Welche Stellung für das erste Mal?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In meinen Augen die Missionarsstellung. Aber auch da sollte man sich langsam heran tasten.

Ich weiß ja nicht, wob Du nur aus Interesse fragst, oder ob Du eine Freundin hast. Und falls ja, was ihr miteinander bereits für „intime Sachen“ macht. Aber zunächst solltet ihr euch erst einmal vorher so nackt kennen lernen und eure Körper erforschen. Wenn ihr das alles noch nie gemacht habt, würde ich nicht gleich mit Sex beginnen. Sofort von Null auf Hundert geht meistens daneben.

Das erste Mal den Körper eines anderen zu erkunden, sich von ihm/ihr berühren zu lassen und die Nähe zu spüren ist aufregend genug.

Mit etwas Übung schafft ihr es bald euch gegenseitig mit Mund und Händen zum Höhepunkt zu bringen, noch ehe ihr "richtigen Sex" habt. So weiß man von dem anderen was er/sie jeweils mag, kennt die Wünsche oder auch Ängste im Bett. Sich langsam rantasten bewahrt euch bei eurem ersten Mal auch vor größeren Pannen und nimmt euch die Unsicherheit.

Wenn ihr es so macht, dann habt ihr dann auch eine gute Voraussetzung wenn es dann doch "richtig ernst" wird. Ihr macht einfach das, was ihr bis dahin schon gemacht habt.

Fangt genau so an wie beim Petting. Nur hört dann nicht auf, sondern geht Schritt für Schritt weiter. Wenn ihr anfangt euch zwischen den Beinen zu küssen, dann seid ihr ja schon mitten im Oralsex. Damit ist aber nicht nur gemeint, dass Du ihm einen einen bläst, sondern mindestens genauso wichtig ist, dass er sich dabei auch um Dich kümmert. Lasst euch dafür Zeit und versucht nicht einfach schnell den Penis irgendwo rein zu stecken.

Gerade Oralsex (sprich lecken der Klitoris) führt, wenn Der Junge weiß was er macht, für viele Mädchen sicherer zum Ziel als nur sein Penis und sorgt dafür, dass Du körperlich bereit und feucht wird. Im Idealfall hattest Du sogar schon Deinen ersten Orgasmus, ehe er in Dich eindringt. Oder anders gesagt: "Ladies first", denn viele Mädchen kommen durch den normalen "Rein-Raus-Sex" nicht oder nur viel schwerer zum Orgasmus als durch Oralsex.

Wenn es dann soweit ist, geht das erste Mal am besten ganz konservativ in der guten alten Missionarsstellung hat. Das Mädchen liegt auf dem Rücken, der Junge über ihr. Man kann eigentlich nichts falsch machen und beide haben es relativ bequem. Es ist eine Stellung bei der man in der Regel nicht besonders wild loslegt, was aber zu Beginn eigentlich auch ganz gut ist. Das kommt mit der Zeit von selbst.

Hinzu kommt, dass sie den Penis des Jungen in die Hand nehmen und ihm helfen kann die Vagina "zu treffen". Das passt vielleicht auch zu Deiner Frage, denn wenn man noch sehr wenig Erfahrung hat und noch dazu aufgeregt ist, dann ist das tatsächlich gar nicht so einfach. Danach kann sie den Jungen gut an der Hüfte anfassen und so ein bisschen steuern, wie intensiv und wie tief er eindringt. Viele Mädchen haben ja Angst, dass es zu Beginn schmerzhaft sei. (Was aber wenn man sich genug Zeit für das Vorspiel lässt und sich langsam rantastet gar nicht so sein muss.)

Die Missionarsstellung hat auch den Vorteil, dass man in ihr im Gegensatz zu anderen Stellungen nicht wild aufeinander rum reitet, sondern die Nähe des Anderen besonders intensiv spüren und dabei kuscheln kann. Es ist eher romantisch. Und darum geht es ja oft beim ersten Mal. Im Grunde funktioniert wenn es soweit ist vieles ganz automatisch und aus dem Bauch heraus.

Wie sieht es eigentlich mit Verhütung aus? Die meisten nehmen beim ersten Mal ja Kondome. Das hat das sogar noch einen zusätzlichen Vorteil. Wenn ihr ein Kondom mit einer Beschichtung verwendet dann gleitet dieses leichter und der Penis ist leichter einzuführen. Übrigens: auch das „anziehen“ des Kondoms könnt ihr ruhig vorher mal üben. Auch beim Petting gemeinsam. Denn auch das ist, wenn man aufgeregt ist und es noch nie versucht hat, gar nicht so einfach.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Diese Antwort wurde einfach von einer anderen farhe abkopiert. Ich werde niemanden etwas blasen. Habe dich klar oben geschrieben, männlich hetero. Wenn du nicht mal den fertigen Text Tierwärter abändern kannst, dann antworte bitte nicht. Diese Antwort wird hoffentlich gelöscht. Leute, ich brauche persönlich antworten, und nicht Kopien von anderen

0
@Maxim575

Ja, Du hast recht, die Antwort ist in Teilen aus einer Antwort kopiert, die ich vorher bereits einem Mädchen gegeben habe, was aber im Grunde eine ähnliche Frage gestellt hat. Ich habe dabei tatsächlich vergessen ihn so abzuändern, das er auf einen Jungen passt.

Das tut mir leid. Ich habe es inzwischen geändert.

Aber letztlich bleibt meine Antwort die gleiche, da ich sie so jedem heterosexuellen Paar geben würde, das vor seinem ersten Mal steht. Wäre ja auch komisch, wenn ich einem Mädchen etwas komplett anderes raten würde als einem Jungen. Und im Oktober einen anderen Tipp geben würde als im November. Es mag zwar sein, das Mädchen andere Unsicherheiten umtreiben als Jungs. Aber letztlich sind ja beide in der gleichen unsicheren Situation und "müssen" da gemeinsam durch.

Von daher ist es auch schwierig eine wirklich "persönliche" Antwort zu geben, wenn es nicht um ein individuelles Problem, sondern um eine eher allgemeine bzw. grundsätzliche Frage geht.

Es tut mir leid, wenn Dich die Antwort aufgeregt oder empört hat. Wenn Dir der ganze lange Text nicht gefällt, dann ignoriere ihn und sehe als Antwort auf Deine Frage nur meinen ersten beiden Sätze (denn nach mehr hast Du ja genau genommen nicht gefragt):

In meinen Augen die Missionarsstellung. Aber auch da sollte man sich langsam heran tasten.
1
@Charalambos

Danke dir, ich bin bloß empört, weil ich manchmal 10 oder 15 Minuten per Hand die Antwort eintippe, aber andere einfach h alles wieder und wieder verwenden. Aber habe dich verstanden, danke dir

1
@Maxim575

Danke für den Stern. Damit hätte ich nach Deinem Kommentar tatsächlich nicht gerechnet!

0
@Charalambos

Hahaha, bist einer der beiden Experten, die etwas sinnvolles geschrieben haben, und hat’s dich auch noch als ein normaler und netter Mensch gezeigt. Außerdem passt es jetzt so, und so ist es die beste Antwort. Ich wollte ja mit dem Kommentar nicht schimpfen, sondern die Verbesserung bewirken. Genau das hast du ja auch getan. LG Maxim

0

Schön, dass Du Dir vorher Gedanken machst anstatt hinterher zu fragen warum es nicht so toll war wie erhofft!

Mädchen haben beim ersten Mal ja meist Angst vor Schmerzen, während Jungs hoffen, dass sie lange genug durchhalten. Probleme beim Eindringen und Schmerzen beim Sex kommen meist daher, dass die Frau nicht feucht und vor allem nicht entspannt genug ist. Das Jungfernhäutchen beim ersten Mal ist nur ein Teil des "Problems"... . Dabei ist wichtig, dass auch ihr Unterbewusstsein bereit ist sich für Dich zu öffnen, denn die verkrampften Muskeln mit purer Willenskraft (oder gar Gewalt) zu entspannen funktioniert nicht!

Guter Sex - vor allem aus Sicht der Frau - muss auch nicht gleich bedeuten, dass Du Deinen "kleinen Freund" möglichst schnell in Deine Freundin steckst - man kann sehr viel (und Frauen oft mehr) Spaß zusammen haben, wenn man Hände und Zungen geschickt einsetzt. Vergiss', was Du glaubst aus Pornofilmen gelernt zu haben! Das Problem bei Pornofilmen ist, dass hier der Eindruck vermittelt wird, man müsse nur IRGENDETWAS in IRGENDWELCHE Körperöffnungen einer Frau stecken damit diese in totale Ekstase versetzt wird - egal ob Blowjob, vaginaler oder analer Verkehr usw. DAS solltest Du schnellstmöglich vergessen.

Die allermeisten Frauen kommen beim "normalen" Verkehr nämlich ohnehin recht selten. Trenne Dich also von dem Gedanken Du müsstest Deiner Partnerin zeigen, dass Du ein "richtiger Kerl" bist und es "beim Sex drauf hast" indem Du sie möglichst schnell besteigst. Verwöhnt Euch gegenseitig und glaubt nicht ihr müsstet jetzt möglichst bald Verkehr haben, nur "weil das alle machen"! Wenn nicht bereits erfolgt, so solltet ihr erst einmal ein paar Wochen oder Monate Schritt für Schritt gegenseitig Eure Körper erkunden - Petting und Oralverkehr ist auch Sex... .

Bevor Ihr nicht in der Lage seid Euch gegenseitig zuverlässig mit Händen und/oder Zungen zum Orgasmus zu bringen, ist es für Verkehr noch zu früh!

Die zuverlässigste Methode um einer Frau enormen Spass im Bett und einen Höhepunkt zu bescheren ist das LECKEN, ansonsten klappt es natürlich auch mit den Fingern ganz gut - wenn der Mann weiss, was er zu tun hat bzw. sich da in Ruhe herantastet und dies nicht nur um ein notwendiges Übel sieht um sie feucht genug zu machen um endlich sein "Ding wegstecken" zu können. Beim Fingern ist auch keineswegs das Ziel möglichst viele Finger möglichst tief in die Partnerin zu rammen, sondern sie dort zu verwöhnen, wo sie es am liebsten hat. Kleiner Tipp: Kitzler... (und vorher die Fingernägel schneiden!) Denkt 'dran: Oralverkehr ist die wahre Kunst - denn fi*ken können sogar die Affen!

Wenn Deine Partnerin merkt, dass Dir ihr Vergnügen ebenso wichtig ist, wie das eigene kann sie sich entspannen und Euer Zusammensein genießen. DAS wird sie erregen und feucht werden lassen! Kurz vor oder auch nach dem Orgasmus haben die meisten Frauen das Bedürfnis Dich in sich zu spüren - dann könnt ihr den nächsten Schritt angehen.. .

Überlasse nach Möglichkeit ihr die Kontrolle über Tiefe und Geschwindigkeit des Eindringens - da wäre die Reiterstellung (sie sitzt auf Dir) schon mal ein guter Ansatz. So kann sie entspannen und selbst steuern wie viel von Dir sie gerade erträgt!

Dafür ist das "Schlittenfahren" eine prima Vorübung: Sie sitzt auf Dir und klemmt Deinen Schwanz zwischen ihrer Muschy und Deinem Bauch ein um dann darauf vor und zurück zu gleiten (Achtung: Verhütung muss gewährleistet sein, da ihr dabei beide gute Chancen habt zum Höhepunkt zu kommen!). Bis zu "richtigem Verkehr" ist es dann nur noch ein kleiner Schritt... .

Wenn Sie Dir signalisiert, dass ihr etwas unangenehm oder gar schmerzhaft ist: Sofort aufhören. Redet miteinander, experimentiert und habt Spaß!

Übrigens: Auch das Thema Verhütung sollte vorher vernünftig geklärt sein, sonst wird es wieder nix mit der Entspannung! Wenn ihr Euch ausschließlich auf Kondome verlassen wollt, dann solltest Du mit den Dingern vorher ruhig mal in Ruhe üben - indem Du Dich beispielsweise mit angelegtem Kondom befriedigst.

Wenn Du noch mehr über Sexualität, Vorspiel, das "erste Mal", Verhütung usw. wissen möchtest: Bei Amazon und im gut sortierten Buchhandel gibt es tolle Ratgeber darüber, wie ihr am besten "nett aufeinander" sein solltet...

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Woher ich das weiß:Berufserfahrung – Sex-Coach und erfolgreicher Fachbuch-Autor

Danke dir, aber habe diese Antwort schon mal bei einer anderen Frage gesehen. Außerdem beantwortest du meine Frage recht kurz. Bitte schaue bei dem nächsten Mal, dass du nichts unnötiges schreibst, aber sonst danke dir, ist echt viel Wahres drin

1
@Maxim575

Danke für die „Blumen“.

Es ist halt nicht nur die Stellung, sondern auch das Ganze „Drumherum“, was aus dem „ersten Mal“ eine gelungene Veranstaltung macht.

Warum ausgerechnet Reiterstellung statt der mehrfach empfohlenen Frau-kann-nicht-mitmachen-Stellung (aka „Missionar“) ist ausführlich genug begründet.

Dass Du diesem Text in ähnlicher Form bereits begegnet bis, ist nicht ungewöhnlich, da ich auf ähnliche Fragen ähnliche Abschnitte aus meinen Büchern zitiere:

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

0

Reiter - du hältst ihre Hüfte und sie entscheidet mit dem, wie sie ihr Becken nach vorne drückt oder hinten absenkt, wann und wie schnell und wie tief ihr euch vereinigt

Am besten sind romantische Stellungen mit Augenkontakt wie z.B. Missionar. Beim ersten Mal ist es besonders wichtig sich gegenseitig viel Zuneigung zeigen zu können, dass du ihr das Gefühl von Sicherheit geben kannst usw. Viele leidenschaftliche Küsse, intensiver Körperkontakt...zeig ihr wie sehr du sie willst aber ohne voreilig zu sein - dann läuft das schon.

Stellungen wie Doggy sind zwar geil aber fürs erste Mal nicht so geeignet.

Nicht falsch verstehen - oben genannte Dinge sind auch sonst wichtig. Aber gerade beim ersten Mal ist noch nicht so viel Selbstbewusstsein und Sicherheit da...und diesem Problem muss man halt entgegenwirken.

Habe beim ersten Mal reiten am besten gefunden weil es ist entspannt und das Mädchen hat mehr die Kontrolle

M16

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung