Frauenarzt vaginale Untersuchung bei Jungfrau?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

jeder Arzt denkt, sieht und macht es etwas anders. Manche untersuchen ein Mädchen nicht, wenn sie noch Jungfrau ist. Andere machen nur einen Ultraschall auf dem Bauch. Einige möchten die Vagina untersuchen und wiederum andere möchten die Vagina und die Brüste untersuchen. Wie gesagt, jeder denkt, sieht und macht es anders. Eine feste Regelung gibt es hierbei nicht.

Natürlich kann du die Untersuchung deiner Vagina verweigern. In diesem Fall kann es jedoch sein, dass der Arzt dir kein Pillenrezept ausstellt (die Pille wird oft verschrieben, um die Menstruationsschmerzen in den Griff zu bekommen). Er wird eventuell argumentieren, dass die Pille ein Medikament ist, welches Hormone enthält beziehungsweise er die medizinische Verantwortung für dich trägt und dich daher untersuchen muss.

Aber wie gesagt, viele Ärzte untersuchen einen auch gar nicht bevor man keinen Sex hatte. Frage am Besten Freundinnen oder Mitschülerinnen, ob sie einen Arzt oder eine Ärztin empfehlen können, der oder die nicht sofort untersucht. In diesem Fall weißt du am Besten, was dich bei diesem Arzt erwartet.

Alles Gute und eine schöne Zeit!

weißt du aber was komisch ist?Bei der Pille wird argumentiert es sei ein hormonelles Medikament und deshalb müsse unbedingt vaginal untersucht werden. Aber ein Hormontest,der 10x aussagekräftiger ist was Hormone angeht,wird nicht als sinnvoll angesehen. Auch bei Beschwerden nicht. Gingmir erst neulich wieder so. Saß nach Absetzen der Pille mit Haarausfall,Akne und Zyklusstörungen beim Arzt. Ein Hormontest..nicht nötig. Aber eine vaginale Untersuchung wollte man mir aufzwingen? Das ist doch ein Widerspruch in sich. Was macht denn da mehr Sinn? Eine gynäkologische Untersuchung gibt keinen Aufschluss über den Hormonstatus. Und die meisten NWs der Pille -bis auf erhöhte Infektionsanfälligkeit -findet man auch nicht da unten. Manche Frauen haben durchaus Gründe um so eine Untersuchung zu verweigern. Da sollte man mal drpber nachdenken statt die Frauen in eine Untersuchung zu gängeln die sie ablehnen. Der Schuss kann voll nach hinten losgehen. NIcht körperlich,aber psychisch. Und die Ärzte sind auch für die seelische Gesundheit mitverantwortlich.

0
@crazyvampire24

Danke für den Kommentar.

Dies stimmt schon, aber nur kann ich es nicht ändern beziehungsweise habe ich nichts zu sagen. In anderen Ländern wird es teilweise anders gehandhabt. In Belgien bekommt man die Pille zum Beispiel so verschrieben und eine Untersuchung findet erst statt, wenn man schwanger geworden ist. Eventuell verdienen die Ärzte mit den vaginalen Untersuchungen am Meisten und möchten daher diese durchführen.

Ich kenne eben ein paar Mädchen und weiß daher, dass dies sehr unterschiedlich gehandhabt wird. Ich bin kein Arzt.

Oft sind es auch die Mütter, die unbedingt möchten, dass ihre Töchter untersucht werden. Ich kenne einige 14jährige, wo die Mutter meinte, dass es nun Zeit wird, dass sie sich untersuchen lässt, damit man weiß, ob alles in Ordnung ist. Dabei gab es absolut keine Probleme beziehungsweise bestand auch kein Verhütungsbedarf. Danach meinte die Mutter, dass dies zur Vorsorge gehört und sie sich nun jedes halbe Jahr untersuchen lassen muss. Einige Mütter möchten bei ihren Töchtern, dass volle Untersuchungsprogramm und dies jedes halbe Jahr, obwohl eigentlich absolut kein Bedarf besteht. Ich kenne da einige Spezialistinnen.

Alles Gute und eine schöne Zeit!

0
@Waldmeister1234

natürlich verdienen sie dadurch am meisten.. durch kurative Leistungen klingelt die Kasse lange nicht mehr. Aber Prävention geht nicht auf das Budget und darum versuchen die Ärzte besonders viel Vorsorge und IGel abzurechnen. Und faür nehmen die ziemlich viel in Kauf. Manche würden sogar Vergewaltigungsopfer auf den Stuhl zwingen wenns gut für Portemonnaie ist. Und sowas macht mich einfach sauer. Und die meisten Frauen lassen sich gängeln weil sie meinen es ginge um ihre Gesundheit. Das alleine ist ja noch ok, Aber oft wird man dann angegangen und als vernatwortungslos betitelt wenn man Fragen stellt und da nicht mitziehen möchte.

0

ja natürlich kannst du alles ablehnen ,das dir zu weit geht. Bei voller Blase kann man auch transabdominal schallen und Entzündungen lassen sich z.B. auch wieder Bluttest feststellen. Ich war nur 2 x beim Gyn und ich werde das nach diesen Erfahrungen dort auch nicht nochmal zulassen. Es geht mir einfach über meine persönlichen Grenzen. Verstehe es demnach gut dass du das nicht möchtest.

Du kannst das dem Arzt natürlich sagen. Ob ein Ultraschall ausreicht, damit er sieht, warum Du Beschwerden hast, ist eine andere Sache.

Wenn du es abgeklärt haben möchtest solltest du auch vaginal untersucht werden und da sind sie sehr vorsichtig

sollten sie sehr vorsichtig sein trifft es eher.. vorsichtig SIND die leider oft nicht so meine Erfahrungen. Klar man sollte den Leuten keine Angst machen, aber dennoch ehrlich sein sonst könnte man eine unangenehme Überraschung erleben bei so einer Untersuchung.

0

Sicherlich kannst du darum bitten, ob es sinnvoll ist wird der Arzt erklären.

Was möchtest Du wissen?