnistuerei wäre für mich ein großes Warnsignal.

Beim Schreiben wäre ich zwiegespalten. Solange ich die Person, mit der geschrieben wird, persönlich gut kenne und die Freundschaft schon lange vorher (vor der Beziehung/Verliebtheitsphase) geschlossen würde, wäre es in Ordnung. Wenn es dahingehend aber Geheimnistuerei gäbe, dann wäre das, wie oben bereits erwähnt, ein Warnsignal für mich. Genauso würde ich es dann auch bei mir halten. Alles andere wäre ja unfair.

Fremdgehen ist einfach widerlich und ich habe da eine extrem kleine Komfortzone und Toleranz.

Sex

Das kommt doch total drauf an, was man mit welchem Gefühl macht und wie es mit

Wenn ich mich mit einem Kameraden, den meine Frau aber nicht mag, in der Gaststätte treffe um heimlich Fleisch zu essen und Schnaps zu trinken, dann ist das zwar kein Fremdgehen, aber für sie ein größerer Vertrauensbruch, als wenn ich beim Fasching eine fremde Frau auf den Mund küsse, die ich aber nich liebe und niemals wiedersehe.

Also sind Heimlichkeit und Gefühle zwei Dinge, die ein betrogenes Gefühl hinterlassen können, aber nicht nur das. Ich habe Sex angekreuzt, weil das auch "ohne Gefühle" als klassischer Fall von Fremdgehen gilt und ich es niemals machen würde, weder mit einer lieben bekannten Person, noch mit einer Prostituierten oder einer anderen fremden Person.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung