230 V leitung nochmal absichern?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

ich weiß schon was du meinst, aber das wird so nichts werden, denn der 2,2 kW Kompressor alleine kommt schon auf knapp 12 Ampere, weil du hier den Blindanteil übersiehst. ohne eine 2. Zuleitung ist der gleichzeitige Betrieb beider Kompressoren zu gleich quasi auszuschließen. 

betriebst du sie abwechselnd, ginge das, nur ist der abwechselnde betrieb mehr oder weniger schwachsinn.

meine empfehlung: hol dir ein entsprechend größeres 230 volt gerät, mit einem ordentlichen Druckluftbehälter....

wenn das immer noch nicht reicht, weil du mehr luft brauchst z.b. zum strahlen, dann würde ich zu einem drehstromgerät mit mindestens 690 Litern Ansaugleistung und einem tankvolumen von 90 Litern raten und eine entsprechende zuleitung in die garage legen (lassen)... ggf. auch einen schraubenkompressor.. alles andere wäre zeit und geldverschwendung.

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, du musst eine separate Leitung von der Verteilung oder Unterverteilung da hinziehen mit separater Sicherung.

"kann ich jetzt 1 Steckdose nochmal absicher z.b mit einem Automaten ?"

Das läuft ja dann immer noch über die gleiche Leitung und den gleichen Leitungsschutzschalter und würde absolut gar nichts bringen.

"An einer Steckdose kann man ja 3600Watt leistung max "abrufen" "

Es sind 3680W.

Wie ist der Querschnitt der Leitung? 1,5mm² oder 2,5mm²? Sind die Leitungen auf oder im Putz verlegt?

Müssen die zwei Kompressoren tatsächlich gleichzeitig laufen?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bin zwar kein Elektriker, aber aus Erfahrung würde ich sagen, daß Deine Zuleitung zu knapp ausgelegt ist, da der Anlaufstrom bei Kompressoren deutlich höher ist als der Betriebsstrom.

Ich selbst hätte nicht nur ein 20A Leitung gelegt, sondern gerade für die Garage mit dem höheren Risiko einen FI-Schalter zwischengesetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von germi031982
24.01.2016, 23:49

Wenn da ein Schuko-Stecker dran ist, dann ist die Absicherung auch korrekt und ausreichend.

Schuko-Steckdosen darf man nicht mit mehr als 16A absichern, die sind nur für einen dauerhaften Nennstrom von 10A zugelassen, dürfen aber kurzzeitig mit 16A belastet werden.

Wenn also ein Hersteller Geräte mit Schuko in den Handel bringt, dann darf das nicht mehr als eben 16A (Nennstrom) ziehen. Und solche Sachen wie Anlaufstrom werden da nicht berücksichtigt, die sind mit eingerechnet und machen effektiv nichts aus. Zumal die Sicherung, bzw. Leitungsschutzschalter, das meist auch abkann. Nur bei den alten mit H-Charakteristik könnte es Probleme geben, aber B oder L und erst Recht C machen da keinen Ärger.

Was dauerhaft 16A mit 16A betrieben werden darf sind die CEE-Steckdosen, in der dreipoligen Ausführung sind die blau. Auch bekannt als Campingstecker.

0

wäre es denkbar dass die 2 Kompressoren abwechselnd einschalten sprich wenn einer läuft wird Stromversorgung vom anderen unterbrochen ? Dann kannste alles so lassen wie es ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst Steckdosen oder auch direkt die komplette Zuleitung der Garage noch einmal in der Garage absichern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Raffael16
26.01.2016, 22:14

Und wie funktioniert das dann genau ? also was brauche ich und wo absichern etc

0

Wenn die 230V Leitung nicht zu lang ist,kannst Du auch auf 20A erhöhen.Das müßte für Deine Zwecke ausreichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?