Mit 14 Jahren schon das erste Bier? Wie geht man als Eltern damit um?

39 Antworten

Ich habe mit 14 Bier getrunken, auch einmal richtig bis zum Vollrausch. Meine Lehre daraus war, einmal und nie wieder! Heute trinke ich kein Bier sondern manchmal Wein, Sekt oder Champagner.

Nun zieht nicht jeder das gleiche Fazit daraus. Ich habe beruflich mit Wein- und Sektausschänken zu tun. Ich frage immer im Verdachtsfall nach dem Ausweis.

Aber: Vieles ist auch nur ein Konflikt in unseren Köpfen: Französische Gäste geben oft Alkoholika völlig ungezwungen an ihre Babys und Kinder zum Probieren und die sind meist im jugendlichen Alter bereits richtig gute Weinkenner (nicht Alkoholiker!).

Diese Dinge beeinflussen Kindern und Jugendlichen: Veranlagung, Erziehung und Umgebung. Du kannst nur die Erziehung beeinflussen, war die gut, hast Du alles getan, was Du tun konntest. Vertraue auf Deine gute Erziehung!

Auf jeden Fall spricht es für die natürliche Neugierde deines Sohnes, dabei ist das Alter eher zweitrangig. Ich habe die Erfahrung gemacht, daß das Verhalten von uns Eltern ganz immens wichtig ist, was den Alkoholkonsum angeht. Aber Du solltest Dir auch die Freunde näher ansehen und vielleicht auch zu Euch einladen und mit Ihnen über dieses Thema sprechen. Mein Mittlerer (wird 15) mag z. B. kein Bier, aber dafür Malzbier und alkoholfreies Bier. Dieses gibt es für ihn aber auch nur in Maßen, damit er sich nicht zu sehr an den Geschmack von Bier gewöhnt. Unser Großer (17) trinkt öfter vor Parties eine Flasche Bier, daß ist in diesem Alter leider ziemlich angesagt...Allerdings habe war er bisher noch nicht betrunken, höchstens angeheitert. Karneval hat er mir von einem Typen erzählt, der in seinem Alter ist und total betrunken auf einer Party rumeierte und sich zum Affen gemacht hat. Das hat gewirkt! Verbote nützen nichts, im Gegenteil.

Als ich bin selber jetzt bald 15 ich bin eigentlich sehr gut in der Schule nd ich hqbe es meinen Eltern erzählt dass viele Eltern in einer ,,Traumwelt" leben mit der vorstellung dass die jugend von heute alk erst ab 16 trinkt nd mein vater hat mir gesagt ich darf ihn anrufen wenn es mir nach einer party nicht ,, gut" geht. Wichtig ist nur dass ihr mit euren kindern sprecht denn sie tuns trotzdem Lg aus der schweiz

Also ich bin 13 einhalb, vor einem Jahr hat mich Bier nicht so wirklich interessiert und hat mir da auch nicht geschmeckt. Aber heute trinke ich Alkoholfreies mit Erlaubnis der Eltern, abundzu mit Freunden mal richtiges, aber davon wissen meine Eltern nichts ... Also sag ihm auf jeden Fall, dass du es nicht gut findest, wenn er Bier trinkt. Auf jeden Fall hat er Vertrauen, wenn er es dir sagt. Das zeigt auch, dass er gut erzogen ist lob. Sag ihm auch, dass es andere Sachen im Leben gibt, die man trinken kann, z.B. Cola oder du kannst ihm ja sagen, dass er abundzu, wenn die Eltern dabei sind, mal aus dem Rewe oder so ein Alkoholfreies darf (Aber nicht 2 oder mehr!). Ich weiß, das kommt von einem 13-Jährigen, aber so würde ich es an deiner Stelle machen

Schöne Grüße, F0RZ4

was ist das denn für ne scheiß antwort als ob er lieber Cola trinken würde....

1

moin, also ich hab mit ende13 wodka in geringen maßen getrunken (vor bier...) und bin heute 16, ich bin kein alkoholiker, ich trinke höchstens einmal im monat hochprozentiges und bier auch eher selten, ich bin auf dem gymnasium und habe ganz normale noten. ihr habt definitiv nichts falsch gemacht in der erziehung! :D das ist (wie die meisten schon sagten) ganz normal und jeder macht irgendwann mal die erfahrung. die geschichte mit dem amaretto im kühlschrank finde ich übrigens sehr amüsant und isgt auch ne gute idee um jemanden vom trinken abzuhalten...:D

Was möchtest Du wissen?