420H Stahl besser oder schlechter als 12C27 Stahl?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Liebe/r Svenn,

der/die ArionC behauptet zwar, daß der 420 HC auf größere Härte gebracht wird, als der 12C27 - allerdings entspricht dies nicht meinen persönlichen Erfahrungen und auch nicht den Angaben aus meinem Stahlschlüssel. Woher mag seine Information wohl stammen?

Ich meine, daß der UNterschied der beiden Stahlsorten für Dich als Anwender von so unwesentlicher Bedeutung ist, daß Du Deine Entscheidung beim Messerkauf nicht davon abhängig machen solltest, ob die Klinge aus 420 HC oder 12C27 besteht. Aus beiden Stählen lassen sich scharfe, brauchbare KLingen anfertigen. Ich vermute, daß man eher aus fertigungstechnischen Gründen zum 420 HC wechselt. Vielleicht ist der 420 HC beim Vergüten unproblematischer als der 12C27. Möglicherweise verzugsärmer oder so und daher weniger Ausschuß, weniger Aufwand und deshalb günstiger ( . . . ist nur ´ne Idee von mir). Von der Gebrauchshärte tun sich die beiden Stähle meiner Ansicht nach nichts.

Ich war selbst einige Zeit auf dem "Trip", daß eine optimale Messerklinge eine Härte von mindestens "100 HRC" haben muß, dabei so biegsam wie eine Feder und natürlich 150 %-ig rostfrei. Außerdem glaubte ich eine geraume Zeit lang, daß ich als Messermacher unbedingt auf diesen "Zug" aufspringen und mitfahren muß, daß sich mein Denken im Zusammenhang mit Messerklingen nur noch um 1/10 HRC mehr oder weniger Härte, um Rostfreiheit nach einer halben Stunde länger im Salzwasserbad und um ein halbes Hanfseil mehr Durchschneiden ohne nachzuschärfen drehen muß - und genau das ist Blödsinn und geht an der Praxis vorbei.

Vielleicht ist es hier mal angebracht, mit eventuell bestehenden Vorurteilen ein wenig aufzuräumen.

Du würdest Dich vielleicht sogar wundern, wie gut Du mit einem Messer schneiden kannst, das aus einfachem Baustahl, Flachstahl aus dem Baumarkt geschmiedet wurde. Es gab Zeiten, in denen kaum etwas Besseres zur Verfügung stand. Natürlich sind solche KLingen nicht so stand- und korrosionsfest, wie eine 440 C- KLinge - aber auch mit den Messern vor 2000 Jahren konnte gut geschnitten werden. Ebenso natürlich gibt es spürbare Unterschiede und wir möchten natürlich etwas ordentliches in den Händen haben. Wir möchten eine KLinge, welche ordentlich scharf und gleichzeitig leicht geschärft werden kann, welche nicht nach wenigen Schnitten nachgeschärft werden muß, nicht zu leicht bricht und nicht nach einem Abend im Freien schon nennenswerte Korrosion aufweist. Soetwas ist allemal leicht zu finden.

Ich rate Dir, Dich nicht darum zu kümmern, ob 12C27 oder 420 HC, sondern darum, ob Dir das Messer gefällt.

Viel Spaß

und genau das ist Blödsinn und geht an der Praxis vorbei

Dem kann ich nur aus vollem Herzen zustimmen. Ich habe ein Messer aus A2-Stahl (daraus werden auch Schrauben hergestellt) eine härte von "nur" 59 HRC. Die Dinge, die für mich zählen: es ist rostfrei, dafür einigermaßen schnitthaltig, "built like a tank" (und hält auch ungefähr so viel aus) und lässt sich angemessen gut schärfen.

Zu dem Messer an sich habe ich eine ausführliche Analyse in einer anderen Antwort geschrieben.

0

Ok, vor einem Messermacher mit offiziellem Stahlschlüssel muss ich den Hut ziehen. Ich habe meine Info aus dem Netz, von einer mehr oder weniger privaten Seite. Hab dort gelesen, das der 420HC zwischen 56-59 HRC hat und der 12C27 "nur 55-58. Ich werde die Seite Suchen und posten.

0

Und keiner hat dem fleißigen Schmied dafür auch nur einen Punkt gegeben.

0

Ich würde sagen, die beiden sind in eeeetwa gleich. Der 420H(C) ist etwas höher gehärtet (ca.58-59 RWC) als der 12C27 (ca.56 RCW), was sich positiv auf die Schnitthaltigkeit ausübt. Zudem denke ich auch nicht, das Gerber plötzlich einen "schlechteren" Stahl verwendet. In jedem Fall ein tolles Messer.

liebe/r ArionC,

ich würde gern wissen, woher Du die Information hast, daß der 420 HC eine größere Härte bekommt, als der 12C27.

Außerdem würde ich gerne von Dir wissen, was die Angabe RWC bedeuten soll - die Zahl davor deutet darauf hin, daß Du Hardness Rockwell nach der Skala C meinst (HRC).

0

Ich denke schon, daß Gerber einen schlechteren Stahl verwendet: weniger aufwändig zu bearbeiten, billiger im Material und auf Grund des Namens des Messers kann man es zu einem hoffnungslos überteuerten Preis verkaufen.

0

Was möchtest Du wissen?