Meine freundin möchte kein sex mehr, was kann ich tun?

6 Antworten

Erste Frage: Nimmt Deine Freundin die Pille? Da diese hormonell eine Schwangerschaft bzw. unfruchtbare Phase vortäuscht, dämpft sie auch bei vielen Frauen die Lust auf Sex! Lasst Euch mal über hormonfreie Verhütungsmethoden wie Kupferkette/IUP beraten.

Viele Frauen finden Sex uninteressant oder weniger wichtig, weil sie beim Sex nicht auf ihre Kosten kommen - also keinen Orgasmus haben. Da viele Männer ihre Ausbildung bezüglich Sex aus irgendwelchen Pornofilmen haben, hat sich dort irgendwann die Vorstellung festgesetzt es genüge irgendetwas in irgendeine Körperöffnung der Frau zu stecken um diese in totale Ekstase zu versetzen. Da eine Frau den Lover auch nicht enttäuschen möchte (Sage nie einem Mann er könne nicht Autofahren oder sei schlecht im Bett...) bekundet sie oft wie "toll" es auch für sie war und wie heftig sie gekommen sei. Ein Teufelskreis nimmt so seinen Anfang, da ER ja meint es sei alles in Ordnung, während sie hofft, dass es irgendwann besser wird (wozu er allerdings keine Veranlassung sieht...).

Hier mal ein paar Anregungen, wie es anders laufen kann:

Zunächst einmal bedeutet "guter Sex" nicht, dass Du so schnell wie möglich auf sie springen und Dein "Ding" wegstecken solltest. Du hast Hände, Finger, Lippen und eine Zunge - und Deine Partnerin weit mehr erogene Zonen, als in den "Lehrfilmen über angewandte Biologie" (aka Pornofilme) üblicherweise behandelt wird.

Da die meisten Frauen beim "guten alten -rein-raus-Spiel" allerdings ohnehin nur selten kommen, solltet ihr eine andere Strategie versuchen und es mit "Ladies first" probieren:

 Aller Erfahrung nach ist Cunnilingus das zuverlässigste Mittel um eine Frau zum Höhepunkt zu bringen, also solltest Du sie zunächst einmal zum Orgasmus LECKEN - ggf. unter Zuhilfenahme des einen oder anderen Fingers und erst DANN zum Verkehr übergehen.

Hierbei ist wichtig auf ihre Signale zu achten (Muskelspannung in Bauchdecke und Oberschenkel, Atemfrequenz, Zittern & Zucken usw.) und so herauszufinden was ihr am besten gefällt - und natürlich Geduld, denn es kann anfangs schon ein Weilchen dauern, bis man hier eingespielt ist... . So kann der Sex schon mal eine Stunde und länger dauern, bevor Dein "kleiner Chef" überhaupt zum Einsatz kommt - dann seid ihr auf dem richtigen Weg und auch Deiner Partnerin wird es gefallen!

Viele Frauen kommen beim anschließenden Verkehr das eine oder andere zusätzliche Mal. Das scheinbare Ideal "gleichzeitig" und "beim Verkehr" zu kommen, sorgt ohnehin für viel zu viel Stress bei der Sache und muss auch nicht unbedingt schöner sein... .

Wenn Du genug Erfahrung gesammelt hast ist auch nicht mehr die Herausforderung Sie zum Orgasmus zu bringen, sondern ihren Erregungszustand durch geschickte Dosierung und Geschwindigkeitsanpassung so zu steuern, dass Du sie eine gute Zeit kurz VOR dem "Point of no Return" hältst, bis sie kurz vor dem Wahnsinn steht und darum bettelt sie endlich kommen zu LASSEN... - DANN hast Du gute Chancen, dass sie dies öfter erleben will...

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Ich weiß ja nicht wie lange ihr zusammen seit und was Du unter "keine Lust auf Sex" verstehst. Wenn ihr bereits längere Zeit ein Paar seid und sie nicht mehr so bald sie Dich sieht Lust hat, Dir die Klamotten vom Leib zu reißen, dann ist das sogar ziemlich normal. Nach der ersten hormongesteuerten Verliebtheits-Phase lässt das körperlich Verlangen oft nach. Durststrecken sind in Langzeitbeziehungen durchaus normal.

Wenn "keinen Lust" allerdings bedeutet, das gar nichts mehr läuft, dann hilft reden. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass solche Gespräche nicht einfach sind. Sie sollen ja nicht in Vorwürfen ausarten oder sie unter Druck setzen.

Aber irgendwie musst Du ja erstmal raus bekommen, was der Grund ist. Und da kann es extrem viele Ursachen haben. Es könnte sein, dass sie unter Stress steht, gesundheitliche Probleme hat oder dass sich einfach ihre sexuellen Vorlieben oder Bedürfnisse geändert haben und sie das was Dir beim Sex gefällt einfach nicht (mehr) mag.

Was den Stress anbelangt ticken Frauen wirklich anders als Männer. Während Sex für ihn bei Belastung eher zum Stressabbau führt, ist ihre Lust bei fehlender Entspannung und anderen Problemen schnell im Keller. Massiere Sie, helfe ihr runter zu kommen, schaff romantische Stimmung, die vom Alltag weg führt.

Das gesundheitliche kann auch vieles sein. Von Problemen im Intimbereich bis zu den Nebenwirkungen von Medikamenten ist vieles möglich. Nimmt sie regelmäßig Medikamente? Selbst die Pille kann bei einigen Frauen die Libido reduzieren.

Und was das letzte anbelangt: da helfen jetzt keine konkreten Stellungs- oder Sex-Tipps. Ich könnte Dir jetzt schreiben, dass ihr als Stellung die Wiener Auster probieren sollt (die ist tatsächlich für beide sehr intensiv), Dir erzählen, dass Du sie lecken sollst oder versuchen Dir anal einzureden. Ich könnte auch versuchen euch zu Slow-Sex zu überreden, wo der Sex einfach nur der Abschluss einer den ganzen Körper umfassenden endlosen Massage ist. Aber alles das nutzt ja nichts, wenn sie gar nicht erst will.

Wann habt ihr eigentlich das letzte Mal offen über Sex geredet? Einfach mal darüber sprechen, was man sich wünscht. Ohne Vorurteile oder Angst vor der Reaktion des/der anderen. Da gibt es sicher vergleichsweise harmlose Dinge, die beide mögen, man aber noch nie darüber gesprochen hat.

Findet ihr euch (noch) gegenseitig heiß? Was war das letzte spontane was ihr gemacht habt um das Feuer zwischen euch zu entfachen?

Man könnte durchaus auch gemeinsam in einen Erotikshop gehen und sich umschauen. Da findet sich für fast jeden was, auch für Spiele zu zweit. Es muss ja nicht gleich der völlig überdimensionierte Analplug sein. (Das geht natürlich auch online, aber ich meine tatsächlich gemeinsam hin gehen. Das ist nicht peinlich und da gehen relativ viele Pärchen hin. Man sieht vor Ort, was man will und bekommt auch ein Gefühl für das Teil.)

Wenn genug Vertrauen da ist, kann man auch über Fetische reden. Insbesondere da müsst ihr euch aber natürlich vertrauen können, dass egal was eine(r) sagt, er/sie dann nicht als irgendwie als krank oder pervers hingestellt wird. Wenn einer von euch von Fesselspielen träumt oder sich anpinkeln lassen will, muss man das ja dann trotzdem nicht machen, wenn man selbst dem gar nichts abgewinnen kann oder es abartig findet. Aber vielleicht finden sich ja auch neue Gemeinsamkeiten, über die man sich einfach noch nie getraut hat zu sprechen.

Aber wie gesagt: das wichtigste ist reden und zu wissen, woran es liegt.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Nein sie nimmt keine Medikamente. Haben zuletzt vor 2 Wochen über Sex geredet . Und sind jetzt 3monate zusammen fast 4 Monate.

0
@Jorrr245

Das nach 4 Monaten komplett die Luft raus ist, ist tatsächlich ungewöhnlich. Was ich meine ist dann eher so nach 2-3 Jahren. Aber was sagt sie denn, warum sie nicht will? Hat sie einen Grund? Hat sie im Moment gerade einfach eine komplizierte Zeit, die ihr auf's Gemüt schlägt?

0

Mit ihr reden.

Sag ihr das du sie über alles liebst und du auch verstehen kannst, wenn mal die Lust nicht da ist.

Aber du machst dir halt Sorgen, ob es an dir liegen könnte, oder das es ihr nicht gut geht und du gerne für sie da sein möchtest.

Hat sie denn einen Grund genannt?

Danke . Sie meint sie hat aktuell keine Lust

0
@Jorrr245

Ich würde einfach mal fragen, ob es einfach keine Lust ist oder die Unlust durch ein bestimmtes Ereignis zustande kommt. Wichtig ist, das du ihr dennoch das Gefühl gibst, egal was sie antwortet, das du das so akzeptierst. Weil sollte sie das Gefühl kriegen, das du ihr die Pistole auf die Brust setzt, wird sie dich machen.

2

Nichts. Nein, heißt Nein.

Komm damit Klar und Punkt.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – Erfahrungen, Hobbys oder allg. Interesse.