12V Strom auf 220V Leitung?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du kannst die normalen Kabel nehmen. Die Spannung ist da egal. Je dicker die Kabel, desto besser fließt der Strom. Also eher dickere Kabel als dünnere.

so wie du das schreibst, klingt das sehr allgemein. 1.Die Änderung der Spannung ist ** in diesem Fall egal,** da die Spannung verringert wird. 2. "Je dicker die Kabel, desto besser fließt der Strom" Schonmal was von Wirbelströmen gehört? In diesem Fall auch irrelevant

0
@Ninjutsu

was bedeutet dies nun für mich? Alte Erdkabel sind o.k.? Trotz der Wirbelströme?

0

Es ist klüger den Trafo nah an die Beleuchtung anzusetzen, wegen des Leiterinnenwiderstandes usw. Und ja wenn man den Trafo dazwischen klemmt sollte am anderen Ende auch die gewünschte Spannung sein.

wer LESEN kann ist klar im Vorteil. er schrieb ja ERSETZEN.. also 230 Volt netz abklemmen und 12V Netz einbauen.. Der Trafo wie beschrieben in der Garage macht Sinn, da dieser vermutlich NICHT witterungsbeständig ist. Und die alten 230V Leitung solltest du unbedingt drin lassen und diese für die 12V benutzen. Denn je kleiner die Spannung umso grösser der prozentuale Spannungsabfall an der Leitung. Der Spannungsabfall ist der Leitungsverlust infolge Drahtwiderstand. Und der ist umso grösser, je länger die Leitung ist. 100 Meter 1,5mm2 Draht haben etwa 1,16 Ohm widerstand, während ein draht von 0,25mm2 ein widerstand von 7 Ohm hat.

12 V Strom auf 220 V Leitung gibt es schon einmal garnicht. Der Strom wird in Ampere angegeben und nicht in Volt.

Die alten Kabel müssten ausreichen.

die kabel an sich würden aufjedenfall reichen. wenn allerdings noch die bisherigen 220V auf der leitung anliegen, wird das unterfangen stirnrunzel "schwierig"

0
@Ninjutsu

smile Nein, das ist selbst mir klar.... der 220/230V Strom wird abgeklemmt.

0

Danke!

0

Was möchtest Du wissen?