Das runterholen im islam?

5 Antworten

Das Masturbieren gilt im Islam nach weit verbreiteter Auffassung zwar als sündig (haram) oder unerwünscht (makruh), aber nicht als Unzucht (Zina).

Es gibt einige Rechtsgutachten (Fatwas), die sinngemäß aussagen, es ist besser, sich einen "runterzuholen", wenn man befürchtet, ansonsten Zina zu begehen.

Andere sagen jedoch, das Masturbation an sich bereits unter Zina fällt. Wie so oft gibt es auch hier einen breiten Interpretationsspielraum.

Siehe u.a. http://islamfatwa.de/soziale-angelegenheiten/184-gesellschaft-aktuelles/charakter-akhlaq-und-benehmen-adab/1352-urteil-ueber-masturbation-selbstbefriedigung

Das ist richtig. Auch der rundernte Holländer bzw doppelte Holländer ist erlaubt (sich gegenseitig einen runterhohlen ohne das Glied des anderen direrkt zu berühren)


Es ist nicht erlaubt (sagt ein muslimischer Freund von mir), dazu gibt es auch ein Vers, der Selbstbefriedigung anspricht. Es ist verboten, deshalb solltest du geduldig sein, bis du die Möglichkeit hast zu heiratenhttps://www.google.de/url?sa=t&source=web&rct=j&url=http://m.youtube.com/watch%3Fv%3DTjgsUAzoau4&ved=0ahUKEwicu5azkunMAhUsIsAKHXYGAUwQFggzMAU&usg=AFQjCNGDQmINtT7TUU4Dj3xGnpTgIF_JEww

Lieferst du bitte als Beleg den entsprechenden Koranvers?

0

Mal aus ganz anderer sicht gesehen: islam bedeutet soch gott hingeben. Das hat nichts damit zutun:D. Also gehört es nicht zum islam. Von daher ist es glaub ich verboten. Aber ich weiss es nicht genau recherchier lieber nochmal nach;)

Was möchtest Du wissen?