Warum wollen/brauchen Männer/Jungs so oft Sex und Frauen/Mädchen nicht? O.O

7 Antworten

Das liegt an den natürlichen Selektionsdruck der Männer bei der Fortpflanzung.

Frauen sind entspannter und wollen weniger, weil sie normalerweise die Selektion bestimmen und sogar regelrecht genießen, die Männer unter Druck zu setzen.

hui es liegt nicht daran das die partnerin nach deiner ansicht NIE will. es gibt halt nur ein problem sie wollen zu einer anderen zeit als ihre partner, manche auf jeden fall.

ist doch immer unterschiedlich ? Nur weil du nicht so viel brauchst heißt es das die Jungs öfters Sex haben wollen ?

Vermutlich ist das eine Frage der Natur:

Wird der männliche Sexualtrieb befriedigt kann es zum Nachwuchs führen, der Mann führt ja die hierzu nötiogen Spermien mit sich.

Okay hat die Frau Lust kann es auch zum Nachwuchs führen. Aber rein biologisch ist die Lust oder Nichtlust der Frau bei der Zeugung ja unerhebltich.

Hat eine Frau Sex mit ihren Partner, nur weil sie glaubt in diesen Moment Rücksicht auf seine Gefühle, seinen Trieb oder was auch immer nehmen zu müssen oder zu wollen kann das trotzdem zur Schwangerschaft führen egal wie groß oder klein die Lust ist.

Gegensatz dazu: ohne Lustgefühl des Mannes keine Empfängnis der Frau auf natürlichen Weg möglich.

Also denke ich mir mal ist es einfach eine Laune der Natur die Hauptlast des Triebes dem Mann aufzubürgen, der mit der Weitergabe seines Erbgutes auch den Fortbestand sichert.

Was möchtest Du wissen?