12V Relais mit 1.5 V ein / aus?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Spule eines Relais ist für eine bestimmte Spannung ausgelegt. Die Spannung ist nötig um das erforderliche magnetische Feld aufzubauen und somit den Anker anzuziehen, welcher dann die Kontakte betätigt. Die erforderliche Spannung muss also an den Steuerkontakten anliegen. Es gibt übrigens auch Relais für Gleichspannung oder Wechselspannung.

Allen Relais ist eins gemein. Sie brauchen eine Steuerspannung um anzuziehen. Die Schaltkontakte sind meist potenzialfrei, d.h. es ist egal ob Wechsel- oder Gleichspannung. Allerdings nur bis zu einer gewissen Höhe (Herstellerangaben beachten) und auch nur bis zu einem gewissen Stromfluss.

Ein 12Volt Relais heisst deshalb so, weil es beim anlegen von 12 Volt schaltet. Es schaltet vermutlich auch schon bei 10-11 Volt, bei 1,5V allerdings nicht.

Nein, das wird wohl nicht schalten, der Elektromagnet kann mit 1,5V die Federkraft nicht überwinden. Du könnstest höchstens probieren, die Rückstellfeder schwächer zu machen, dass es noch einschaltet, aber auch noch ausschaltet. Also eine sichere Sache ist das nicht.

nimm die passende spannung dann geht es auch

ein Relais hat meist einen sehr großen Toleranzbereich für die Betriebsspannung der Spule das können schon mal -20/+15% (ca. 9 bis 14V) sein. 1,5V aber ganz sicher nicht.

AUS schalten kann man jedes Relais mit einer Spannung die kleiner der "Haltespannung" ist, das geht also, nur bekommt man es vorher nicht an.

Habe die Feder etwas lockerer gestellt..

1,5 V sind kein problem mehr.

Der abstand ist aber immer noch großgenug das keine Gefahr besteht, das sich der Stromkreiß schließt.

0

Das wird auf die geringe Spannung nicht reagieren.

Kann ich es nur mit 12v an und aus schalten??

0

Was möchtest Du wissen?