eigentlich perfekte beziehung.. doch dann zum sex gezwungen..

34 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo kleenerpunk,

lass dich hier nicht zu sehr beeinflussen. Natürlich handelt es sich objektiv nicht um eine Vergewaltigung, und natürlich wirst du es auch anders empfunden haben, da es zwar alles nicht richtig freiwillig war, aber eben auch nicht gewollter, aber "akzeptierter" Sex mit dem Partner, den du liebst. Insofern musst du hier selbst wissen, ob du Schluss machen willst oder nicht.

  • Er selbst ist offensichtlich relativ egoistisch in solchen Dingen. Das solltest du konkret bei ihm ansprechen und deutlich machen, dass du nicht bereit bist, das länger zu ertragen. Natürlich müsstest du hier konsequent sein, eine Trennung für den Fall androhen, dass er sich weiter so verhält und die dann im Fall der Fälle auch durchziehen. Macht er weiter, macht er deutlich, dass es ihm in der Beziehung höchstens sehr bedingt um dich als Person geht und bei allem Schmerz wäre das auf Dauer nicht gut. Ob eine Verlobung hier wirklich sinnvoll war/ist, wage ich mal zu bezweifeln, da bei euch schon in sehr jungen Jahren vieles schief zu laufen scheint. Aber auch die ist ja nicht dauerhaft, Verlobungen verlieren nach einem Jahr ihre Rechtsgültigkeit nach dem BGB ;)
  • Verarbeiten kannst du das Ganze, wenn du dir selbst bewusst machst, was das alles für dich bedeutet hat. War es etwa doch so schlimm, dass du es als Vergewaltigung empfunden hast (nochmal: objektiv war es offensichtlich keine) - dann wird es wirklich schwer, das Vertrauen zu ihm wieder aufzubauen, für die meisten Menschen wohl schon unmöglich. Hier musst du versuchen, von ihm loszukommen und dich auch zu trennen. War es für dich eine Situation wie oben bei mir beschrieben, führe mit ihm das o. g. Gespräch und mache deine Position sehr deutlich. Dann kommt es auch auf seine Reaktionen an, ob du selbst mittelfristig mit dem Themat abschließen kannst oder nicht.

Wenn ein Mensch gegen seinen Willen zum Sex gezwungen wird IST das Vergewaltigung! Und es ist öfters passiert also gibt es da nichts zu beschönigen.

2

Entschuldige mal, hast du ihren Post richtig gelesen?Das eine Vergewaltigung....egal wie mans dreht und wendet.

Dann begann es.. eines abend wollte er mit mir schlafen. (wie immer eigentlich. wir hatten täglich sex, bevor er beim heer war sogar mehrmals) doch ich fühlte mich total unwohl und schlecht und ich wollte einfach nicht. das hab ich ihm auch erklährt. trotzdem griff er mich immer an und wenn ich ihn weggestoßen habe, hat er weiter gemacht. nach einiger zeit hat er mich weggestoßen und war böse weil ich ihn nicht ran ließ.. und dann machte er erst wieder weiter.. bis ich nachgab..........vorgestern is es mir total dreckig gegangen. ich hatte kopfschmerzen wegen dem lärm (wir waren auf einem festival) und es ging mir einfach nicht gut. und ich hab mich 2 stunden lang geweht weil er mit mir schlafen wollte. irgendwann legte er sich einfach auf mich und ich konnte mich nicht mehr wehren. gestern har genau das selbe. ich wollte nicht und er schrie mich an, meinte er könnte auch mit irgendwem anderen sex haben wenn ichs nicht mach mit ihm.. ich hab dann gemeint .. das wir verlobt sind.. und wieso er mich täglich so verletzt.. das mir der sex so weh tut.. und vorallem das er mir auch weh tut wenn er mit mir schlafen will (wenn er mich zu sich dreht/festhält,..) usw.

Nur mal aus ihrer Frage...

0
@Astarte

Der Typ hat keine Ahnung was er da schreibt und mit seinem Mist beeinflusst er sie auch noch.

0
@jennyblomma

Es wäre angebracht, euch einfach mal über die Rechtslage zu informieren, bevor ihr auf Bildzeitungs-Niveau alles als Vergewaltigung abstempelt, was als unfreiwilliger Sex empfunden wird. Es ist schon ganz gut, dass unsere Gesetze normalerweise von Menschen gemacht werden, die ein wenig über den Tellerrand hinausschauen können und nicht von solchen Leuten wie euch. Dann hätten wir - wie ich das hier lese - vermutlich bald Steinigungen auf Scharia-Niveau. Ein einfacher Blick in den Wikipedia-Artikel "Vergewaltigung" würde eure Argumente schon widerlegen.

Bei solchen Sprüchen wie "Der Typ hat doch keine Ahnung" sollte man sich erstmal überlegen, ob man seine Kommentare hier ein kleines bisschen reflektiert hat. Bei dir offensichtlich nicht der Fall. Ich empfehle hierzu einen alten Faden zu einem ähnlichen Thema: http://www.gutefrage.net/frage/oh-man-meine-schwester-hatte-ihr-1-mal-helft-mir-mal-bitte#answer16836383

Auszug aus meinem abschließenden Kommentar dort:

"Im Übrigen solltest du das Gesetz kennen, bevor du vorschnell von einer Vergewaltigung redest. Vergewaltigung ist nicht alles, was ungewollter Sex ist. Ich zitiere aus der Wikipedia, die zwar nicht der Weisheit letzter Schluss ist, aber die Problematik einigermaßen verständlich darstellt:

  • "Maßgeblich ist die innere Willensrichtung des Opfers. Abwehrhandlungen des Opfers sind für das Vorliegen einer Vergewaltigung nicht zwingend erforderlich. Die für die Strafbarkeit wegen Vergewaltigung erforderliche Gewalt im Sinne des § 177 Abs. 1 Nr. 1 StGB wendet der Täter jedoch nicht an, wenn das Opfer mit den sexuellen Handlungen zwar nicht einverstanden ist, er jedoch weder geleisteten noh von ihm erwarteten Widerstand seines Opfers mit einiger körperlicher Kraftentfaltung überwindet beziehungsweise verhindert. In diesen Fällen kommt eine Strafbarkeit wegen Vergewaltigung nur dann in Betracht, wenn der Täter dem Opfer entweder mit gegenwärtiger Gefahr für Leib oder Leben droht (§ 177 Abs. 1 Nr. 2 StGB) oder dessen schutzlose Lage ausnutzt (§ 177 Abs. 1 Nr. 3 StGB)."

Es kann hier also nur eine Vergewaltigung geben, wenn sie sich in einer schutzlosen Lage befunden hätte (denn mit Gefahr für Leib und Leben hat er ihr nach den Beschreibungen nicht gedroht). Dies ist hier aber sicher nicht der Fall, da sie sich mit einer körperlichen Gewalt hätte wehren können und keineswegs gezwungen war, das Ganze über sich ergehen zu lassen. Dies ist nach den o. g. Andeutungen nicht der Fall. Insofern kommt hier auch keine Vergewaltigung im eigentlichen Sinne in Betracht."

Das gilt analog für den Fall hier. Denn er hat sie nach den Aussagen zunächst angegriffen, aber nicht zum Sex gezwungen. Dazu ist es erst gekommen, als sie von sich aus nachgegeben hat (und sich somit auch nicht mehr gewehrt hat). Von körperlicher Abwehr beim Sex spricht kleenerpunk nicht und aus dem Text ist auch zu interpretieren, dass diese nicht stattgefunden haben.

Aber fangt ihr schön an zu steinigen, bis ihr am Heulen seid, wenn es euch auch mal ungerecht trifft...

0
@august13

Ich korrigiere mich, um dem Islam nicht Unrecht zu tun: Die Scharia ist bei aller Brutalität natürlich ein in sich schlüssiges Rechtssystem und beruht nicht auf willkürlicher Auslegung der eigenen Meinung wie bei Astarte, jennyblomma etc.

1
@august13

Du bist soooo lächerlich!

Dich könnte man meinetwegen gerne steinigen!

Ich vermute, Du bist dieser besagte "Freund".

Lebe wohl, Dumpfbacke!!!

0
@Nic43

Ach so, eine kleine Frage hätte ich noch an Dich, dummer August:

Wenn ich Dich nun umbringen würde, wäre es doch kein Mord, sondern Totschlag, oder? Ein Mordmerkmal würde ja schließlich fehlen. Denn arglos bist Du jetzt nicht mehr. Und Heimtücke kann auch ausgeschlossen werden.

Aber tot bist Du dann trotzdem!!! Egal wie man es dann nennen mag! Du kleiner Klugscheisser!

0
@Nic43

Ach, haben wir inhaltlich nichts mehr zu sagen, weil die eigene Meinung widerlegt ist? :D

Nö, wenn du mich jetzt umbringen würdest, wäre das Mord, weil es geplant und vorsätzlich ist. Es fällt dann unter "Mord aus sonstigen niederen Beweggründen" nach §211 Abs. 2 StGB. Unterschied: Ich bin tot, aber kleenerpunk ist nicht vergewaltigt, egal wie du es drehst oder wendest. Der Spruch aus deinem Profil "Jeder hat ein Recht auf meine Meinung" scheint bei dir Programm zu sein.

0
@august13

Ich habe mir auch einmal die Mühe gemacht und Dein Profil angesehen. Wollte gerne wissen, wie kaputt mein sein muss, um hier dermaßen inhuman zu agieren. Ich vermute nun, dass Du erneut unter schweren Depressionen leidest! Sollte das nicht der Fall sein, bist Du vermutlich nur ein absolutes Charakterschwein! Ein Glück für mich, dass Du niemals zu meinem Freundeskreis zählen wirst!

0
@Nieselpreim

Bin ich gemeint? Dann teile mir doch bitte mit, wo es "inhuman" ist, die Rechtslage korrekt und analog zu allen einschlägigen Gerichtsentscheidungen auszulegen? Willst du behaupten, dass unsere Gesetze unsinnig, die Juristen in den Gerichten dumm sind und in Zukunft eure persönliche Auslegung anwenden sollten?

0
@august13

Ja, Du warst gemeint. Willst Du etwa behaupten, dass die Urteile der Gerichte immer gerecht sind? Sie sprechen Recht, ja, aber das hat mit Gerechtigkeit nicht immer etwas zu tun!Außerdem bin ich davon überzeugt, dass es eine mehrfache Vergewaltigung war. Deine Antwort und Kommentare überzeugen mich nicht im Geringsten. Schön, dass Du für mich ein Fremder bist und immer bleiben wirst.

Deine Ansicht ist auch die, der Ewiggestrigen!Lebe wohl!

0
@august13

@august13

Die Scharia wird aber - je nach Regime (von Regierungen kann man da meist nicht sprechen) - sehr willkürlich ausgelegt.

Und dieser etwas dubiose Kommentar zum § 177,1,1 StGB liest sich aber in anderen Kommentierungen - die eher Recht darstellen - ganz anders!

0
@august13

august13, die Scharia ist bei aller Brutalität natürlich ein in sich schlüssiges Rechtssystem? Das sagt wirklich ALLES über dich aus. Aber es passt zu dir.

1
@Nic43

Nice43, vergiss es einfach, der Typ würde es doch sowieso nicht verstehen also wozu sich die Mühe machen?

0
@jennyblomma

ja? Was genau sagt es denn über mich aus? Dass ich zwischen "schlüssig" und "moralisch richtig" unterscheiden kann, richtig. Übrigens genau wie bei der Vergewaltigungssache. "Schlüssig" oder auch "rechtlich korrekt" ist nämlich keinerlei inhaltliche Wertung z. B. der Scharia, aber offensichtlich scheint hier niemand von euch soweit denken zu können.

0
@jennyblomma

ja? Was genau sagt es denn über mich aus? Dass ich zwischen "schlüssig" und "moralisch richtig" unterscheiden kann, richtig. Übrigens genau wie bei der Vergewaltigungssache. "Schlüssig" oder auch "rechtlich korrekt" ist nämlich keinerlei inhaltliche Wertung z. B. der Scharia, aber offensichtlich scheint hier niemand von euch soweit denken zu können.

0
@august13

Warum stellst du Fragen, die du dir dann selbst beantwortest? Das ist typisch für solche Menschen wie du einer bist. Du bist so von dir eingenommen, dass du nicht merkst was für eine gequirlte Scheiße du von dir gibst. Ich bin schon auf den nächsten Mist gespannt, der deinem Geist enspringt.

0
@jennyblomma

Ich warte auf die Antwort, was es über mich aussagt :D Sagt viel über dich aus, dass du dich in der ganzen Diskussion konsequent weigerst, inhaltliche Argumente zu bringen...

0
@august13

Aber er hat ihre schutzlose Lage ausgenutzt!

Sie war am ende und hatte Starke Schmerzen!!!

0

@ august 13

...objektiv war es offensichtlich keine... was schreibst Du da? Du kannst beurteilen, dass es objektiv keine war? Liegt das alles auf Deiner Schiene?

Sobald ich jemanden gegen meinen Willen sexuell nötige und penetriere ist das eine Vergewaltigung, egal ob unbekannt, verlobt oder verheiratet!

Dieser Junge ist durch geknallt und erzwingt Sex gegen den Willen seiner Verlobten - und das findest Du anscheind richtig... oder doch gar nicht so schlimm! Die "Ware Frau" gehört anscheind bei Dir auch dazu....

0
@kritiker111

Und das Schlimmste ist, dass sie diese Antwort ausgezeichnet hat, er gibt ihr das Gefühl (und sie möchte es auch gerne hören), dass alles gar nicht so schlimm war und so weiter. Ich habe selber eine Tochter, wenn ihr Freund ihr so etwas antun würde, würde ich den Typen ohne Betäubung kastrieren, wenn er sich, meiner Meinung nach nicht richtig dagegen wehrt, ist das auch keine Straftat, gell? Objektiv gesehen.

0
@jennyblomma

@jennyblomma

Das würde ich dann, natürlich vollkommen objektiv gesehen, auch als keine Straftat betrachten. Stimmt. Denn er hat sich ja nicht ausreichend gewehrt. Für solche "Vögel" wäre es eigentlich das Beste, dann können sie kein Unheil mehr anrichten.

Aber ich habe auch das Gefühl, dass sie ihm schon so weit hörig ist, dass sie eine derat sinnlose Antwort so bewertet.

0
@kritiker111

Ja, die Arme. Hoffentlich bekommt sie Hilfe (wo sind denn ihre Eltern) damit sie sehen kann was er da wirklich mit ihr veranstaltet. Und sich auch schnellstens trennen kann.

0
@kritiker111

Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten. Siehe zur Erklärung meinen Kommentar oben...

0
@august13

Da halte Dich doch selbst daran, Du Vollpfosten!

0
@august13

Da halte Dich doch selbst daran, Du Vollpfosten!

0
@Nic43

Ich korrigiere mich, Du dummer August!

0
@Nic43

@august13:

Im Grunde spielt es doch überhaupt keine Rolle, ob es nun juristisch gesehen eine Vergewaltigung war, oder nicht. Sie wurde zum GV gegen ihren Willen gezwungen bzw. genötigt! Das alleine rechtfertigt schon die Behauptung, es sei eine Vergewaltigung gewesen, was ich übrigens genau so sehe!

Ich hoffe, dass Du NIEMALS einen Beruf ausüben wirst, in dem Du mit Menschen arbeitest. Dir fehlt nämlich eine wesentliche Charaktereigenschaft dazu: Menschlichkeit!!!

Du tust mir fast schon leid!

0
@Nieselpreim

Wenn sie zum GV gegen ihren Willen genötigt wurde, reicht das für die Feststellung, dass sie zum GV gegen ihren Willen genötigt wurde. Für die Behauptung, sie wäre vergewaltigt worden, reicht es nicht, weil es schlichtweg falsch ist. Ob du das genau so siehst, ist völlig irrelevant, weil dies von Juristen entschieden werden muss und auch oft entsprechend meiner Darlegung entschieden wurde. Ich übe übrigens (u. a.) einen Beruf aus, wo ich mit Menschen arbeite. Und die sind glaube ich ganz froh darüber, dass sie sich auf mich verlassen können und ich eben nicht mit ihnen umgehe, wie es gerade meiner willkürlichen Auslegung und Stimmungslage entspricht.

0
@august13

Im Übrigen habe ich in dieser Diskussion auch niemals erwähnt, wie ich das moralisch bewerte, wie ihr es mir ja hier immer wieder unterstellt. Ich sage nur, kleenerpunk soll selbst entscheiden, wie sie das fürs ich bewertet und sie soll sich nicht von Leuten beeinflussen lassen, die völlig willkürlich, ohne genaues Hintergrundwissen sie zur Trennung auffordern. Wenn man natürlich unbedingt schwarz/weiß denken will, sollte man dies nicht anderen aufzwingen wollen, die die Situation ganz anders wahrnehmen könnten.

0
@august13

@august - erstens mal ein bisschen vorsichtig - zweitens, woher Du Dein Wissen zu "allen Vergewaltigunsgurteilen" beziehst - das ist sehr fragwürdig. Gehe zu einem Rechtanwalt, der wird Dir genau erklären, warum das eine Vergewaltigung ist! Übrigens läuft auch die deutsche Rechtssprechung in diesem Sinn! Die eindeutige Verweigerung des Opfers Verkehr ausführen zu wollen reicht, um den Tatbestand der Vergewaltigung zu erfüllen! Im Gegenteil wird oft wegen der körperlichen Überlegenheit des Vergewaltigers davon abgeraten, Gegenwehr auzuüben - da dies meist zu erheblichen zusätzlichen Körperverletzungen evtl auch zur Tötung des Opfers führen kann.

Oder beziehst Du Dich auf das Kachelmann-Urteil - dann machst Du Dich absolut lächerlich, wenn Du nicht mehr merkst, wie da manipuliert wurde und welches Verzweiflungsurteil mit "Promi-Bonus" das gewesen ist!

0
@Nic43

@Nic43

man sollte hart aber sachlich bei einer Diskussion bleiben - und nicht auf das Niveau solcher Leute herab steigen....

0
@august13

august13, deine Kommentare und die total bescheuerte Antwort interessieren hier nicht weil sie einfach nur falsch sind!

0
@kritiker111

@kritiker111

Danke für diesen Kommentar!

Du hast absolut Recht!

Aber eine allerletzte Äußerung an August13 sei mir gestattet:

@august: Wie niveaulos Du bist, zeigt Deine private Nachricht bzw.das Kompliment, welches Du mir geschickt hast. Du armseliges kleines Würstchen!

0
@jennyblomma

wie wärs mal mit inhaltlichen Argumenten statt deinem andauernden glauben, meinen, hoffen, dass das falsch ist?

0
@august13

Auch wenn ich es dir erklären würde, du würdest nicht verstehen, schade nur, dass du jungen Mädchen so einen Scheiß erzählst.

0
@jennyblomma

Na gut, Vorschlag zur Güte: Wenn ihr so sicher seid, dass ihr Recht habt und er ein brutaler Vergewaltiger ist: Geht zur Staatsanwaltschaft bzw. Polizei und zeigt ihn dort an, mit Verweis auf das Forum hier. Dient doch dem Schutz des armen Mädchens, was offensichtlich nur schlecht beraten ist und selbst auch so blöd, mit dem Kerl ihr Leben quasi aufzugeben. Ihr tut damit nur Gutes und müsst kein schlechtes Gewissen haben. Die Polizei muss dem nachgehen, wenn sie den Verdacht einer schweren Straftat hat.

Ich gehe mal davon aus, dass ihr euch dafür zu fein seid, weil es eben dann doch nicht so schlimm bzw. gar nicht eure Sache ist, oder ihr Zweifel an eurer Meinung habt. Beweist mir das Gegenteil, und wenn ihr eine Mitteilung bekommt, dass die Sache nicht weiter verfolgt wird, teilt es uns hier mit, damit alle sehen, dass ich nicht so falsch liegen kann... :D

Würdet ihr bei nem Kind doch auch machen, dass vom Onkel mißbraucht wird und ihm nicht schaden will, weil es ihn liebt, oder? Hoffe ich jedenfalls.

0
@august13

Da ist deiner Meinung nach eine schwere Straftat geschehen und das Mädchen ist offensichtlich nicht in der Lage, sich selbst zu helfen. Und du bist (ihr seid) nicht bereit, einzuschreiten? Wie asozial ist das denn bitte?

0
@august13

Wie erbämlich ist das denn jetzt, auf eine so jämmerliche Art und Weise den Spieß umzudrehen????????? Merkst du, dassdeine Aussagen blöd waren und suchst jetzt verzwiefelt nach anderen Gründen, die User hier runterzumachen??

0

Wenn er dich wirklich lieben würde, dann würde er schon allein merken, dass es dir nicht gut geht dabei und würde dein NEIN akzeptieren. Er würde dann nicht nur sein Wohlbefinden in den Vordergrund stellen sondern auch auf deines Rücksicht nehmen. Aber ehrlich - er scheißt darauf. Du lässt dich von diesem Menschen nötigen, misshandeln, missbrauchen und vergewaltigen??? Wo ist die selbstbewusste Frau, die auch dazu NEIN sagt??? Ein Mensch, der dies seinem Partner antut ist ein riesiges Schwein! Warum tust du dir das an? Setz deine Rosa- Rote- Brille des Verliebtseins ab und spüre, was dieser Mensch deinem Körper und deiner Psyche antut. Er macht sie kaputt... Er beschmutzt sie und deine Würde! Mädchen, mach die Augen auf und beende das!!! Er macht dich sonst zu einem psychischen Frack!!!

Alles Gute

Hey, hört sich ja ziemlich schlimm an .. ich würde vielleicht einmal in einem wirklich ruhigem Zeitpunkt mit ihm reden, ihm sagen das du gerne mit ihm schläfst - das du ihn liebst, aber das er dir weh tut, und warum ihm das so egal ist, wenn er dich liebt, schließlich seid ihr ja verlobt. Wenn er dich wirklich liebt wird er vielleicht ein schlechtes Gewissen bekommen und sich entschuldigen. Wenn er sich nach dem gespräch nicht ändern wird - gibt es, auch wenn du ihn liebst, keine andere Möglichkeit als dich von ihm zu trennen, es war Vergewaltigung. Und dann würde ich ihn anzeigen, es klingt schlimm - und auch wenn du sagtest du willst dich eigentlich nicht von ihm trennen, aber ich denke es gibt keine anderw Möglichkeit damit du wieder glücklich wirst.. ich wünsche dir viel Glück, und hoffe das sich bei dir alles wieder zum Guten bessert!

Ich hab' zwar nich alles gelesen...aber wenn Du Dich zum Sex zwingen und Dir wehtun lässt, bist Du selber Schuld. Wenn ich eione Frau wäre, würde er das nicht machen, glaub mir. Aber Dein Problem ist, dass Du Dich nicht durchsetzen und Grenzen aufzeigen kannst. Und egal, ob er sonst ein lieber Kerl ist...er hat das nicht zu machen. Von einem solchen Arsc.hloch würde ich mich trennen an Deiner Stelle.Ich kann ja auch nicht sagen, dass jemand zwar ein ganz lieber Kerl ist...er aber manchmal Tiere quält...das ist genauso ein Blödsinn.Achja, wenn er Dich zum Sex gezwungen hat, zeig ihn an!

Ich war mal in einer ähnlichen Situation. Aber nicht so krass, wie du es jetzt schilderst.

Ich habe mit meinem damaligen Freund geschlafen, er tat mir dabei weh, ich sagte es ihm und versuchte ihn wegzuschieben, aber er machte einfach weiter...

Ich habe ihn damals auch sehr geliebt. Fakt war allerdings: Das Vertrauen war in diesem Moment vollkommen zerstört! Und es hat sich nie wieder aufgebaut.

Ich war damals auch so naiv und bin noch mit ihm zusammengeblieben. Allerdings hatten wir nach diesem Erlebnis nie wieder Sex, weil ich ihm einfach nicht mehr vertrauen konnte.

Dein Freund ist da ja 1000x aggressiver! Er verletzt dich und weiß es auch. Er behandelt dich als wärest du irgendeine Gummipuppe.

Sex sollte in einer Beziehung etwas schönes sein und er hat es für dich zerstört. Es wird NIE wieder so wie vorher, auch wenn es schwer ist, es einzusehen. Dadurch, dass er dein Vertrauen derart missbraucht hat, hat er dir die Fähigkeit genommen, Sex jemals wieder mit ihm zu genießen, weil du jedes Mal befürchten musst, auch wenn du wieder Lust auf Sex hast, dass er etwas tut, was du nicht möchtest.

Nimm Rücksicht auf dich und lass dir das alles mal bitte durch den Kopf gehen.

VLG