Freundin Sexsüchtig?

21 Antworten

also du solltest deine freundin nicht direkt darauf ansprechen, dann kommt es so rüber als würdest du sie unter Druck setzen und sie wird vielleicht sauer. überrasch sie einfach hin und wieder mit kleinen geschenken und mach ihr komplimente, dann will sie sich bestimmt revanchieren.

Tausende Männer sind neidisch auf dich :).. genieße das und mache es ruhig mit ihr. Ist normal.. viel Spaß

Sex-Sucht ist ein zwanghaftes Verhalten. Man ist nie zufrieden, selbst wenn man am Tag 1000 mal Sex haben würde. Meist wird das noch von ner Depression begleitet. Mit dem Begriff wird oft zu schnell um sich geworfen. Sag ihr, dass du es nicht magst und dass es dir zu viel wird. Ich hatte in den ersten 3 Jahren jeden Tag wenigstens 4 mal Sex, fast jeden Tag.. Is n Stück weit normal Wenn es denn der andere auch will

Dankeschön, endlich mal eine Vernünftige Antwort :D

0

freu dich doch darüber, dann liebt sie dich anscheinend sehr. nur weil sie oft sex will, ist sie nicht gleich süchtig. es ist halt neuland für sie und sie will erstmal herumprobieren. nach der zeit legt sich das sicher.

Wenn du erst einmal irgendwann verheiratet bist, dann wirst du dir wünschen dass deine Frau regelmäßig Sex will.

Freu dich doch. Mach es solange mit, bis sie selber nicht mehr will.

Und nur weil man danach fragt, ist man nicht gleich "süchtig". Denn nach etwas fragen und etwas machen ist doch ein ziemlich großer Unterschied! ;)

Danke für die vernünftige Antwort, werde mich in Zukunft versuchen präziser auszudrücken. Ich werde die Tage mal "loslegen" und dann seh ich ja obs sich ändert.

0
@Bongo16
Danke für die vernünftige Antwort, werde mich in Zukunft versuchen präziser auszudrücken.

Vergess einfach das mit der "Sexsucht". Das ist eine erfundene "Krankheit" - natürlich von (üblicherweise religiösen) Spinnern, die ein Problem mit Sexualität haben.

0
@unLieb
Geh dich bitte noch mal informieren.

Danke, habe ich bereits. :)

aber erfunden ist das Ganze ganz bestimmt NICHT!

Doch, natürlich.

Was es wirklich an sexueller Störung in dem Bereich gibt, hat andere Namen.

Das, was so allgemein (und von interessierter Seite auch speziell) inflationär unter dem Begriff "Sexsucht" läuft, hat mit einer sexualpsychischen Störung überhaupt nichts zu tun.

Kannst dir mal die Doku hier anschauen

Danke, das werde ich sicherlich tun ...

... und mich dann gerne noch mal melden. ;-)

Bis dahin empfehle ich den Artikel Schlacht am Venushügel.

Oder um die Psychologin Lucy G. Cheke zum (vergleichbaren und von ihr verglichenem) Thema "Internet-Sucht" zu zitieren:

"Die mehr als nur schlecht-metaphorische Existenz von 'Internetsucht' würde ich allerdings wütend bestreiten (vgl. auch 'Sexsucht' von Hollywood-Schauspielern). Das ist Voodoo-Wissenschaft, aber vermutlich drittmittelträchtig.

Was es sicher gibt: Depressive Verhaltensweisen (vulgo Weltflucht, aber dann mit autodestruktiven Zügen), die sich in manischem Computerspielen oder Pornosurfen ausdrückt. Ohne Internet halt in was anderem."

0
@Libertinaer

Hab jetzt aber keinen Bock hier meine Zeit mit irgendwelche Verschwörungstheorien zu vergeuden!

0
@unLieb
Hab jetzt aber keinen Bock hier meine Zeit mit irgendwelche Verschwörungstheorien zu vergeuden!

Kein Problem.

Die Zusammenfassung des Artikels lautet: Psychologen wehren sich dagegen, dass religiöse Spinner behaupten, es gäbe eine Krankheit namens "Sexsucht". Sie könnten sich noch nicht mal auf mögliche Symptome einigen, bzw. wie man diese angebliche Krankheit überhaupt diagnostizieren sollte. Entsprechend ist diese angebliche Krankheit auch in keiner seriösen medizinisch-psychologisch-wissenschaftlichen Übersicht enthalten.

Damit weißt Du alles relevante zum Thema.

Aber ähnliches schrieb ich ja bereits ...

0

Was möchtest Du wissen?