Ab wann darf man ab Lehrer tätig sein?

4 Antworten

Befristete Verträge (z.B. für Vertretung langfristig erkrankter Lehrer) kannst du mit abgeschlossenem ersten Staatsexamen bekommen, darfst dann aber nicht in der Oberstufe unterrichten.

Normaler Weise gilt: Studium, Referendariat, Anstellung. Erst dann ist man tatsächlich Lehrer. In Hessen gibt es allerdings die Möglichkeit, schon als Student als sogenannte "U-PLUS-Kraft" in der Schule bezahlt als Vertretung zu unterrichten.

Als Lehrer für was? Der öffentliche Dienst an Schulen hat feste Einstellungsvoraussetzungen; dafür müsstest du dein Studium abgeschlossen haben, um dann ein Refrendariat zu machen. Ansonsten darfst du lehren, soviel du willst.

Lehrer ist kein geschützter Beruf. Jeder kann das, wenn er es will. Fraglich bleibt, ob diese Tätigkeit etwas wert ist.

Was möchtest Du wissen?