3D Drucker kaufen lohnenswert?

4 Antworten

Was soll bei normaler Benutzung groß kaputt gehen, und wenn sind es i.d.R. relativ günstige Teile.

Meiner Erfahrung nach ist es so, dass die Chinaklone (Holzklasse) sehr günstig sind, aber die Qualität ist an einigen Stellen nicht so gut. Aber letztlich mit logischen Denken und etwas Eigenleistung bekommt man für sehr kleines Geld einen guten Drucker.

Beispiel Prusa i3 sehr günstig. Schwachpunkte sind der Exdruder, für max. 30€ hat sich das Thema erledigt. Führungen der Achsen nicht sehr hochwertig, auch hier gibt es passenden Ersatz.

Ich habe ich Kopf schon einen Neuaufbau des Druckers aus Metall fast fertig. Aber bisher fehlte die Zeit.

Folgendes finde ich wichtig:

  • beheizbares Druckbett
  • keine codierten Filamente
  • Druckbereich min. 15cmx15cmx15cm

Was die Kosten angeht, ich habe bisher neben Filament, Strom folgende Kosten gehabt:

  • Extruderrad (5€) war nicht die Ursache
  • Düsenset 10 Stk (ca. 10€)
  • Extruder ca. 20€
  • Silikonschlauch ca 5€
  • für den Fall der Fälle einen Riemen als Ersatzteil 2,85€

Bisher ist der Drucker ca. 1 Jahr immmer wieder in Betrieb und hat ca. 4 kg Filament verarbeitet.

Das größte Problem, ist am Anfang Ursache und Wirkung zu erkennen. Und vor allem dann die richtige Lösungsweg zu beschreiten. Dass braucht schon etwas an Durchhaltevermögen und es gab auch Frust, da man eigentlich alles richtig gemacht hatte und es trotzdem nicht klappte..

Alles im Allen bin ich froh einen 3D Drucker zu haben, wenn man etwas spezielles braucht mal eben am PC das Teil konstruieren und dann in der Nacht ausdrucken....

Für mich gibt es nur zwei Wege, entweder kaufe ich mir später einen "guten" Drucker oder ich baue die Holzklasse zur Aluklasse um... Aber ich bin froh zum Testen mit der günstigen Version angefangen zu haben.

Ob es sich lohnt kommt drauf an was du damit vor hast, wie viel Ahnung davon hast (oder aneigenen kannst) und welche anderen Hilfsmittel (CAD Programm) du hast.

Wenn du ein Hobby oder eine Arbeit hast, wobei du gedruckte Sachen gebrauchen kannst, kann man durchaus darüer nachdenken.

Es gibt für 2-300 € gute Anfängergeräte aus China. Allerdings müssen diese aufgebaut werden und auch umgebaut werden, damit man sie vernünftig nutzen kann. Die Software musst du auch estmal zum Laufen bekommen. Dafür kann man daraus wirklich nützliche Dinge drucken.
Bei den China Drucker brennt gern mal das Netzteil ab. Dieses sollte man austauschen oder nur unter Aufsicht drucken. Generell sollte aber bei allen vernünftigen Druckern nicht viel kaputt gehen. 
Es gibt auch brauchbare Drucker mit einfacherem Umgang aber diese sind deutlich teurer.

Wenn du nur Objekte zum Spaß drucken willst gibt es viele Modelle im Internet. Alles wirst du dort aber nicht finden. Wenn du also spezifische Dinge drucken willst musst du sie selbst konstruieren/designen. Dazu gibt es Freeware, mit der ich mich nicht auskenne und Professionelle Software. Für Menschen die sich mit soetwas garnicht auskennen, kann der Umgang schwer werden.

Vielleicht kannst du es nun etwas besser einschätzen.

Ein solcher Drucker ist genial. Es gibt Verschleiß-Artikel wie Hotend usw., Die man günstig austauschen kann. Wenn es ein günstiger Bausatzdrucker ist, so kann man xen günstig aufrüsten.

Woher ich das weiß:Hobby – Improvisieren und basteln, wichtig beim 3D-Druck!

Kommt drauf an, in was für einer Preisklasse du kaufst. Bei fast allen must du auch mal selber was reparieren/optimieren. Bei den einen häufiger als bei den anderen.

Mein Tipp daher, kauf dir direkt etwas vernünftiges.

welche Preisklasse wäre denn "etwas vernünftiges"? Also ich hab von nem Kumpel den Tipp bekommen erstmal so im 200-300€ berreicht zu schauen

0
@Timmae99

Die sind natürlich oft brauchbar und liefern gute Ergebnisse, dort musst du aber auch einiges an Arbeit reinstecken.

0

Was möchtest Du wissen?