Er bricht ständig seine Versprechen (Alkohol) - was soll ich tun?

7 Antworten

Er liebt es zu trinken ist eine Tatsache. Er kann es für Sie zu ändern, dass er dich liebt, sollten Sie ihm Zeit, um die Dinge, die Sie versprochen, zu tun. Sie haben, mit ihm zu sympathisieren, trinken ein Prozess. Sie sind mehr Sorgen um ihn, wenn er trinken will, ihn Fruchtsaft geben Ihnen stattdessen nicht mit ihm streiten.

OMG. Du verfällst in deinen Beziehungen leider in die ähnliche Schiene, wie du es scheinbar von Hause aus gewohnt bist ?! Ganz ehrlich : Mach dir selber nix vor. Du leidest darunter und hast deine Gründe dafür aufgrund von Erfahrungen innerhalb der Familie oder in der Vergangenheit bezügl. Beziehung. - Der Konsum von Alkohol sollte in der Tat bedacht u. als Genuss konsumiert werden. Das Du scheinbar einen Horror davor hast, wenn Dein Freund trinkt...zeugt dafür, das Du schlechte Erfahrungen hast und es Dich graut, diesen Zustand bei Deinem Freund zu erleben. Ihn unter Druck zu setzen, bringt gar nix. Sollte er unter Alkoholeinfluss Dir in irgendeiner Form Angst machen...solltest Du Dich langfristig von ihm trennen, ggf. sofort ! Es ist immernoch ein Unterschied, ein Gläschen Wein oder en Bierchen als Genuss zu trinken oder sich 'zu besaufen'. Deine Frage u. Ängste sind sicherlich begründet...ich rate dir: Höre auf dein Bauchgefühl u. wir des zuviel oder unangenehm u. Du fühlst Dich nicht 'mehr wohl'... weg damit ! Alkohol macht vieles kaputt. Noch kannst Du es vielleicht steuern ! Verfalle niemals aus vermeintlicher Liebe, deine Selbstachtung und Moral zu verlieren. Ich bitte Dich. Das wirst Du niemals nötig haben. Ab dem Moment, wo Du vor Deinem eigenen Freund Angst hast oder ihn in seinem Verhalten nicht wiedererkennst...sollte Dir das sehr zu denken geben und wenn Du schlau bist, trennen so schnell wie möglich ! Mein Tipp ! ;-)

LG

So lange dein Freund ja keinerlei Konsequenzen zu fürchten hat, wird er sich nicht ändern. Das du sauer bist ist ihm völlig egal und sogar ein Grund mehr, weiter zu saufen. Somit bleibt nur, die Beziehung zu beenden. Nur damit zu drohen wird leider auch nicht helfen. Dann wird er vielleicht ein oder zweimal sein Versprechen einhalten, danach beginnt das alte Spiel von vorne. So hab ich es jedenfalls damals gemacht, erst als meine Ex mich dann doch rausgeschmissen hatte, kam ich zur Besinnung.

Für süchtige Alkoholiker ist es sehr hart, von dem Zeug loszukommen und sie werden es nur dann tun, wenn die Folgen einer fortgesetzten Alkoholabhängigkeit ihnen härter erscheinen als ein Entzug. Mit Nachgiebigkeit tust Du einem abhängigen Menschen keinen gefallen. Für eine gewisse Zeit sauer sein ist als Konsequenz wohl noch nicht hart genug. Es muss schon eher die Kategorie: "Beim nächsten mal betrunken sein ist es aus" sein. Und Es muss auch von Dir wirklich so gemeint sein und durchgezogen werden wenn Du es aussprichst.

Alkoholiker können ihre Versprechen nicht halten, sie leiden an einer Sucht und müssen erstmal selbst erkennen, dass sie Hilfe brauchen. Ich hatte mal so eine Freundin, ich habe sie sehr geliebt, aber sie hat jeden Tag sowiel getrunken, dass sie richtig besoffen war und dann ist sie oft streitsüchtig geworden. Dabei hatte sie noch einen kleinen Sohn, der das alles mitbekommen hat. Ich hab das lange mitgemacht, immer wieder mit ihr geredet, doch sie zeigte überhaupt kein Einsehen und am Ende ist die Beziehung daran zerbrochen. Er wird nicht einfach so aufhören, entweder ziehst du so schnell wie möglich die Konsequenzen und trennst dich, oder du schlägst ihm vor, gemeinsam eine Beratungsstelle aufzusuchen. Denk auch daran, dass deine Familiensituation einen gewissen Einfluss auf deine Partnerwahl hat, so wie Kinder von Alkoholikern oft selbst welche werden, so neigt man als Mensch auch dazu, für Beziehungen das Bekannte zu wählen.

Was möchtest Du wissen?