37.ssw Muttermund 1cm und gmh 1,5cm?

3 Antworten

Wie MaraMiez schon geschrieben hat - das kann alles oder nichts heißen.

Ich war beim ersten Kind ab der 26. Woche zu Hause, Gebärmutterhals war stark verkürzt, habe Mittel gegen Wehen genommen. Das Kind kam ET +1 - und selbst unter der Geburt stand der "Rest" Gebärmutterhals noch.

Kind 2 - alles prima verlaufen, keine vorzeitigen Wehen Gebärmutterhals nur leicht verkürzt, Schleimpropf ging ab bei 38+5, Kind kam bei 39+0.

Noch ein klein bisschen Geduld, dann hast Du Dein Wunder im Arm! Jetzt wäre es ja auch kein Frühchen mehr - daher lass einfach der Natur ihren Lauf. Letztendlich, wenn alles so läuft, wie es soll, "entscheidet" ja das Kind, wann es los geht.

Alles Gute für den Endspurt und die Geburt!

Es könnte sein, dass das Kind in 3 Tagen kommt, es kann sein, dass es noch 3 Wochen dauert.

Das ist immer so unterschiedlich.

Beispiel: beim ersten Kind hatte ich in der 32. SSW muttermundwirksame Wehen und mein Gebärmutterhals stand bei weniger als einem Zentimeter. Ich kam ins Krankenhaus (ich habe von den Wehen absolut nichts gemerkt), bekam Mittel gegen die Wehen. Anfang der 35. SSW ging ich gegen Rat der Ärzte nach Hause, Muttermund war komplett verstrichen und 3 Finger breit offen, Schleimpfropf war weg. Es dauerte trotzdem noch 2 weitere Wochen, dafür ging es dann sehr schnell.
Beim zweiten Kind ging ich bei 35+4 zu einem Routinetermin beim FA. Muttermund fest zu, 2,3 cm lang, absolut keine Wehentätigkeit. Fazit "Das dauert noch." Bei 35+6 hielt ich das Kind im Arm. Kein Kaiserschnitt, mein Körper hat sich einfach von jetzt auf gleich extrem beeilt.

Ist also schwer, sich da an Erfahrungen zu orienitieren :) Rechne einfach damit, dass es demnächst so weit ist, wundere dich aber nicht, wenns am Ende vielleicht sogar über den Termin geht.

7

Danke für deine ausführliche Antwort :) dann heißt es wohl abwarten

0

Es könnten schon Senkwehen sein.

7

Ja die habe ich schon seit 1,5 Wochen. Aber senkwehen öffnen ja nicht den Muttermund oder?

0

Starke unregelmäßige Wehen

Guten Morgen,

habe in 4 Tagen Entbindungstermin und seit vorletzter Nacht unregelmäßige Wehen. Gestern war ich zur Untersuchung beim Frauenarzt, der sagte mir, dass der Muttermund 1 cm auf sei und der gebärmutterhals stark verkürzt. Das CTG hat auch Wehen aufgezeichnet. Der Arzt sagte, ich solle ins KH fahren, wenn die Wehen länger als einen Stunde einen Abstand von weniger als 10 Minuten haben. Jetzt hab ich aber seit gestern durchgehend Wehen so im Abstand von 10-12 Minuten. Sie werden immer heftiger, heute nacht hab ich es kaum noch ausgehalten, aber die Abstände werden nicht kleiner, bzw. nach 1-2 Wehen dann wieder größer. Ist das normal, dass es so weh tut, aber sich trotzdem nichts tut?? Hab die letzten 2 Nächte kein Auge zu gemacht und wenns so weiter geht, werd ich das auch weiterhin nicht. Aber wenns jetzt wirklich losgeht brauch ich doch ein bisschen Kraft... Weiß jemand Rat?

...zur Frage

Muttermund am Ende der Schwangerschaft

meine Frage...meine Freundin ist in der 37 SSW, durch Wehen und andere Komplikationen war sie in einem Krankenhaus. Dort wurde ihr gesagt, der Muttermund wäre 3 cm auf...sie wurde wieder nach Hause geschickt. Jetzt, nach drei Tagen war sie wieder dort, und nun heisst es, der Muttermund wäre etwa 1 cm auf. Kann sie denn ein Muttermund wieder schließen?? Danke für themenbezogene Antworten lg

...zur Frage

Muttermund weit hinten wie lange dauert es noch?

Hallo ihr lieben, ich war heute beim FA sie meinte es würde in ein paar Tagen oder in einer Woche los gehen mit der Geburt, weil ich gestern sehr regelmäßige wehen hatte nach 4 Stunden aber wieder wegging :( Muttermund aber noch weit hinten was heißt das ? Bin in der 38 Ssw. ( Geburtsreifer Befund )

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?