230V 1 Leiter = Kurzschluss?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

So funktioniert Strom nicht, Strom fliest an sich nicht immer (wie ein Strom Wasser oder so), ein Kurzschluss würdest du bekommen wenn du zwei aktive aber unterschiedliche Leiter verbindest.

In deinem Fall hast du nur eine Phase die Strom zuführt, wenn du diese wieder mit sich selber verbindest bekommst du lediglich weniger widerstand weil du den Querschnitt des Übertragendes Materials erhöhst.

nein, kurzschluss gibt es keinen, aber wenn die beiden L1 von unterschiedlichen sicherungen mit je 16 Ampere kommen, kann im besagten stromkreis ein gesamtstrom von 32 ampere fließen. das kann je nach dem zu problemen mit z.B. einer mehrfachsteckerleiste etc, führen.

lg, Anna

Na, das wäre aber eine seltsame Installation, ist gar nicht denkbar !

0
@dfllothar

ich habe schon viel seltsamere dinge gesehen z.b. dass jemand versucht hat, 2 phasen einer drehstromleitung zusammen zu fassen, was natürlich nicht funktioniert hat.

lg, Anna

0

auch wenn man 2 Leiter miteinander verbindet, dann ist das ein Kurzschluss.

Dummerweise wird aber Kurzschluss mit dem Verbinden einer Phase mit einer anderen Phase oder einem Nullleiter oder Erde gleich gesetzt.

In einer Verlängerungsschnur die als z.B. 3 Drähten ( blau, braun gelb/grün) besteht sind die einzelnen  Drähte als Litze ausgeführt. Dort sind auch die einzelnen Litzen-Drähte miteinander verbunden. Sie sind an vielen Stellen kurzgeschlossen. Das ist so gewollt, damit über so einen Draht viel Strom geleitet werden kann.

Etwas anderes ist es. wenn man mehrere einzelne Drähte ( damit sind nicht die Litzen-Drähte gemeint) parallel verbindet.
Logisch, auch da wird der Widerstand kleiner. Trotzdem verteilt sich der Strom nicht ganz so gleichmäßig auf die beiden Drähte (hängt von der Länge und vom Querschnitt ab) wie bei Litzen.
Ein Draht wird immer mehr belastet als der andere.

Nein, es gibt keinen Kurzschluss. Du erhöhst dadurch den Leiterquerschnitt, so als würdest Du ein dickes Kabel verwenden

Die Spannung zwischen L1 und L1 ist immer gleich Null. Wo es keine Spannung gibt, kann es auch keinen Kurzschluss geben!


es passiert nix denn es ist die selbe phase

Wenn Adern die gleiche Farbe haben kannst Du sie zusammen hängen. Diese Antwort ist aber ohne Garantie, denn was weiß ich wie alt Deine Verkabelung ist und wenn Du keinen FI Schutzschalter hast, dann lass besser einen dran der weiß was er tut.

danke :) nein ich mache nichts an einer elektrik. hab mir nur einen schaltplan angeschaut von einer wechselkontrollschaltung und im zustand aus ist l1 auf l1 und das hab ich nicht ganz verstanden mit dem l1 auf l1. vielen dank!

0

Ich verstehe nicht., was das mit 2 Adern von L1 aufsich hat. Entweder wird die 2.Ader als Abgang zu einem anderen Ansschluss verwendet oder es ist einfach eine Parallelschaltung zur Erhöhung des Leiterquerschnitts.

Rückfluss-Strom kann nur über den Null-Leiter Mp fliessen, oder, was aber nicht sein soll, über die Schutzerdung PE.

 dfllothar (Ing,).

strom fließt auch zwischen L1 L2 oder L3

Null bildet eben den Nullpunkt,

eine Phase gegen null sind dann eben 230V(-230V)

da die Leiter um 120 grad phasen verschoben sind kommen wir auf die berühmten 400V (-400V)


0
@Kiboman

Na ja, schon richtig, aber danach ist garnicht gefragt. Es geht nur um die Phase L1.

0

Noch beigefügt: Die 2. L1 führende Ader kann eine Zuleitung zu einem Wechselschalter sein, der an anderer Stelle installiert ist.

0

Was möchtest Du wissen?