Knochenaufbau bei Paradontose?

kann man den Knochenrückgang bei der Paradontose mit Knochenaufbau wieder rückrückgängig machen (Knochenaufbau von unten nach oben)? So das weniger vom Zahnhals wieder zusehen ist? Meine Zahnärztin hat auf diesen empfindlich Zahn (Oberkiefer Backenzahn) nur eine Paste/Belag aufgetragen, die nur ein paar Monate gegen die Empfindlichkeit helfen soll. Sie meinte sie könne hiernach nur noch die Zahnwurzel entfernen (=Zahn tot). Sie meinte, dass wäre echt schade, da an dem Zahn bis auf den Zahnfleischrückgang an der Außenseite nichts dran wäre. Eine Zahnfleischtransplantation hatte ich vor 8 Jahren schonmal genau an der Stelle bei machen lassen ( von einen anderen Zahnarzt). Jetzt ist aber das Zahnfleisch (seit einiger Zeit schon) dort wieder komplett runter. Ich bin am überlegen ob ich das wieder machen lasse. Allerdings frage ich mich nach der Erfahrung mit dem Rückgang ob dieser Eingriff überhaupt Sinn macht wenn der Knochen schon zurückgegangen ist. Ob das Zahnfleisch aufgrund von verlorenen Knochenmaterial zurückgegangen ist oder aufgrund von zu starken Zähneputzen ( hab ich mir leider so angewöhnt) weiß ich nicht. Den Zahn würde ich echt gern lebendig am Leben erhalten. Der Ist-Zustand ist aber mehr als unangenehm für mich. Am Zahnhals bis hin im Bereich der Kieferhöhle fühlt es sich komisch unangenehm an. Mir kommt es auch so vor das die Wange auf der Gesichtsseite auch etwas angeschwollen ist (selfie, Spiegel). Zahnfleischtaschen oder eine Zahnfleischentzündung habe ich keine. Was könnte man sonst noch so machen. Meine Zahnärztin meinte nur noch das ich weniger säurehaltige Sachen zu mir nehmen sollte und ich solle mit dem zu kräftigen Zähneputzen aufhören.

Gesundheit und Medizin, Parodontose, Zahnarzt
2 Antworten
Parodontose Erfahrungen Zahnfleischtransplantation?

Ich habe ja schonmal was dazu gefragt aber leider keine gescheite Antwort bekommen.

Also ich habe Zahnfleischrückgang und deshalb habe ich bereits eine Zahnfleischreinigung sowie Lippenbändchen Versetzung hinter mir. Meiner Meinung nach sogar sehr sinnvoll, da ich jetzt viel besser an die Zähne komme und auch nicht mehr so ein Zug drauf zu spüren ist.

Jetzt soll Zahnfleisch aus dem Gaumen an meine vorderen Zähne unten transplantiert werden. Dafür am Gaumen aus dem Innenleben was rausperforiert und unten wird das Zahnfleisch ausgegraben und dort wird das Stück von oben reingelegt und vernäht. Es geht um die zwei Schneidezähne. Sie meinte auch es hat keinen kosmetischen Effekt sondern sie macht es weil es wichtig für den Zahnerhalt ist. Hat jemand sowas schonmal gemacht ? Wenn ja wie genau war der Ablauf, wie fuehlt man sich danach und wie sieht es danach aus ? Bin ich danach dauerhaft in Behandlung beim Zahnarzt ?

Sie hatte mir gesagt, dass soll Kosten von ca. 700-800 Euro sein, der Kostenvoranschlag ist unterwegs. Was hat es bei euch gekostet ? Ist es den Betrag wert sowas auf sich zu nehmen ? Wie habt ihr das durchgehalten unter örtlichen Betäubung solange dort zu liegen und dort wird rumgeschnippelt. Das macht mich total nervös.

Wäre sehr begeistert über Erfahrungsberichte und keine dummen Sprüche wie. Frag deinen Zahnarzt.

Parodontose, Transplantation, Zahnarzt, Zahnfleisch
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Parodontose

Ist eine Parodontosebehandlung sehr schmerzhaft?

30 Antworten

Schwarze Punkte auf den Zähnen ist Zahnarzt verrückt?

7 Antworten

Seit Zahnsteinentfernung Schmerzen

4 Antworten

Wer hat Erfahrung mit einer Zahnfleisch-Transplantation?

6 Antworten

Zahnfleisch am Schneidezahn - starker Rückgang

8 Antworten

Welches Mundwasser tötet Bakterien im Mund ab?

12 Antworten

Ist es normal verletzt zu werden?

10 Antworten

Habe ich Zahnfleischrückgang?

6 Antworten

Zahnarzt- hat jemand Erfahrungen mit Laserbehandlung bei Parodontose?

2 Antworten

Parodontose - Neue und gute Antworten