Sex mit 13/14, asozial?

Das Ergebnis basiert auf 29 Abstimmungen

naja. 52%
definitiv. 48%

10 Antworten

definitiv.

Man kann Sex haben wenn man reif genug im Kopf ist. Also sollte kein Kiddy Sex haben, denn wie man hier bei GF immer wieder lesen kann, haben viele Kiddys nicht mal genug Gripps ein Kondom richtig zu benutzen, geschweige denn wissen überhaupt was Verhütung bedeutet.

Sex ist ein sehr ernstes Thema und wird von vielen Menschen viel zu leicht genommen. Es gibt auf der Welt viel zu viel Elend und trotzdem setzen die Leute Kinder auf die Welt ohne auch nur eine Minute über die Folgen nachzudenken.

Wenn man es nach dem Gesichtspunkt der geistigen Reife betrachtet, dürften die meisten Menschen sich überhaupt nicht fortpflanzen.

naja.

Kommt auf die persönliche Reife an. Manche sind mit 13 bereit für Sex, manche sind mit 35 immer noch nicht so weit.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – BDSM, Female Domination

Naja, die meisten bereuen es jedoch, wenn sie älter werden.

1
@xXBigAnimeFanXx

Das kann man denke ich so pauschal nicht sagen. Die erst mit 18 hatten, bereuen, dass sie es nicht schon vorher hatten...

Jeder hat eine andere geistige und körperliche Reife.

0

asozial nicht aber unangebracht ,weil in dem alter fast ausschliesslich darum geht --dazu zu gehören,soll heissen gleichaltrige behaupten bereits sex gehabt zu haben, und die bekannten und freunde wollen da mithalten.

ich will ja nich tbehaupten, dass sie sich den nächst besten sexpartner suchen, aber sex betreibt man im allg. mit einem partner , mit dem man in einer beziehung steht - im normalfall schon etwas länger .ein 13/14 jähriger ist kaum in der lage bereits eine partnerschaft einzugehen,die dann sex als krönung beinhaltet.. sex ist in dem alter die befriedigung der neugirde ,oftmals mit folgen ,weil man noch garnicht mit der situation umgehen kann ,sowohl körperlich als auch seelisch

Von vorne bis hinten ein in jeder Beziehung wissenschaftsferner Unsinn.

0
@Libertinaer

nicht immer brauchst wissenschaftsfundierte kenntnisse -manchmal reicht es einfach selber 3 kinder grossgezogen zu haben, davon 2 mädchen , die in diesen situationenn waren

0
@eggenberg1

Nun, ich weiß nur allzu gut, wie katastrophal die Sexualerziehung gewisser Eltern ist ...

... und wie dann jeder und alles Schuld ist, wenn erwartbar etwas (vermeintlich oder tatsächlich) schiefgeht - nur natürlich nicht die Eltern, mit ihrer von Sexualpädagogik gänzlich abgekoppelten Erziehung.

0

Nein warum asozial. Wenn man sich bereit fühlt!

naja.

Was soll daran asozial sein.?Jeder sammelt dahingehend seine Erfahrungen, der eine früher und der andere später.