Freund hat sehr kleinen penis..was tun?

17 Antworten

Es kommt nicht auf die Größe an, sondern auf die Technik. Männer denken meistens, desto größer ihr Glied ist, desto schneller kommt die Frau zum Orgasmus. Das stimmt aber nicht. Es gibt bei der Frau noch andere erogene Zonen (z. B. die Klitoris). Wenn er auf Dich eingeht, Dich liebevoll behandelt und ihr Euch auch sonst versteht, sei doch zufrieden.

Was nützt Dir ein Mann mit einem "Riesending", wenn er sonst ein A..... ist.

Nach dem Motto: Rein und raus - fertig ist der kleine Klaus. So kommt fast keine Frau zum Orgasmus.

Hey Große.

Nicht scherzhaft gemeint!

"Klein oder nicht klein, das ist nicht die Frage."

Ich selbst hab mir auch mal darüber Gedanken gemacht, als Mann! Viele Jahre. Vor allem wenn die Freundin immer vom "Gemächt" des Exfreundes sprach. Macht nix. Nur ein Einwurf.

Womöglich stimmt auch die Technik bei deinem Freund deshalb nicht, weil Er sich nicht damit identifizieren kann. Das muß gar nichts mit Dir zu tun haben, sondern mit einer anderen Erfahrung abseits Eures Sexlebens.

Wer sich schämt oder sich Gedanken über die Penisgröße macht, obwohl diese 10cm schon trotzdem in die Norm reinpassen - da gibt´s überhaupt keine Frage oder Ansatz zur Diskussion - solltet ihr Beiden wohl mal alles auseinander nehmen, warum es technisch nicht funktioniert.

Möglicherweise gab es mal eine Situation, die sich bei Ihm so im Kopf verankert oder eingebrannt hat, daß Er nicht in der Lage ist, Euch Beiden gerecht zu werden. Also Er selbst sich womöglich auch nicht, obwohl Er wmgl. zum Höhepunkt "irgendwie" kommt.

Irgendwelche Schrägnasen gibt´s immer wieder und überall, die aufgrund ihres vorhandenen "Selbstbewußtseins (nur) in der Hose" Sprüche bringen, die wem anders die Luft zum Atmen nehmen und damit verhindern, daß ein normales Liebesleben überhaupt stattfinden kann.

Ist wie mit dem Radio-Werbespruch: "Geht ins Ohr, bleibt im Kopf"! Und somit ergeben sich gefühlstechnische "Zwangshandlungen" und machen Euch beiden bissl das Leben schwer.

Bedeutet, wenn es mal ein negatives Schlüsselerlebnis bei deinem Freund gab, kann das vielleicht die fehlende/falsche/mangelnde Technik erklären. und wenn die Technik nicht im Einklang ist, erscheint es auch vollkommen logisch, daß Du gewissermaßen nichts spürst.

Ich von meiner Seite aus mache Dir keinen Vorwurf, daß Du deine Höhepunkte über die Zeit mitgezählt hast, sollte aber für Dich nun ein neuer Ansatzpunkt/ Anreiz sein, insgesamt etwas Änderung in Euer Sexleben zu bringen.

Soweit erstmal, hoffe ok.

LG

..Fragen/ Kritik/ wmgl. Anregungen/ Ideen erfragen etc. usw. - sehr gern. Trau Dich, und gib nicht so schnell auf.

Dann solltet ihr darüber reden. Nach 3 Jahren Gemeinsamkeit wird es dann höchste Zeit und ein sehr offenes Gespräch auch darüber möglich sein können/müssen.

Es sollte euch beiden doch gut gehen in der Sexualität und keiner zu kurz kommen und..es führen viele Wege nach Rom und ihr müßt euch beide bemühen..den besten und längsten Weg nach Rom zu finden!!

Ich würde dir andere Stellungen empfehlen. Du schreibst selbst, dir wäre das gar nicht aufgefallen, deshalb verstehe ich gar nicht, warum du den Sex auf einmal so schlecht redest. 15 mal kommen ist doch auch schon mal etwas, es gibt Frauen, die kommen nie im Leben (was nun nicht auf mich zu beziehen ist). Rede mit ihm, was dir gefällt und was er anders machen kann.

Sex findet im Kopf statt.
Und somit liegt der Ball wieder bei Dir.

Mach Dirch frei von Erwartungen. Man hat auch nicht Geschlechtsverkehr um einen Orgasmus zu haben. Der Orgasmus ist ein Geschenk. Also auch keine Leistung.
und danach klingt es. Nach Leistung. Mach den Kopf frei und genieße den Augenblick.

Alles Gute!

Der Ball liegt  wohl bei beiden, außerdem ist die These nicht ganz richtig, wenn eine Frau nicht kommen kann, dann nützt auch die schärfste Fantasie nichts, außer beide lassen ihren Fantasien ihren Lauf.

0

Was möchtest Du wissen?