2jähriges kind verweigert essen und/oder turnt die ganze zeit rum beim essen

27 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Liebe BadKittie,du hast hier um Hilfe gebeten und um ehrliche Meinungen.Die will ich dir geben,sie sind aber keineswegs böse gemeint,ich rede nur Klartext um dir zu helfen!!! Auch wenn das natürlich einfacher geschrieben,als getan ist,gibt es keinen anderen Weg,als dass du dich erstmal entspannst und die ganze Sache nicht so verbissen siehst!Du bist auf dem besten Weg in einen Teufelskreis zu kommen mit deiner Wut,Angst und nervlicher Selbstbelastung!!!Auch das was ich dir nun schreibe,hört sich erst sicher für dich als Gefasel an,aber es IST so,vertau mir:KEIN GESUNDES KIND WIRD FREIWILLIG VERHUNGERN!!!!Also,so wie du den Fall schilderst können wir eine Krankheit ausschließen.Zu deiner Beruhigung kannst du aber zum Kinderarzt gehen und den Knirps durchchecken lassen.Desweiteren mach dir folgendes klar:Ein Kind muss,wie jeder andere Mensch auch,Spass am Essen haben und es als grundsätzlich selbstverständliches ansehen.Dazu ist es wichtig,dass es weder fürs NICHT-essen bestraft(oder ausgeschimpft),noch fürs essen BELOHNT wird!Essen ist etwas natürliches und dazu kann man keinen Menschen zwingen.Um so älter ein Kind wird um so mehr entwickelt es auch eigene Geschmäcker.Hinzu kommt bei dir,das dein Kind sich schon ein Spiel daraus gemacht hat.Er zieht durch sein Verhalten deine Aufmerksamkeit auf sich.Das sehe ich daran,das er erst NICHT essen will,lässt du ihn dann und stellst den Teller weg,will er doch.Lass dich auf dieses negative Spiel nicht ein.Es gibt geregelte Mahlzeiten,beziehe dein Kind mit beim Tisch decken und essen machen mit ein.Setzt euch gemeinsam am Tisch,aber esst auch beide.Setz dich nicht nur dazu,um ihn zu füttern,er kann alleine essen.Ab und an malhelfen und ein Löffel voll anbieten ist okay,aber in dem Alter werden Kinder selbstständig und sie haben mehr Spass am selber essen,als am ständigen gefüttert werden.Also jeder isst für sich.Kleckern darf er in dem Alter auch noch.So und nun:Entweder er isst,oder er isst nicht.Will er nicht,lass ihn aufstehen und esse selber weiter.Kommt er zwischendurch wieder,bekommt er NICHTS in den Mund geschoben,denn gegessen wird amTisch.Will er das nicht,gibts halt nix!Und da hilft auch kein Geschrei.Überhören,ihn immer wieder sagen,er bekommt essen,wenn er am Tisch sitzt sonst nicht.Geht er drauf ein gut,ansonsten Teller weg.Dann gibt es erst zur nächsten Mahlzeit wieder was.Wichtig dabei:es gibt dann auch nichts zwischendurch(formuliere das aber nicht als Strafe,bzw.vor deinem Kind gar nicht,sondern achte einfach darauf).Sonst kann er zu den Mahlzeiten ja kein Hunger entwickeln!Sätze wie:"Komm Schatz,lass uns essen,dann malen wir(spielen,basteln,gehen raus...).",fände ich gut,damit schenkst du ihm POSITIVE aufmerksamkeit.Du musst das Versprechen nach dem essen aber auch einhalten.Aber nicht,dass du mich falsch verstehst.Das ist nicht als Überredung zum essen gedacht.Das gemeinsame Spiel findet auf jeden Fall statt,egal ob er gegessen hat oder nicht!!!Nach einer Zeit wird er merken,das mama auch so Aufmerksamkeit gibt und es sie komischerweise gar nicht mehr stört,wenn er nicht essen will.Dann wird das THEATER bald langweilig und sinnlos für ihn.Merke dir,den Stress machst du dir zur Zeit selber,weil du Angst hast dein Kind isst zu wenig.So erreichst du aber nur das Gegenteil,wie du sicher schon gemerkt hast.Und leeressen muss ein Kind seinen Teller auch nicht!Außerdem gebe ihm KLEINE Portionen,er ist ein Kind.Viele Mütter machen die Teller fast so voll,wie ihren eigenen.Lieber wenig drauf tun,so hat man dann auch mal den Erfolg des Nachnehmens;-)Ich habe schonmal 2x zu diesemThema geantwortet.Ich weiß nicht,ob und wie du das lesen kannst,wenn du überhaupt möchtest.Aber imGrunde habe ich mich bemüht alles wichtige zu schreiben.VIEL ERFOLG UND GEDULD!!!LG Takie
P.S:Statt abends schlechte Laune zu haben,kannst du dann nicht mit deinem Partner über dieses "Problem" sprechen,dann kommst du dir nicht so allein damit vor und deine Wut verraucht schneller...?!

vielen vielen dank :) kleine portionen bekommt er, die isst er dann auch meistens auf (wenn er isst), und wenn er noch was will bekommt er das auch, also ich stopf ihn nicht voll.

0
@BadKittie

Hallo Takie, ich finde Du hast Dir dankenswerte Mühe gemacht und sehr gut beschrieben, wie man sich dem Kind gegenüber, was das einem Kind das Essen zu reichen oder es anzutragen, betrifft. Ich habe mich nur mit dem Appetit bekommen, den Appetit evtl. nicht mehr zu haben oder nicht haben zu können, befasst. Alles andere hast Du genau getroffen.

0
@BadKittie

BadKittle, bedeutet Dein Danke auch, dass Du Takies Tips sehr gut nachvollziehen kannst oder verstehst und auch gut findest und es vielleicht mal so versuchen könntest?

0
@1f2in

ich werd es auf jeden fall so versuchen. und mit dem obst, das folgt ja direkt auf das essen, also als nachspeise.

0
@BadKittie

BadKittie,beziehe das Obst doch einfach in das Frühstück mit ein.Man kann z.B.wunderbare Obstspieße machen,immer abwechselnd ein Obststuck und ein Stück Vollkornbrot auf ein Schaschlikspieß pieken.Natürlich die spitzige Seite abschneiden!Das geht schnell,kommt super bei Kindern an und ist vitaminreich.ICH HALTE ES NÄMLICH NICHT FÜR bESONDERS VORTEILHAFT DAS OBST DIREKT NACH DEN MAHLZEITEN ZU GEBEN.Das weiß der Kleine doch,warum soll er dann vorher Brot oder anderes essen.Ich finde das auch viel zu kompliziert und häufig gegessen.Du machst dir unnötig mehr Druck,weil selbst wenn der Kleine sein Brot morgens gegessen hat,musst du dann dich noch drum kümmern,das er "die tägliche Obstration"zu sich nimmt.

0

Tja Machtkampf. So was lieben die Kinder in diesem Alter. Am besten du tust ihm nur wenig auf, das darf er dann selber essen. Kinder schrecken oft vor zu vollen Tellern zurück.Mag er nicht auch gut. Dann gibts halt bis zur nächsten Mahlzeit konsequent nichts, aber auch wirklich nichts! Sllte er aufessen und mehr wollen auch kein Problem. Auch wenn er mal drei tage nichts essen sollte. Keine Angst er verhungert nicht freiwillig. Wichtig ist das er trinkt.

Die Kämpfe,---- führen die Eltern und zwar gegen ihre Kinder, weil sie ihre Kinder leider, leider immer noch nicht verstanden und begriffen haben.

0

wenn es keine gesundheitliche propleme sind, heißt es jetzt. wer verliert zuerst die geduld, könnte gut möglich sein, das dein kind deine geduld ausreizen möchte, und es spass maacht, mutti zu ärgern. da gibs bestimmt rezepte dafür, aber ich keine ahnung habe. vielleicht mal gannz ruhig bleiben. und sagen, so, wenn du in 10.min nicht aufgegessen hast, nehmst du an das du nicht hunger hast, kannst ja den teller wegstellen

ich seh auch das es ihm spass macht, der grinst ja auch wenn ich schimpfe ...

0
@BadKittie

ein appetitloses 2jähriges Kind, warum auch immer, das wäre die Frage, kann die Situation nicht so einschätzen und einordnen oder überschauen, wie Du das nun befürchtest. Für mich zeigt sein "grinsen" nur, dass er ein liebes freundliches kleines Kind ist, das mit Deinen Aufforderungen und Worten noch nichts anfangen kann, weil er ja selbst noch nicht wissen kann, warum er absolut keinen Appetit mehr hat oder nichts essen kann. Das müsstest du mit Unterstützung eines guten Kinderarztes z.B herauszufinden versuchen. Ein so kleines Kind tut nichts um Mama zu ärgern, das erledigt Mama schon eher selbst für sich, wenn ihr Kind nicht so "funktioniert", wie sie es gerne haben würde.

0

Mein Sohn will nicht richtig essen!

Hallo! Ich habe ien Problem mit meinem 15 Monaten altem Sohn. Er will nicht richtig essen. Zumindest nicht vom Tisch. Bei allem was ich ihm versuche zu geben, dreht er sofort den Kopf weg und probiert es nicht einmal. Wenn ich im dann ein Gläschen Menü gebe, isst er es sofort. Ich weiss einfach nicht was ich machen soll. Zwischen durch koche ich ihm auch extra Gemüse, das isst er dann auch teilweise. Da ich aber berufstätig bin, habe ich nicht immer die Zeit zwei verschiedene Gericht zu kochen. Als wir angefangen haben, dass er vom Tisch mit isst, hat er manche Sachen gegessen. Aber jetzt gar nix mehr. Auch nicht die Sachen, die er schon gegessen hat (und nciht nur einmal). Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Weiss mir keinen Rat mehr.

...zur Frage

Versage ich jetzt als Mutter?

Hallo Zusammen ,

ich werde immer Trauriger alles ein Chaos und ich kann nicht mehr so wie es jetzt ist nach Vorne blicken !

Ich und mein Sohn wir lieben uns zwar und haben auch eine mittelmäßig gute Beziehung zueinander , jedoch fühle ich mich leer sehr leer wenn ich erhlich bin kommen bei mir schon Gedanken bei mir wie wenn ich zbsp. Dusche ( warum dusche ich überhaupt wenn ich eh wieder dreckig werde ) oder beim Aufstehe auch schon ( es wird der gleiche Tag sein , wie gestern und so wird es weiter gehen ) . Ich muss auch sagen alle Erzieher die mein Sohn beglitten habe , kamen immer an ihre Grenzen. So geht es mir seit er 3 Jahre alt ist jetzt ist er 6 Jahre . Ich liebe ihn so sehr und versuche auch alles richtig zu machen . Das Jugendamt stand immer hinter mir, doch jetzt wird es für mich immer schlimmer und für mein Sohn auch . Ich habe keine kraft mehr ein Kind zu erziehen vllt. liegt es daran das ich mich aufgeben muss für mein Sohn jeden Tag . Ich spiele gerne mit ihm oder gehe raus auf den Spielplatz höre ihm zu und schaue zu wenn er spielt . Doch wenn er bei meiner Mutter am Wochenende ist bin ich einfach so ausgeglichen und entspannt , kaum kommt der Sonntag morgen Werde ich wieder sozusagen deprimiert weil ich weiß , er wird heute wieder schon nach Hause kommen . Für mich bedeutet das als würde man mir die Luft zum atmen nehmen , es klingt zwar hart aber es ist auch hart für mich so ein anstrengendes Kind zu erziehen was eigentlich auch ganicht wirklich funktioniert egal wie ich es ihm erkläre alles was wir ihm beibringen möchten ist gleich ein Angriff für ihn von uns . Man muss erst lauter werden oder gar im Streit enden und das täglich 10 mal mindestens . Es wird mir zu viel , ich will nicht das er weg wäre für immer aber ich glaube es wäre besser für uns beide , da ich auch zbsp. im Heim War und dort konnte ich auch viel lernen und mich gut entwickeln was bei meiner Mutter nicht möglich War . Deshalb versuche ich schon immer bei meinem Kind alles richtig zu machen um ihm eine schöne Kindheit zu bieten . Naja habt ihr mir Ratschläge?

Ich bin 24 Jahre alt und mein Sohn 6 er kommt in 2 Wochen in die Schule und hat Adhs und weiß nicht mit sich anzufangen ist gerne nur bei den Erwachsenen um nicht alleine zu sein aber dann auch wieder nur um uns zu provozieren , spielt man was mit ihm und hört auf heißt es nach 5 Minuten mir ist langweilig .Meine Mutter nimmt ihm am Wochenende manchmal , jedoch ist das auch kein guter Umgang für ihn aber sonst hätte ich keine ruhe oder mal eine Auszeit . Wir hatten auch schon eine erziehungsberatung und eine FamilienHilfe und Therapien für ihn nichts half uns weiter . Vielleicht bin ich auch garnicht mehr bereit dafür , aber ich will ihn nicht weg geben jedoch wäre es für uns evtl besser , ich liebe ihn so sehr will ihn nicht Traurig machen aber ich habe angst wenn es so weiter gehen würde das es Eskaliert und ich psychisch noch mehr kaputt werde und das ist ja nicht das Ziel? Danke und LG

...zur Frage

Mein Sohn ( 12 ) sitzt nur noch vor dem Handy?

Hallo,

ich weiß nicht mehr was ich tun soll...Mein Sohn 12 Jahre sitzt nur noch vor dem Laptop / Fernseher und oder Smartphone. Er vernachlässigt sein Freundeskreis und ist sehr demotiviert.

Ich weiß dass wir in einer Zeit leben, wo das Internet nichtmehr wegzudenken ist. Aber er kann sich OHNE Internetverbindung nicht beschäftigen. Schalte ich den Laptop / Handy aus, setzt er sich vor die Play-Station.

Wird alles ausgeschaltet, "dreht er durch" und es endet in einer sinnlosen Diskussion.

Natürlich gebe ich die Schuld NICHT meinem Sohn, sondern meinem Mann & mir! ( Ich bin noch eine recht "junge" Mutter bin 32 Jahre, mein Mann ist 41 )

Aus diesem Grund stelle ich auch die Frage hier im Forum und möchte gerne ein paar Tipps bzw. Eure Meinungen dazu hören. Was machen wir nur falsch ?

Mein Mann ist da völlig desinteressiert. Auch er ist sehr dagegen, dass mein Sohn Stunden vor dem Fernseher / Handy verbracht, aber wirklich was unternehmen tut er nicht.

Ich kann mich einfach nicht konsequent durchsetzen.

Mein Sohnemann leider unter LRS und ich weiß, dass es die größte Strafe ist ihn vor den Fernseher / Laptop und oder Smartphone zu setzen. Zudem schaut er sich nichts sinnvolles an, sondern überwiegend "Live-Streams im Bereich Gaming / Zocken"

Ich dachte mir schon, dass endlich ein Hobby/Verein hermuss. Aber auch da findet er 1000e Ausrede nicht hinzumüssen. Und so wird ein Verein nach dem Anderen abgebrochen.

  • Was soll ich nur tun ?

Grüße aus Köln

Sonja

*Danke für Eure Meinungen / Antworten...Auch wenn ich nicht gleich Antworte. So lese ich doch alle Antworten durch. Vielen Dank!

...zur Frage

Waren Kinder damals rücksichtsvoller und besser erzogen?

oder irre ich mich ? ich habe nämlich oft den Eindruck, daß Kinder früher besser erzogen waren und sich z.B. auch gegenüber den Nachbarn weitaus rücksichtsvoller verhalten haben als dies heute der Fall ist. heutzutage geniessen Kinder scheinbar absolute Narrenfreiheit und " dürfen " alles, aber wirklich alles - ohne Rücksichtnahme auf andere Menschen. warum ist das so ? warum hat sich die Kindeserziehung im Wandel der Zeit so nachhaltig verschlechtert ?

...zur Frage

Kind spielt nur mit dem Essen?

Hallo.. meine Tochter (18 Monate alt) spielt seit einigen Tagen nur noch mit dem Essen...reisst es auseinander...wirft es rum...dreckelt nur rum und isst kaum was...

Sachen, die sie eigentlich gerne isst..mag sie nicht mehr...

sie ernährt sich überwiegend nur von Keksen und ähnlichem...

Das Mittagsessen, Brot, Wurst, Käse etc. wird nicht gegessen und nur weggeworfen!!!

Und was noch dazu kommt..ich darf sie nicht mehr füttern!! Sie will alleine essen und nimmt GARNICHTS von mir egal ob Fingerfood oder der Pudding vom Löffel...

Eine riesen Sauerei jedes mal weil sie nur spielt und es überall hin schmiert...

Was kann ich tun??? ist es nur ne Phase??

...zur Frage

Tochter 6 total Aggressiv und Frech?

Hi liebe Mütter, Väter und Erfahrene, mein Problem ist meine Tochter 6 ist zurzeit im Kindergarten und ist TOTAL Frech und Aggressiv. Sie streckt immer die Zunge raus, zuckt mit den Schultern oder verdreht die Augen wenn man mit ihr redet oder sie verwarnt. Sie ist sehr Aggressiv obwohl wir Dienstags zum Schwimmen und Donnerstags zum Fußball gehen. Bei anderen Kindern und Eltern ist sie meistens ein Engel und sehr Hilfsbereit und Einfühlsam darauf bin ich echt Stolz aber zuhause geht es nicht mehr. Noch dazu kommt das sie immer in unserem Elternbett schläft und es nicht schafft in ihrem eigenen Bett zuschlafen. Wir haben noch eine 20 Jährige und 17 Jähriger Tochter. Sie verstehen sich zum Glück alle gut zusammen. Meine Frage nun was kann ich gegen sie machen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?