Warum kann ich den Sex nicht genießen?

7 Antworten

Jeder hat so seine Vorlieben beim Sex. Und doch, der Reiz den anderen zu beobachten, ist etwas sexuelles.

Du suchst im Gesicht deines Freundes, nach Bestätigung. Einer Bestätigung, daß es ihm gefällt, du ihm gefällst.

Das ist völlig okay. Warum auch nicht.

Es stört aber dich, wenn er es ebenso macht.

Absolut klar, du fühlst dich beobachtet und hast Angst, daß Gesicht zu verziehen oder ähnliches weil du denkst, er würde das nicht mögen und der Sex würde ihm nicht mehr gafallen.

Du suchst einfach nur Bestätigung und das ist völlig okay. Nur lerne damit umzugehen, das auch Dein Freund dich ansehen möchte.

Es wird ihm völlig egal sein, wie du dabei aussiehst. Er hat Sex mit dir... Also wirst du ihm ja gefallen 😉

Die Franzosen nennen einen Orgasmus: La petite mort, der kleine Tod. Das kommt daher, weil der Körper beim Orgasmus so losgelöst sein kann, wie wenn man stirbt. Auch das verziehen des Gesichtes und die Woge der Befriedigung, gehören hierzu.

Lass deinen Partner sehen, wie sehr es dir gefällt... Lass ihn sehen und zeige ihm, wie gut er dir tut.

Wenn du dich so weit fallen lassen kannst, das du dazu bereit bist, wirst du Sex und Orgasmen auf einer neuen Ebene erleben.

Ich wünsche dir alles Gute 😊

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich liebe Sex und Sexting. Näheres Profil

Ein schwierige, aber interessante Frage.

Ich spinne mal ein bisschen rum:

Könnte es sein, dass der erste Teil deiner Frage doch mehr mit dem zweiten zu tun hat, als man es erstmal vermuten würde?

Du machst du dir Gedanken über deinen Gesichtsausdruck, vielleicht weil du befürchtest, beim Sex (oder auch sonst mal?) unvorteilhaft wahrgenommen zu werden?

Wenn es so wäre, könnte es vielleicht sein, dass du nun, sozusagen umgekehrt, dich an diese scheinbare Kontrolle deiner Person beim Betrachten deines Freundes erinnert fühlst und dadurch die sexuelle Lust zurück tritt?

Das waren nur so meine Gedanken...

Es nicht so sehr die Angst davor unvorteilhaft aufgenommen zu werden sondern eher so. Wenn ich ihn ja angucke bin ich in dieser Beobachtertrance und bei dieser gucke ich ihn ja nicht angegeilt an und ich möchte nicht dass mein Freund denkt dass er was falsches macht, weil er es nicht tut.

0

Versuche es doch einmal, eine Augenmaske beim Sex zu tragen.

Das Problem ist ja nicht das ich den Sex nicht genieße sondern nur mit geöffneten Augen in die Art Beobachterschiene komme. Bei geschlossenen Augen habe ich kein Problem.

0
@FGO65

Ja aber mich möchte ja nicht mein Leben lang auf die Maske angewiesen sein

0

Kenne ich, ich schaue meinem Freund beim Sex auch selten in die Augen, sondern schließe sie lieber um zu genießen und damit mich auch nichts ablenkt. Aber warum sprichst du mit deiner Freundin darüber und nicht mit deinem Freund? Würde da einfach mit ihm drüber reden. Aber wenn es keinen von euch stört, kannst du ja auch einfach immer die Augen dabei zu machen.

Naja wir sind schon mehr als 1 ½ Jahre zusammen und es ist schon einbisschen zu spät wenn ich jetzt damit ankomme. Wenn ich den Mut finde mache ich es.

0
@Fremioneforlive

Warum sollte es dafür jemals zu spät sein? Was soll denn die Zeit, die ihr zusammen seid an der Tatsache ändern? Mein Freund hat mir nach 2 Jahren Beziehung erst seine Vorliebe erzählt, weil er sich vorher unsicher war, war auch gar kein Problem.

0

Ich sehe da kein Problem, mir geht es ähnlich. Für mich ist die Lösung das Licht auszumachen oder die Augen geschlossen zu haben.

Was möchtest Du wissen?