25 gründe warum man die anweisungen eines lehrers befolgen soll

5 Antworten

  1. Weil Du in der Schule bist um von ihm Erziehung ebenso wie Wissensvermittlung zu erfahren und nicht in Anarchie zu verfallen, 2. weil er im Regelfall bemüht sein wird, diese Aufgabe gut zu erfüllen und Dir momentan alters- wie entwicklungsbedingt die Einsicht dahingehend noch fehlen dürfte, 3. weil er es schlichtweg - alters- wie ausbildungsbedingt - besser wissen dürfte als Du, 4. weil die BRD einen hierarchisch geordneten Strukturaufbau hat und Du in der Hierarchie noch weiter unter Deinem Lehrer stehst als dieser unter seinem Direktor, 5. weil sich früh krümmt, was ein Häkchen werden will, 6. weil was Hänschen nicht lernte, Hans nimmermehr lernt, 7. weil von der Befolgung der Anweisungen von Aufsichtspersonen im Einzelfall auch sicherheitsrelevante Umstände, ja selbst Leben abhängen können, 8. weil der Lehrer die Verantwortung trägt für Dich ggü. Dir, Deinen Eltern, der Lehranstalt, dem Staat, 9. weil es gutem Brauch entspricht, 10. weil das Recht der Macht folgt, 11. weil Du damit auf Dein weiteres Leben vorbereitet wirst als bspw. Bürger, 12. als Ehepartner, 13. als Angestellter, 14. als Wähler, 15. als Verkehrsteilnehmer, 16. Wehrpflichtiger etc. pp., Funktionen, in denen Du (s. o. Pkt. 4) ebenfalls Anweisungen Vorgesetzter zu befolgen hast. 17. weil Du damit die Disziplin in der Schule Dich betreffend erhältst, 18., weil Deine Regelkonformie diejenige Deiner Mitschüler fördert, 19. weil das schon immer so war, 20. weil, hätte er Deinen Anweisungen zu folgen, sich Deine Mitschüler fragen würden, warum er nicht die ihren befolgen muß, 21., weil, müßte er Euer sämtliche Anweisungen befolgen, er nicht mehr zum Unterrichten käme, 22., weil er dafür bezahlt wird, 23. weil Deine Zeit, anderen Anweisungen erteilen zu können, noch nicht gekommen ist und 24. nie kommen wird, wenn Du hierarchische Strukturen per se ablehnst, 25. weil er Dir Strafarbeiten aufgeben kann und nicht Du ihm. Quod erat demonstrandum. OK?

So klasse, dass man es in allen Schulen einrahmen und an die Wand hängen müsste!!!

0
@yprada

Bis auf Punkt 25. Der ist so nicht korrektm zumindest in NRW.

0

Hallo Liloa, mich interessiert an deiner Frage, ob das eine "Strafarbeit" ist oder ob es eine Übung im Rahmen der Vorbereitung auf eine Erörterung, auf das Argumentieren, Entfalten von Argumenten ist usw. Falls du die Zeit findest, würde ich mich über eine Antwort hier freuen.

a) damit wenn was schief geht, man die Schuld auf den Lehrer abwälzen kann, da er die Verwantwortung für seine Anweisungen übernehmen muß. b) weil man zu faul ist eigenen Entscheidungen zu treffen und so länger geistesabwesend sein kann c) weil auch alte Leute noch einen Lebenszweck haben müssen

ist zwar richtig, aber ich gehe nicht davon aus das der lehrer sowas lesen will

0

weil man sonst Strafarbeiten schreiben muss, man kriegt nur Ärger. Außerdem wolln die ja auch was zu sagen haben !! ^^

damit man gleich lernt, dass man auf beamte hören muss. lehrer sind nämlich viel besser als alle gewöhnlichen leute.

Was möchtest Du wissen?