Hallo, ich möchte auf Zucker verzichten?

8 Antworten

Man kann sich vom Zucker entwöhnen und danach fällt einem eine zuckerarme Ernährung richtig leicht. Solch ein plötzlicher Zuckerstopp bringt nicht viel, wenn man danach weiter Zucker bunkert.

Weg von süßen Getränken. Wenn man für sich das richtige Mineralwasser gefunden hat, kann das besser schmecken, als jede Zuckerplörre. Wir haben dazu eine Blindverkostung gemacht, mit vielen verschiedenen Mineralwässern. Bei uns ist dabei ein kochsalzarmes Mineralwasser als Medium und das dann eiskalt. Köstlich!

Als Obst nehmen wir auch fast nur noch Zuckerarmes zu uns, wie Beeren usw.

Da gewöhnt man sich sehr schnell dran und nach kurzer Zeit mag man diese süßen Sachen gar nicht mehr.

Ist immer eine gute Idee. Zuckerreduktion wäre auch dauerhaft gut. Nur für 30 Tage eine Zuckerfreikur nützt dir nix.

Woher ich das weiß:Hobby – Wissenschaft statt Schwurbelmeinung!

Zu 100% darauf zu verzichten ist ein immenser Aufwand, hat aber keine Vorteile gegenüber einer „deutlichen“ Reduktion.

Ein Leben ohne Kuchen ist sinnlos, aber auf Zuckerberge in Cola kann man leicht verzichten. Von Süßstoffen oder Zuckeraustauschmitteln halte ich nichts. Letztere finden aber einige hilfreich: Stevia, Xylitol, Maltit usw.

Die Begrenzung auf 30 Tage hört sich verkrampft an. Wenn es um deine Gesundheit geht, ist es immer sinnvoller einen Weg zu finden, auf dem du dich wohlfühlen und den du die nächsten Jahrzehnte anwenden kannst.

Hey du,

ich frage mich mal generell, warum du auf Zucker verzichten willst.
Nur weil du letzten Monat zu viel gegessen hast?

Ich würde auf Industriellen Zucker verzichten. ( In Keksen, Schokolade, Kuchen, usw…)

Hier ist eventuell ein guter Beitrag für dich : https://www.holmesplace.de/blog-artikel/einen-monat-ohne-zucker-leben

Woher ich das weiß:Recherche

Ich habe auch viel Koffein getrunken und Energie auch viel Zucker ich möchte mich entgiften ich möchte einfache 30 Tage verzichten aber nie wieder Zucker das ist doch kein Leben XD

0
@hallomensche999

Du kannst ja immer noch Zucker zu dir nehmen, das dürfte nicht das Problem sein.
Die Menge macht das Gift. ;)

Ich für meinen Teil habe Zuckergetränke fast gänzlich abgeschafft, und dadurch direkt mal 5kg abgenommen.

Hab nur Eistee und Energys getrunken, und dann umstieg auf Leitungs- und Mineralwasser :)

Liebe Grüße

Lukas 🙋🏻‍♂️

1

Am sich ist das eine gute Idee aber man sollte halt drauf achten das es nicht zum Zwang wird. Stell dir vor deine Mutter hat Kuchen gebacken wäre es dann nicht blöd drauf zu verzichten? Nur weil das alles gerade mit dieser gesunden Ernährung im Trend ist. Ich meine das Leben soll ja auch etwas Lebensqualität haben. Meistens ist es so, wenn man sich in irgendwas einschränkt das diese ebenfalls schwindet. Außerdem sollte man zwischen Zucker unterscheiden können. Dieser billige,weiße Industriezucker der z.B. in Gummibärchen, Softgetränken und Schokolade drin ist, ist nicht so optimal. Obst (in dem ja auch Zucker Information von Fruchtzucker enthalten ist) ist trotzdem gesund und es wär nicht so gut darauf zu verzichten. 30 Tage ist komplett fein aber ein ganzes Leben wäre eher traurig. Das Gehirn braucht auch etwas Zucker und es wär traurig wenn man die Plätzchen an Weihnachten nicht essen kann weil man gerade auf Zucker verzichtet.