Dürfen Polizisten oder Ordnungsamtsmitarbeiter Jugendlichen die Zigaretten wegnehmen?

16 Antworten

Dürfen Erwachsene den rauchenden Jugendlichen die Zigaretten abnehmen? Nur die Polizei- und Ordnungsbehörden haben im Rahmen der Gefahrenabwehr das Recht, rauchenden Minderjährigen in der Öffentlichkeit Zigaretten abzunehmen. Alle Erwachsenen sind aber selbstverständlich berechtigt und auch angehalten, rauchende Jugendliche auf die geänderte Gesetzeslage hinzuweisen und sie zum Ausmachen ihrer Zigarette zu bewegen.

Quelle: http://www.familienhandbuch.de/cmain/a_Archiv/s_2655.html

Danke, endlich mal was Sachliches zum Thema. Der Gummiparagraph "Gefahrenabwehr" kommt mal wieder zum Zuge...mir bleiben aber trotzdem Zweifel...

0
@TomBerlin

Bitte, aber wo bleibt das Däumchen Hoch ;-))?
Ja, Gefahrenabwehr, das ist mir auch etwas sauer aufgestossen.

0
@Malkia

Das Däumchen kam etwas später, bin doch neu hier.;-)

0
@TomBerlin

Die Gefahrenabwehr besteht ja nicht nur aus einem einzelnen Paragraphen.

Wenn die Jugendlichen rauchen, verstoßen sie gegen bestehende Gesetze/Verordnungen, dann können die Zigaretten zweifelsfrei sichergestellt werden.

Wenn sie im Besitz von Zigaretten sind, besteht der Verdacht, dass sie die Zigaretten auch rauchen werden. Um diesem Verstoß vorzubeugen werden die Zigaretten präventiv sichergestellt. Eine erziehungsberechtigte Person könnte die Zigaretten dann bei der Polizei abholen.

1
@PepsiMaster

Diese Praxis finde ich aber höchst bedenklich, denn die Gefahr, die dort abgewendet wird, ist doch eher gering. Der Schaden, der dadurch angerichtet wird ist meiner Meinung nach höher, als der, welcher verhindert wurde. Ist ja kein Wunder, dass der Spruch "Alle Bullen sind Schweine" (das ist übrigens nicht meine Meinung) so populär ist...

0

Mal ganz langsam........ Die Polizei und das Ordnungsamt sagen nur das du Zigarette ausmachen sollts dass heisst dass du sie vor ihn ausmachen musst sie haben aber ohne deine Einverständnis dich zu Kontrollieren nicht dass Recht dazu und ich nehme an das ihr euch nicht freiwillig kontrollieren lasst. Anders ist es wenn sie sehen und riechen das du gerade kiffst dann haben sie das Recht dich Mit auf die Wache zu nehmen oder deine Eltern zu kontaktieren die dann einen Termin festlegen wo du dich dann einer Anklage bzw Anzeige unter ziehen darfst durch dieses Drogengesetz.

Mit dem Besitz wird eine Nutzung angenommen. Die Kippen müssten z.B bei den Eltern abgegeben werden, da sie (hoffentlich) bezahhlt, jedoch verbotenerweise mitgeführt wurden. Das Eigentumsrecht geht ja nicht verloren.

Das Mitführen von Zigaretten ist völlig legal, ebenso das Rauchen in der Nichtöffentlichkeit, z.B. Zuhause.

0

DH.

Zu TomBerlin:
Das Mitführen ist zwar legal, es besteht aber der Verdacht dass geraucht wird. Um dem vorzubeugen können die Zigaretten präventiv sichergestellt werden (z.B. §40 HSOG) und werden dann z.B. an die Eltern wieder ausgehändigt.

1

ja, klar, weil du in der Öffentlichkeit nicht rauchen darfst. Aber auf deinen Wunsch hin müssen sie die deinen Eltern übergeben.

Ich hoffe es sehr und würde sogar erlauben, dass JEDER Erwachsene berechtigt ist Kindern die Fluppen zu entreißen...

Was möchtest Du wissen?