Kann man trotz Kondom schwanger sein/werden?

10 Antworten

Kann man trotz Kondom schwanger sein/werden?

Auch wenn das Kondom völlig in Ordnung war, (nicht geplatzt/verrutscht ist) - kann schon ein kurzes, falsches (verkehrtes) ansetzen des Kondoms, theoretisch für eine Schwangerschaft reichen, weil dann die Außenseite des Kondoms ("Scheiden-seitig") durch den Lusttropfen (in dem auch Spermien sind) benetzt ist/sein kann.

Auch davor - beim Vorspiel (noch ohne Kondom) - und danach - beim Kuscheln (nach Kondom-Entfernung) kann etwas vom Lusttropfen/Sperma ungewollt/unbewusst in die Scheidenschleimhaut gelangen.

Eine gute Freundin, "heulte" sich einige male bei mir aus, weil sie "überfällig" war, (Regelblutung) nach (nur) Kondom-Verhütung - und war total erleichtert und überglücklich, als sie ihre Tage dann doch noch bekam!

Alles Gute für Dich!

Ein haltbares Markenkondom in der passenden Größe ist bei richtiger Lagerung und korrekter Anwendung ein recht zuverlässiges Verhütungsmittel.

Wie sicher ein Verhütungsmittel ist, zeigt die Quote, wie oft es versagt. Darüber gibt der Pearl Index Auskunft.

Je kleiner ein Pearl Index ist, desto höher ist die Verhütungssicherheit. Er gibt an, wie viele von 100 Frauen in einem Frauenjahr (12 x 100 = 1200 Zyklen) bei der Verwendung einer Verhütungsmethode schwanger geworden sind.

Es gibt einen Unterschied zwischen Methodensicherheit und Anwendersicherheit. Die Methodensicherheit bezieht sich nur auf die Schwangerschaften, bei denen die Methode versagt hat, obwohl diese völlig korrekt verwendet wurde.

Bei der Anwendersicherheit werden auch Fehler, die bei den Studien gemacht wurden, mit einberechnet. Beispielsweise wird auch ein Kondom, das gar nicht verwendet wurde, sondern in der Schublade lag, miteinbezogen.

Das Kondom hat einen Pearl Index von 2 - 12 (in unterschiedlichen Untersuchungen) und 0,6 bei optimaler Anwendung.

Das heißt, in einem Jahr werden 2 - 12 von 100 Frauen schwanger, die mit Kondom verhütet haben und dabei Fehler machen.

Nur 6 von 1.000 Frauen werden schwanger, die absolut alles richtig machen.

Alles Gute für dich!

Woher ich das weiß:Beruf – Ich bin seit über 30 Jahren Hebamme

Liebe/r isebise50

bist du sicher, dass deine Antwort auch gelesen und verstanden wird ? Selbst ich mit meinem normalen Hirn habe die Worte Methodensicherheit und Anwendersicherheit noch nie gehört. Wieviel davon versteht ein vermutlich 13-Jähriges Kind? Bitte nicht böse sein.... ich wünsche dir viel Glück mit dem Pearl Index. Das ist doch ein Schmuckstück, oder nicht?

1
@Agnes2019

Hhm - sowohl Methodensicherheit und Anwendersicherheit als auch Pearl Index habe ich in meiner Antwort erklärt.

Wenn du oder die Fragestellerin diese Worte noch nie gehört habt, seid ihr ja jetzt schlauer.

1

es gibt kein Verhütungsmittel, das 100%igen Schutz bietet.

weder Pille, Kondom, Spirale, Kette, Ring usw.

Wenn das Kondom ordentlich verhütet hat, wirst Du nicht schwanger werden.

Anders kann man das eigentlich nicht beantworten. ;)

kein verhütungsmittel schützt 100%. je sorgfältiger sich informiert und umgegangen wird, desto besser.

Was möchtest Du wissen?