Sex und Stöhnen?

8 Antworten

Auch sehr viele Tiere können dabei reichlich laut werden.

Das Stöhnen ist ein Zeichen des Genießens, des Fallenlassens, der Spannung. Allerdings können auch Menschen, die beim Sex ruhiger sind, durchaus intensiv empfinden.

... :-) Frederika weiß da was Schlüssiges:

Selektion: Primaten-Weibchen stöhnen beim Sex, um andere Männchen anzulocken und eine Konkurrenzsituation zu erzeugen, bei der sich letztlich der Beste durchsetzt.

Prestige: Je ranghöher das Primaten-Männchen ist, desto mehr wird gekreischt oder gestöhnt, wohl um zu zeigen, dass das Weibchen dieses tolle Männchen als Partner hat.

Außerdem aus Studien an Menschen:

Augen zu und durch: Stöhnen und positives Feedback stimuliert den Mann, so dass er schneller zum Orgasmus kommt und sie das ganze schneller hinter sich hat. Also eher das Gegenteil von tollem Sex. Wer schweigt, genießt, wer kreischt, will es nur noch hinter sich bringen...

Und ganz allgemein:

Starke Gefühle: In vielen Situationen gibt der Mensch Laute von sich, wenn er intensive Gefühle hat. Egal ob Schluchzen beim Weinen, Jauchzen beim Freuen, Schreckschreie, lautes Lachen und so weiter... da liegt es nahe, dass so intensive Gefühle wie guter Sex eben auch Laute erzeugt.

(http://www.elitepartner.de/forum/warum-stoehnt-der-mensch-beim-akt-19452.html)

Augen zu und durch: Stöhnen und positives Feedback stimuliert den Mann, so dass er schneller zum Orgasmus kommt und sie das ganze schneller hinter sich hat. Also eher das Gegenteil von tollem Sex. Wer schweigt, genießt, wer kreischt, will es nur noch hinter sich bringen...

Wenn du dran glaubst...

1
@Fragantant

...geht wohl weniger drum, was "man glaubt", sondern was sich -insgesamt- einigermaßen schlüssig und nachvollziehbar anhört.

Und dass es (in erster Linie mal) auch um Stimulation geht (welche Form auch immer jeder Einzelne davon nun bevorzugt), das dürften wohl die wenigsten anzweifeln.

Zudem gibt´s auf der Bandbreite zwischen (!) "Schweigen" und "Kreischen" ja auch so einiges andere noch.

0
@mia68

...und: ´n Augenzwinkern obendrein einfach mal miteinzubeziehen, in die eigene Betrachtung - das schadet in der Regel nie.

0

Je nach Lautvermögen der Tiere machen die auch schon Einiges an Akkustik... Bei Igeln klingt das sogar sehr menschlich!

Ich schnaufe und stöhne wie ein junger Elchbulle - oder ein junger Elchbulle wie ich? :'D

Jedenfalls: Tiere geben bei der Paarung ebenfalls derartige Laute von sich. Noch nie Tierfilme geguckt? :'D

weil es für uns einfach schön ist , bei den Tieren ist es einfach ein Trieb zur Lebenserhaltung

Nee, Bonobos treiben es nach Lust und Laune, sehr soziale Tiere übrigens.

Make love not war ................... oder so.

0

Was möchtest Du wissen?