1 Coulomb= Wieviel Elektronen?

2 Antworten

Die Stromstärke ist definiert als Ladung pro Sekunde! d.h. 1A = 1 C/s

da du eine Stromstärke von 0,15A hast gilt → 0,15A=0,15C/s. Also muss eine Ladung von 0,15C in einer Sekunde durch einen Querschnitt fließen um eine Stromstärke von 0,15A zu erreichen.

Wie viel Elektronen ergeben nun 0,15C?

dazu nimmt man einfach diese 0,15C und teilt sie durch die Ladung eines Elektrons: 1,602*10^(-19)C

0,15C : 1,602-10^(-19) = 9,363*10^17

es müssen also genau 9,363*10^17 Elektronen durch den Querschnitt fließen um eine Stromstärke von 0,15A zu haben.

und ganz allgemein wenn man wissen möchte wie viele Elektronen die Ladung von 1C haben nimmt man nicht 0,15C : 1,60210^(-19)C sondern 1C:1,60210^(-19) und da kommt dann 6,2410^18 raus. also müssen 6,2410^18 Elektronen durch den Querschnitt fließen für 1A.

So ausführlich wies ging.. Bei dir ist das nun schon über 2 Jahre her, aber ich hoffe ich konnte damit den Leuten helfen die gerade so eine ähnliche Aufgabe zu bewältigen haben :)

Hey xAhmet, deine Antwort ist wirklich gut, jedoch haben sich 2 Leichtsinnsfehler eingeschlichen, welche mich in den letzten Stunden beim Versuch auf das richtige Ergebnis in Bezug auf die Frage wie viele Elektronen in einem Coulomb enthalten sind, fast in den Wahnsinn getrieben haben. In der viertletzten Zeile müsste es heißen 1C=1/1,60219*10^(-19)

Liebe Grüße Dominik M. (audiovisuelle Medien)

0
@DerFindende

ah stimmt! dankeschön dass du mich darüber aufmerksam gemacht hast und es tut mir leid dass ich dir stundenlanges knobbeln bereitet habe :/

0

http://de.wikipedia.org/wiki/Coulomb
Ein Coulomb [kuˈlõː] (Einheitenzeichen C) ist die abgeleitete SI-Einheit der elektrischen Ladung (Formelzeichen Q oder q). Es ist nach dem französischen Physiker Charles Augustin de Coulomb (1736–1806) benannt.

Ein Coulomb ist definiert als die elektrische Ladung, die innerhalb einer Sekunde durch den Querschnitt eines Drahts transportiert wird, in dem ein elektrischer Strom der Stärke von einem Ampere fließt:

Vergleich mit der elektrischen Elementarladung [Bearbeiten]

0

Wie fließt Strom woher kommen die Elektronen?

Hallo,

ich möchte nun endlich mal verstehen wie Strom eigentlich fließt und woher die Elektronen kommen die ja beim Strom fließen.

Ein sehr guter Vergleich ist für mich die Spannung mit Druck und den Strom mit Volumenstrom zu vergleichen. Hat man nun zwei Gefäße, das eine Voll und das andere leer und verbindet sie mit einem Rohr unten fließt so lange Wasser durch den Leiter(=Rohr) solange es einen Potenzialunterschied (=Spannung) zwischen den Wasserpegeln gibt. Dabei stellt sich ein Volumenstrom ein (=Strom) der 0 wird, sobald es keinen Potenzialunterschied mehr gibt.

Wenn man jetzt einen Stromkreis betrachtet mit einem generator/batterie einer Leitung und einem Verbraucher stellt der Generator sozusagen die Elektronen bereit die eine gewisse Spannung haben, kann man das so sagen? Aber woher kommen diese Elektronen? Die können ja nicht einfach so auftauchen..

Denn wie der Name schon sagt StromKreis und ein Kreis ist ein abgeschlossenes System. Wenn man das ganze jetzt Atomar betrachtet, dann haben ja Metalle die Eigenschaft, dass sie durch die "Elektronenwolke" freie Ladungsträger haben oder? Sind freie Ladungsträger Elektronen ?

Vorher wurde mir die Frage benatwortet, dass Spannung gleich dem Abstand des Elektrons zum Atomkern ist. Aber wenn die Elektronen sich um Kupferkabel frei bewegen können, woher wissen sie dann wie weit sie sich vom Atomkern entfernen müssen?

Und ein Strom ist ja ein Druchsatz pro Zeiteinheit, dass heisst die Elektronen müssten ja durchaus, wenn sie weiterfließen durch ein anderes Elektron ersetzt werden, nur woher kommen diese?

Sind die im Verbraucher enthalten oder schweben paar Elektronen so in der Wel herum die sich dann da verpflichtet fühlen mitzuwirken?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?