17 Jahre Altersunterschied, was sagt ihr dazu?

23 Antworten

Ich halte gar nichts davon. Ich denke nicht, dass es in der Gesellschaft verpönt ist und nicht akzeptiert wird sondern, dass ältere Generationen einen anderen Blick auf Beziehungen haben. Ich erlebe das auch, dass ältere Männer sich junge Mädchen holen für ihren EgoPush, von Familie und Freunden belächelt werden und das Mädchen schwebt im 7. Himmel, malte sich weiß Gott was aus und sobald die rosa Brille weg ist, es mal um ganz substantielle Dinge geht, zusammenziehen, Haushaltsführung, Finanzen/Kontoführung, sich mit Ämtern herum schlagen, Urlaubsplanung etc da kann so etwas schnell zu Reibereien führen. Er lässt sich  nicht sagen wo es im Leben lang geht und sie wird sich irgenwann untergebuttert vorkommen. Das sind völlig ungleiche Machtverhältnisse.

Bei mir persönlich ist es auch so, dass ich einen Uni Abschluss habe und auch einen Partner wollen würde der auch einen ähnlichen Bildungsstand hat, wo Themen wie Heirat und Kinder geklärt werden kann, ein Partner der gefestigt ist und mit beiden Füßen auf der Erde steht, jemand der langfristig planen kann. Soll jeder machen was er will, ich kann nur von mir reden und ich könnte mir das keinesfalls vorstellen.... mein Mann ebenfalls nicht.


Also ich hatte schon eine Beziehung mit einer Frau, die 18 Jahre jünger war und die genau 18 war, als wir zusammen kamen. Hat eigentlich ganz gut funktioniert. Ob jemand hinter unserem Rücken gelästert hat, kann ich nicht sagen. Wir waren mehrere Jahre zusammen und ich war sogar bei ihren Eltern und der Verwandschaft komplett akzeptiert, was vieles vereinfacht hat.

Das Alter ist nicht so sehr das Problem, es sind dann eher die verschiedenen Lebeneinstellungen und Sichten. Ich hatte vor kurzem eine Affäre mit einer Studentin und da hat es beziehungsmäßig überhaupt nicht funktioniert - wir hatten zwei komplett verschiedene Leben.

Was die Leute über einen erzählen ist mir egal. Wenn die kein eigenes Leben haben, sollen sie doch über Andere reden.

Bin mir nicht sicher, aber solange Du minderjährig bist, könnten Deine Eltern Dir den Umgang mit ihm verbieten. Rechtlich gesehen ist das eine Art Graubereich. Wenn niemand zu etwas gezwungen wird - kein Problem, aber manche Dinge könnten auch Auslegungssache sein.....

Also ich finde das nicht so gut. Das sind ganze andere Lebenseinstellungen, andere Lebensphilosophien. Der ältere von beiden hat deutlich mehr Erfahrung und wird jede Diskussion, jede Situation für sich gewinnen.

Der jüngere Mensch ist in allen punkten unterlegen und das halte ich einfach für gefährlich und das man diesen dann sehr einfach kontrollieren bzw. ausnutzen kann ohne das dieser es sichtlich mitbekommt.

Ich würde daher von solchen experimenten abraten. ich denke sexuell attraktiv sollte eine 17 Jährige auch nur junge Männer finden. Meine Freundin und ich haben 8 Jahre unterschied und selbst da merkt man deutliche unterschiede.

Ich rate deshalb davon ab.

Naja, also mit dem Argument der "sexuellen Attraktivität" möchte ich widersprechen. Es gibt 40- oder 50-jährige, auf die manch Mittzwanziger neidisch wäre.

Unabhängig davon finde ich, dass es in einer Beziehung "harmonieren" muss, da spielt Sex nicht die Nummer 1.

Sorry, meine Meinung.

0
@wewog

Gut das ich über Mittzwangig bin :) - Du hast deine Wahl doch schon längst getroffen. In seinem Leben wird Sex jedoch eine sehr große Rolle spielen. Ob du das wahrhaben möchtest oder nicht. Er macht seinen guten Deal, kann sich sexuell an dir ausleben. Später guckst du auf Facebook durch die Freundesliste und siehst deine alten Klassenkameraden die mit hübschen Kindern, attraktiven Mann und großen Zielen gerade Urlaubsbilder posten. Spätestens dann wirst du feststellen, das dein Weg hätte sehr viel besser laufen können. Alles gute dir.

1

Was möchtest Du wissen?