2 Tage altes Mett gegessen?

6 Antworten

Das ist tatsächlich schon grenzwertig, aber du hast es nun schon gegessen, da muß dein System jetzt damit fertigwerden. Normalerweise ißt man nur frisches Mett, am besten früh kaufen, bis Mittag essen. Abend sollte man es dann schon braten, erst recht am nächsten Tag.

In rohem Fleisch vermehren sich nunmal die Bakterien schnell. Wenn du ein robustes Verdauungssystem hast, kannst du es überleben, mal überspitzt gesagt. Trink noch einen Verdauungsschnaps und einen Topf Tee, damit es schneller durch ist......

Bei gehacktem Fleisch ist das Risiko besonders groß, dass sich Botulinumtoxin entwickelt, was tödlich ist. Das tückische ist, das man es weder sieht, schmeckt, noch riecht.

Da aber Mett gesalzen ist, und (hoffentlich) kühl aufbewahrt wurde, ist die Gefahr in den ersten zwei Tagen wiederum gemindert. Zudem liegt ja nicht regelmäßig ein Befall mit Clostridien vor, es ist zum Glück wohl eher die Ausnahme.

Falls Du in den nächsten Stunden den Beginn der Symptome bemerkst, die Du unter 'Botulismus' googeln kannst, zögere nicht, dich mit einem Arzt in Verbindung zu setzen.

Das gefährliche an solch altem Mett (was in der Regel am Tag der Herstellung gegessen werden sollte) sind Salmonellen die sich bilden. Wenn du Probleme mit deinem Magen oder Darm bekommst solltest du zum Arzt gehen und dem auch sagen dass du das Mett gegessen hast. Salmonellen: http://www.medizin.de/ratgeber/salmonellen.html

Was möchtest Du wissen?