6. Gang - wozu?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Knappere Drehzahlsprünge durch viele Übersetzungen sind gerade bei kleinvolumigen Motoren (wenig Dreh-Moment) erforderlich, um immer im günstigen Drehzahlbereich zu bleiben (analog zu Fahrrädern mit 21 Gängen). Wenn man die Drehzahl-/Drehmomentkurve eines Smart sieht, wird man feststellen, dass die max. Leistung/das max. Drehmoment nur bei einer ganz geringen Drehzahlbreite zur Verfügung steht, bei der man den Motor halten sollte. So ist es sinnvoll, den Motor bei dieser Drehzahl zu betreiben; und da bieten sich sechs oder sieben Gänge an (es gibt heutzutage auch schon Sieben- Gäng-Getriebe in Serien-Fahrzeugen). In Rennmotoren mit "spitzer Leistungscharakteristik" ist das nahezu schon Standard. Pauschal kann man sagen: Je großvolumiger der Motor, mit umso weniger Gängen kommt er aus.

Auch vor dreißig Jahren konnte man schon Autos mit 6 Gängen kaufen. Der 6. ist einfach ein Spargang, zum Beschleunigen eignet er sich allerdings nicht.

Von 240 auf 280 schon.

0

mein Verständns: es kommt wohl drauf an, ob entweder der Übersetzungsbereich feiner aufgegliedert wird, wobei der letzte Gang, der 5. oder eben der 6., ein völlig identisches Übersetzungsverhältnis haben, oder ob über (!) den 5. Gang hinaus ein weiteres (drehzahlabsenkendes) Übersetzunsverhältnis geschaffen wird. Im ersteren Fall handelt es sich um ein Sportgetriebe und das bringt in der Endgeschwindigkeit nichts, nur fürs flotte Beschleunigen; in zweiten Fall wird im Geschwindigkeitsendbereich die Drehzahl nochmals abgesenkt und bringt die Ersparnis. Wenn ich irre, bitte klarstellen. Ein Overdrive ist meines Erachtens kein weiterer Gang wie ein 6., sondern ein sogenanntes Vorgelegegetriebe, welches die anderen 4 oder 5 Gänge (alle) höher oder tiefer übersetzt.

Smart Kupplung Problem. Was soll ich tun?

Hallo liebe freunde,

ich habe einen...

Smart CDI Cabrio BJ 2002 mit einer km Leistung von 200.000km.

Zu meinem Problem:

wenn ich im ersten gang anfahren will greift manchmal (nicht immer) die Kupplung nicht,er tourt hoch irgendwann greift sie auf einmal und der smart springt los wie ein wildpferd,so das er mir fast das genick bricht. und springt und springt irgendwann fährt er dann ODER ich bleibe liegen und auf dem Gang display ist nicht mehr einfach ohne anzeige Auto AN-und AUS hilft dann fährt er wieder. Will ich dann in den 2. gang passiert ewig nichts bis auch da er mit einem tierischen rucken greift. ich hab die halbautomatik ohne Automatik. die restlichen Gänge super.

Was soll ich machen ???

Wollte zur freien Werkstatt....hab was von anlernen gehört hilft es bei meinem fall?

eck info: mein Trust/ESP Warnlampe leuchtet dauerhaft gelb

DANKE im voraus!!!

...zur Frage

Wenn man den 5. Gang eines 5-Gang-Getriebes (Auto) nie benutzt, obwohl man ihn bei ner gewissen Geschw. einlegen könnte, wieviel Sprit braucht man dann mehr?

...zur Frage

Wozu braucht man relais?..,--

Im Auto

...zur Frage

Messer zum zeichnen?

Hi Ich habe mir vorhin Zeichen Utensilen geholt. Dabei War ein cuttermesser. Wozu braucht man das beim zeichnen. Gibt es da mehrere Verwendungszwecke?

...zur Frage

wozu den 6. Gang

Ich hab einen Mietwagen eines deutschen Herstellers ( wegen der Schleichwerbung darf ich nicht schreiben das es ein Golf ist ) von einer bekannten Autovermietung (nein nicht Hertz, Europcar oder Buchbinder, es gibt auch noch Sixt)....

Dieses Fahrzeug hat einen 6. Gang....warum frag ich mich... reichten nicht 5 Gänge (ohne Rückwärtsgang ???

...zur Frage

Auto beim Parken - erster Gang oder Auskuppeln?

Hallo, was ist aus welchem Grund fürs Auto beim Parken besser? Auskuppeln - also kein Gang drin zu haben oder im ersten Gang zu parken? Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?