1 Stunde auf Planet A = 7 Jahre auf der Erde...

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Effekt basiert entgegen den meisten Antworten hier nicht auf der Zeitdilatation bei hohen Geschwindigkeiten, wie aus der speziellen Relativitätstheorie bekannt, sondern auf der Zeitdilatation in starken Gravitationsfeldern, ein Effekt der allgemeinen Relativitätstheorie. Da hat sich also nichts mit hohen Geschwindigkeiten bewegt, es lag nur an der starken Gravitation neben dem supermassiven Schwarzen Loch.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Masterabschluss Theoretische Physik

Die Erklärung durch die gravitative Zeitdilatation gefällt mir sehr gut. (Im Gegensatz zu Minkowski und dem ganzen Längenkontraktionsgerede was mir bei längerem nachdenken darüber Hirngulasch beschert)

Nun eine letzte Frage zu dem Ganzen...

Ist das alles experimentell belegt oder ist es eben nur Theorie? Sorry, ich muss das fragen. 

0

Vielen Dank!

0

Hier eine vereinfachte Erklärung: wir alle bewegen uns durch die Raumzeit. Addiert man die Geschwindigkeit im Raum mit der Gedchwindigkeit der Zeit erhält man die Lichtgeschwindigkeit. Also bewegen wir alle uns gesamt mit Lichtgeschwindigkeit. Bewegt man sich nun schneller durch den Raum muss ein Teil der Zeitgeschwindigkeit in Raumgeschwindigkeit umgewandelt werden, um am ende nicht über der Lichtgeschwindigkeit zu liegen. Daher bewegt man sich bei höherer Raumgedchwindigkeit langsamer in der Zeit.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Theoretische Physik und Mathematik

Kurz gesagt wenn du beispielsweise extrem schnell um die Erde mit einer Rakete fliegst. Vergeht die Zeit auf der Erde langsamer als in der Rakete. Wenn du das lang und schnell genug machst kannst du in die Zukunft reisen.   

Ja aber weshalb? Wenn einer in dieser Rakete sitzt und ich könnte diese von hier eine Woche beobachten, vergeht für den Typ in der Rakete doch auch eine Woche und nicht nur 2 Tage... 

0
@Bietze

Genau das ist nicht der Fall. Wenn du dich dafür interessierst, musst du dich mit der Realtivitätstheeorie beschäftigen.

0
@Bietze

Die Ursache dafür ist die Zeitdilatation von Albert Einstein, die bei extrem hohen Geschwindigkeiten auftritt. Damit man 7 Jahre in 1 Stunde rausholt muss man mit fast Lichtgeschwindigkeit ,,reisen" 

0

Das könnte man vielleicht mit einer Theory von Steven Hawkins vergleichen. Biste in einem Zug welches in Lichtgeschwindigkeit fährt, vergeht die Zeit im Zug langsam aber außen schnell. Das hat was mit der Masse zu tun, was genau es war kann ich leider nicht mehr sagen.

Eine gewisse experimentelle Bestätigung ist, dass man bei sehr massereichen Sternen, Neutronensternen oder gar Quasaren bei der Rotverschiebung nicht nur den Dopplereffekt, sondern auch die Schwerkraft zu berücksichtigen hatte. Es gibt unter Physikern keinerlei Zweifel an den Aussagen der Rel.theorie; man hat seit 100 Jahren nicht den geringsten Fehler in ihr gefunden. Schau auch mal:

https://www.gutefrage.net/frage/inwiefern-wirkt-sich-gravitation-auf-die-zeit-aus-

Auch hier vielen Dank!

0

Was möchtest Du wissen?