Eltern sauer wegen Cbd was tun?

4 Antworten

Wenn du deinen Eltern glaubhaft machen willst, dass du kein Cannabis mehr rauchst, ist es halt kontraproduktiv, weiterhin Cannabis zu rauchen. Dass deine Eltern den Unterschied zwischen "normalem" Gras und CBD-Gras nicht kennen und vielleicht in einer entsprechenden Aussage eine Ausrede vermuten, ist doch nachvollziehbar, oder?

Das ist noch einer der vielen Vorteile, wenn man erst mit dem Cannabiskonsum anfängt, wenn man erwachsen ist - dann können einem die Eltern dahingehend nichts mehr vorschreiben.

Und nun? Rede ehrlich mit ihnen, über deine Befindlichkeit und darüber, was du da tust. Nur so besteht die Chance, dass sie dich und das, was du tust, verstehen.

Woher ich das weiß:Hobby – Interessierter Laie ✔️ Kein Fachmann, kein Arzt ❌

Sie wissen, dass ich kein Thc mehr konsumiere, weil ich momentan überhaupt nicht die Möglichkeit habe, weil ich in einem Abstinenzprogramm bin. Ich versuche auf jeden Fall nochmal mit ihnen zu reden. Meine Eltern sind bei der Sache so unaufgeklärt und haben keine Ahnung. Als ich vorhin mit meine Vater geredet habe, dachte er, dass Cbd illegal ist. Ich habe ihm erzählt, dass ich es wegen Schlafproblemen und Nervosität benutze, aber das hat er natürlich nicht verstanden und mir nicht geglaubt.

1
@mink78422

Die Legalität von CBD-Blüten ist keinesfalls so sicher, wie du vielleicht meinst. Lies mal hier: https://www.gruene-hilfe.de/2021/07/05/sind-nutzhanf-cbd-blueten-legal/

Auch halte ich es für fragwürdig, in einem Abstinenzprogramm CBD-Gras zu verrauchen. Immerhin sind in diesem doch immer noch geringfügige Mengen THC enthalten, die bei einem Test entdeckt werden könnten.

Warst du wegen deinen Schlafproblemen und der Nervosität mal beim Arzt? Vielleicht wäre das besser, als irgendeine Selbsttherapie, die dafür sorgt, dass zu Hause die Stimmung mies ist.

0
@aalbtraum

Du hast Recht, deshalb sollte ich wirklich mal zum Arzt gehen. Wegen dem Abstinenzprogramm und dem Cbd muss ich mir keine Sorgen machen, auch wenn in den Blüten geringfügige Mengen an Thc drin sind wird der Test davon nicht positiv.

1

Versuch es statt mit CBD, das für Gesunde lediglich Placebo-Effekte aufweist, mal mit heißer Milch mit Honig zum einschlafen und beruhigen. Baldrian geht auch. Oder Johanniskraut.

Wenn Du Deine Eltern vernünftig über CBD aufklären willst, zeigst Du ihnen diesen Böhmermann-Clip. Allerdings werden Dich Deine Eltern danach umso mehr löchern, wieso Du so etwas rauchst, was nichts bringt, aber Geld kostet.

https://www.youtube.com/watch?v=59PMxDtcwHk

Das Video hilft leider gar nicht sondern macht es vermutlich nur noch schlimmer.

0
@Froodo123

Das Video zeigt, was CBD für einen Wert für Gesunde hat: Gar keinen.

0

Es ist verständlich dass deine Eltern sich sorgen machen. Vor allem da du dein versprechen gebrochen hast, dass du vorerst nicht mehr kiffen wirst. Ich kann deine Eltern verstehen. Was du jetzt tun kannst: Leg die Karten auf den Tisch und sprich Sachlich und ehrlich mit ihnen darüber warum und wieso du es tust. Auch wenn du dein versprechen gebrochen hast, mach ihnen klar dass es dir trotzdem Leid tut und es aufhören wirst es zu konsumieren.

Da der Konsum von Cannabis unter 18 Jahren absolut nicht ratsam ist, solltest du auch bis dahin noch warten. Geb deinen Eltern deine Utensilien, oder schmeiß sie vor ihren Augen weg um zu zeigen dass du es ernst meinst.

Eine Sachliche und ehrliche Kommunikation wird der Richtige Weg sein.

Hier zwei Webseite wo ihr euch informieren könnt und um evtl. deinen Eltern eine unbegründete Angst zu nehmen:

Hilfe! Mein Kind kifft! - Hinweise für Eltern und Angehörige von jugendlichen Cannabiskonsumenten

cannabisfakten.de

Alles Gute.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Längerer Konsum

Idee. Anstatt selbst zu versuchen, deine offensichtlich vorhandenen Probleme mit Mitteln zu lösen, die eine ungewisse Aussicht auf Erfolg haben, rede doch einfach mal mit einem Arzt.

Was möchtest Du wissen?