Kann man wirklich wegen der eigenen Zunge ersticken?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ja! Die Zunge ist ein Muskel, Wenn du ohnmächtig wirst, liegt dieser Kontrolllos in deinem Mund! Liegst du jetzt falsch rutscht er dir in den Hals und du erstickst.

Viele haben die in der Nacht schon relativ weit im Hals und schnarchen dann, weil sich die Luft ihren Weg sucht...

unter anderem wegen der Zunge oder möglichen erbrochenen macht man bei bewustlosen die stabile Seitenlage!

also 'runterschlucken' kannst du deine Zunge nicht... es kann sein, dass wenn du in Ohnmacht fällst, dass du an deiner Zunge erstickst, da du ja weiter atmest, allerdings deine Muskeln 'schlaff' sind... da kann es passieren, dass siedie und den Hans rutscht und du daran erstickst... deswegen immer in die stabile seitenlage, wenn jemand bewusstlos ist :)

lg

Unter "normalen" Umständen kann ich mir das wirklich nicht vorstellen.

Dagegen wäre es bei einem bewusstlosen Menschen möglich. Deshalb muss ein solcher immer in die stabile Seitenlage gebracht und überwacht werden. Er könnte sonst tatsächlich - auch an Erbrochenem - ersticken.

Ja, kann passieren, so zum Bespiel beim Schlafen wenn der Muskel der Zunge erschlafft,aber so richtig runterschlucken geht aber auch nicht, die Zunge legt sich im Rachenraum nach hinten, so das dann jemand keine Luft bekommt, dazu reichen drei bis vier Minuten aus

Ja, wenn deine Reflex stillgelegt wurden, egal aus welchem Grund auch immer (Bewußtosigkeit)Das gleiche gilt auch bei einer Erschlaffung der Muskeln. Funktioniert beides wirst du auch niemals dein Zunge verschlucken. Alles Reflexe wurden dich davon abhalten.

Was möchtest Du wissen?