Hab ich jetzt Tinnitus?

Hey Leute ich heiße Janis bin 20 Jahre alt brauche dringend euern Rat da ich fast am verzweifeln bin. Seit gut 4 monaten bekann es in mein rechtes Ohr zu piepen aber nur wenn ich meine Arme so gesehen bewegt habe (sehr komisch) mittlerweile hat sich das Ganze sehr verschlimmert da ich jetzt auf dem rechten Ohr ein Rauschen/ganz leises fiepen habe und auf des linke ein starkes Rauschen mit mittleren Ton. Dazu kommt noch das ich das Gefühl habe in mein Kopf rauscht es auch also ich hab mehrere Geräusche die ich wahrnehme

ich hab mich schon bei 4 verschiedene hno Ärzte vorgestellt und keiner konnte was finden die meinen meine Ohren sind in Ordnung und hörtest war auch gut..

aber ich habe eine schiefe Nasenscheidenwand und bekomme schlecht Luft durch das rechte Nasenloch .. da es mit den Problemen ja Mitte Februar anfing wo die eisenskälte herrsche ob da ein Zusammenhang hinter steckt konnten die mir nicht sagen..

beim neurochirurg war ich auch und er hat eine schädigen im C6 Nerv gefunden der deutlich im unteren Bereich lag I was mit 7,6 wo es eigentlich 15 sein sollte weiß leider nicht mehr was genau gemeint war.

ein MRT von meiner Hws wurden auch gemacht bekomme den Befund am Montag zugeteilt 

bei mir wurden allerdings deutliche verspannungen im Nacken und Schulterblatt/rücken festgestellt 

und wenn ich mein Kopf nach unten neige zieht es vor Schmerz am linken Schulterblatt/rücken (aber nur momentan weil ich wegen Stress sehen vespannt bin) habe am kommenden 12. Meine erste Massage Sitzung 

Auch wenn ich meine Zähne zusammen beide kann ich das Rauschen stark beeinflussen d.h es wird lauter beim pressen 

und wenn ich mein Kiefer nach vorne Strecke wird das fiepen im rechten Ohr deutlich lauter

beim Kopf von links nach rechts neigen knackt es zudem in mein linkes Ohr manchmal auch rechts aber dann merke ich das was beim schlucken und wenn ich ein Satz fertig gesprochen habe genau so ist also es knistern einmal kurz und dann ist Ruhe bis ich wieder rede/schlucke oder mein Kopf zur Seite drehe als wenn ich mein Genick knacken möchte 

Auf Geräusche wie dem wasserhahn oder Wasserkocher reagiert der Ton sehr aggressiv und wird laut also es übertönt schon die außengeräusche..

ich hoffe sehr es gibt hier jemanden der Ähnliches durchgemacht hat und mir helfen kann da die Ärzte mit mir nichts angefangen können und es mich langsam richtig fertig macht

Gesundheit, Gesundheit und Medizin, Ohrgeräusche, knacken-im-ohr, rauschen-im-ohr
1 Antwort
Wieso empfinde ich alles so empfindlich in der schwangerschaft?

Hallo ihr lieben,

Ich weiß gar nicht wie ich anfangen soll, also bin in der 14. Woche schwanger und merke natürlich das alles etwas sensibeler wird.

Seid dem ich mich darauf konzentriere habe ich ein leichtes piepen im ohr rauschen zu gleich, so wie bei einem altem Fernseher der so komische Geräusche macht wenn da mal kein Kanal lieff.

Also eigentlich ist es gat nichts schlimmes hören tu ich es vorallem direkt wenn ich in einer ruhigen Umgebung bin. Mittlereile konzentriere ich mich automatisch drauf und hör es dann intensiver.

Vor 3 Wochen war ich beim HNO arzt, habe laut ihm und Untersuchung keine Schäden. Kein hörsturz was auch immer alles qar in Ordnung. Ausser das icj verspannt bin und der zeit, wegen der schwangerschaft im stress bin, könnte es davon kommen ? Jedenfalls sollte ich mich immer entspannen und ganz viel ablenken. Eigentlich klappt es Alles. Nur manchmal bricht in mir die Panik wieder sobald ich mich wieder automatisch drauf konzentriere höre ich es wieder. Seid kurzem bekomm icj zwischen durch ein lautes pipen qas aber dann wieder aufhört. Früher bzw vor der schwangerschaft, fand ich es überhaupt nicht schlimm hab es immer total unbewusst ignoriert. Aber seid der ss alles anders...

Kann mir einer sagen, ob es in der ss normal ist, dass ich immer übertrieben drauf zu reagiere, oder muss ich mir sorgen machen.??? Bin sehr sensibel und fühle mich manchmal echt hilflos. Obwohl ärztlich alles getestet worden ist. Echt komisch bin ich. Was sagt ihr dazu? Habt ihr bestimmte tipps die mir vielleicht etwas hilfreich sein könnten.

Danke euch im vorraus

LG mina

Schwangerschaft, Gesundheit und Medizin, Ohrgeräusche
1 Antwort
Kann das ein Hörsturz sein? Oder vielleicht sogar schlimmeres?

Hallo meine Lieben, ich habe immer wieder Probleme mit meinen Ohren. Sagen wann das angefangen hat kann ich gar nicht. Ich hab schon seid Jahren ( ich bin jetzt 20 ) immer wieder mal ein sogenannten Tinnitus im Ohr. Es Pfeift ne weile ( unterschiedlich lange aber bisher nie länger als ein paar Minuten ) und geht dann wieder weg. Das Pfeifen hat ein ganz ekligen hohen ton. Was auch noch da ist, wenn ich abends im Bett liege hör ich meist ein rauschen. Ganz, ganz leise aber nur.
Jetzt ist mir diesen Monat schon mindestens drei mal passiert das ich ganz plötzlich auf einen Ohr so gut wie nichts mehr gehört habe, bzw. alles klang ganz Dumpf als hätte ich mega viel Wasser im Ohr oder würde mir die Ohren zu halten. Dazu ist dann dieses Pfeifen wieder da, lauter als sonst. Was auch jetzt schon häufiger mal aufgetreten ist, meistens wenn ich im Bett lag, für nur paar Sekunden, wie so ein abrutsch Gefühl. Schwer zu beschreiben. Für nur ganz ganz kurz hör ich bisschen komisch auf ein Ohr und merke dabei so ein abrutsch Gefühl. Aber das Gefühl ist nicht im Ohr oder Kopf eher so im Körper. Danach wenn das wieder vorbei ist, ist alles wieder normal.

Ich war damit bisher noch bei keinen Arzt. Ich hatte das bisher nicht so dramatisch gesehen das ich da jetzt auch noch mit Arzt anfangen muss, geht ja immer wieder weg. ( Bin recht häufig bei irrg welchen Ärzten. ) Allerdings mach ich mir manchmal schon so Gedanken was passiert später mal mit dieser Sache. Kann das passieren das ich vlt später nichts mehr höre wenn das nicht behandelt wird ?

Gesundheit und Medizin, Ohrgeräusche, Tinnitus, Hörsturz
6 Antworten
Durchgängiges Rauschen auf einem Ohr?

Hallo,ich bin M17 und habe das Problem, dass ich auf dem rechten Ohr immer wenn es ruhiger in meiner Umgebung ist ein durchgängiges Rauschen höre, es sich aber nicht wie ein klassischer Tinnitus anhört. Das Geräusch ist eher wie das Rauschen von einem Fernseher wenn er keinen Empfang hat aber sehr viel höher, um es grob verständlich zu erklären. Da ich schon einmal kurzzeitig einen Tinnitus wegen einem lauten Geräusch hatte kann ich sagen dass sich beides stark unterscheidet. Ich war deswegen schon beim HNO und dieser hat mir Tabletten verschrieben welche ich auch eingenommen habe, danach hat mich das Rauschen nicht mehr gestört bis vor einem Monat wo es mir akut wieder aufgefallen ist. Ich denke dass es nie ganz weg war sondern mein Gehirn es einfach "überhört" hat. Hinzu kommt das ich auf diesem rechten Ohr viel geräuschempfindlicher bin als auf dem linken. Bei einem lauten Geräusch, sei es dass ein Staubsauger im nächsten Zimmer läuft, fängt das rechte Ohr zum Dröhnen an. Das Dröhnen ist auch sehr spürbar bei Kraftanstrengungen wie Liegestützen. Habe auch extra aus Angst dass mein Ohr geschädigt wird laute Musik über Kopfhörer vermeidet und halte bei sehr lauten Geräuschen das Ohr zu, aber so etwas ist ja definitiv nicht normal. Ich weiß dass ich am besten nochmal zum HNO gehen sollte, wollte mich aber hier noch erkundigen ob jemand dieses Problem auch kennt und ob was gegen so etwas unternommen werden kann. Vielen Dank für jede Antwort.

Medizin, Gesundheit, HNO, Ohr, Ohrgeräusche, Tinnitus, Innenohr
2 Antworten
Einseitiger Pulssynchroner Tinnitus fängt auch auf linker Seite an was könnte das sein?

Ich bin weiblich 21 und mich plagt seit 4 Jahren Tinnitus, der mich mittlerweile an den Rand des Wahnsinns treibt.

2012 war er noch beidseitig, jedoch dominanter auf der rechten Seite. Ab ca 2013 war es nur noch rechts und pulssynchron. Da ich aber bereits beim Arzt war (als er noch beidseitig war) der jedoch nichts feststellte dachte ich das ich nun mal Tinnitus habe und daran nichts ändern kann.

Irgendwann wollte ich aber doch wissen was es damit auf sich hat besonders weil der Tinnitus komplett still ist wenn ich mir die Rechte Halsschlagahder abdrücke.

Ich habe also gegooglet und gesehen dass es wohl wirkliche Krankheiten als Ursache hat und hab seither große Angst. Seit Anfang Mai beginnt dasselbe Spiel nämlich auch im linken Ohr.

Ich habe das erste Mal seit ich den Tinnitus habe geweint weil es nicht mehr auszuhalten ist und jetzt auch noch links anffängt, auch pulssynchron.

Bald beginnt mein Studium und ich weiß gar nicht wie ich mich mit solchen Geräuschen konzentrieren soll.

Es ist ein Brummen, vergleichbar wenn man in einem Sturm steht das Geräusch das der Wind dann von sich gibt und das eben pulssynchron.

Ich hab erst Ende Juli einen Termin bekommen da alles rappelvoll ist.

Jetzt wollte ich hier fragen, was kann das sein? Ich habe außerdem manchmal Kopfschmerzen aber weiß nicht ob es darauf zurück zu führen ist.

Kann ich irgendetwas tun was helfen könnte bis zu dem Arzttermon?

Ich bin echt total verzweifelt und habe auch große Angst .. Wäre dankbar für eure Antworten

Medizin, Gesundheit, Angst, Krankheit, Arzt, Gehr, HNO, Ohr, Ohrgeräusche, Tinnitus, hno-arzt, einseitig, Pulssynchron
1 Antwort
Wie schaffe ich es mit meinem Tinnitus zu leben und glaubt ihr, dass es irgendwann ein Heilmittel geben wird?

Hallo ich bin 16 Jahre alt und war eigentlich immer eine lebensfrohe, glückliche Person...bis zum Mai letzten Jahres. Eines Abends bin ich mit meinen Freunden auf eine Party gegangen. Die Musik war sehr laut und als ich nach Hause gegangen bin, hatte ich auf dem linken Ohr ein Völlegefühl und hörte ein permanentes tiefes Brummen. Als es nach zwei Tagen nicht weg war bin ich zum HNO. Der hat einen Hörsturz diagnostiziert und mir Cortison-Tabletten verschrieben. Mit diesen Tabletten ist es besser geworden. Ich habe wieder normal gehört. Das Brummen war noch da, aber viel leiser und es hat mich nicht so sehr gestört. Im Sommer war dann eigentlich alles gut. Im Herbst 2015 habe ich aber ungefähr im Oktober wieder angefangen Geräusche zu hören. Jedoch nicht im Ohr sondern im Kopf. Die Geräusche sind mir bis heute geblieben. Ich kann nicht genau beschreiben wie sie sich anhören. Jedoch ist der tiefe Brummton verschwunden...stattdessen höre ich ein hohes Zischen..Ich war nochmal beim HNO habe Cortison bekommen, doch gebessert hat sich nichts. Dann habe ich es auch mit Akupunktur versucht, aber auch das hat nichts geholfen.... Dieser Tinnitus belastet mich sehr, da ich nur noch daran denke, auch wenn ich ihn mit anderen Geräuschen maskieren kann. Und ich habe keine Ahnung wie ich es schaffen soll mein ganzes Leben mit diesen Geräuschen im Kopf zu leben...

Ohrgeräusche, Tinnitus, Kopfgeräusche
2 Antworten
Darf Psychiater ratet mir an mich umzubringen

Ich bin vor knappe 4 Monaten über 10 Meter Höhe gefallen (Freizeitunfall) .

Ich habe beide Handgelenken gebrochen und wurde auch Not Ärztlich Operiert ab beiden Händen wurden Implantaten eingeschraubt. Hinzu habe ich seit dem Unfall Schwindelgefühle und Ohrgeräusch (Tinnitus) und wenn man kleine Papier Krümmel einrollt dieses Geräusch höre ich immer wenn ich immer schluck habe bein Atmen. Ich war bereits schon beim HNO mir können die leider nicht helfen. Ich habe alles über meiner Krankheit seit dem Absturz erzählt lediglich erfolglos. Ich habe schlafloser Nächte. Dieses Piepsen ist ständig Nonstop am linken Ohr da und lässt mich leider des Gottes keine Minute in Ruhe. Ich Flippe aus. Ich stecke mein Finger im Ohr und Versuche Jeden Tag so zu schlafen. Es ist sehr selten dass ich am Tag Durchgehend schlafen kann.

Ich war des wegen gestern bei einem Psychiater und mich vorgestellt und habe Ihm alles erklärt über den Unfall an meinem Linken Ohrgeräusch leide und Schwindelgefühle habe. Wenn ich meine Arbeit wieder aufnehme angst habe mich zur Verletzen da ich Handwerker bin und auch auf Klettern muss auf Fahrzeuge.

Der Psychiater sagte dazu: Ich kann zur Ihren Krankheit nichts machen. Wenn Sie Problemen haben zur arbeiten dieser Ihnen Gefahren bringen kann dann müssen Sie Ihren Leben so gestalten dass Sie auch ohne Gefahren arbeiten können, oder Sie bringen sich am besten um ist mir auch egal. Schauen Sie mich mal an wo ich selber überall Operiert wurde. Ich lebe auch so. Meiner Schwester ist schwer Krank und hat Krebs ist Bald Tot sehen Sie.......

Bitte Um Ihren Hilfe ist der Arzt den Normal? Darf es mir sowas anraten?

Es vergleicht sein eigener Leben und Leiden mit meinem zusammen. Es sagte mir dass ich seinen Praxis nie mehr besuchen soll und dass ich einen anderen Arzt aufsuchen soll.

Braucht es vielleicht selber einen Psychiatrie um sich selber behandeln zu lassen?

Behandlung, Ohrgeräusche, Tinnitus
7 Antworten
Tinnitus Behandlung und Therapie

Hallo, ich habe seit ungefähre 2-3 Monaten (ich weiß es schon nicht mehr genau) einen Tinnitus. Der Tinnitus stört mich tagsüber kaum, außer ich konzentriere mich auf das Geräusch, nachts allerdings lässt er mich nicht zu ruhe kommen und ich liege lange wach im Bett, ohne einschlafen zu können. Ich war heute erstmals beim HNO Arzt, dieser sagte mir das es keine wirksamen Behandlungsmöglichkeiten gibt und das die die angeboten werden zu einem Großteil nur Geldmacherei wären. Das Ganze hat mich etwas schockiert, ich habe mich nicht darauf eingestellt, dass ich mein Leben lang mit diesem nervenden Geräusch verbringen muss. Ich habe heute dann mal etwas im Internet recherchiert und gelesen das ein Tinnitus (wenn auch unwahrscheinlich) auch aus dem Nacken oder der Wirbelsäule kommen kann. Ich leide schon seit Geraumer zeit unter Nackenschmerzen, weiß aber nicht inwieweit das zusammenhängen kann. Da der HNO Arzt mir leider nicht helfen konnte und mir nicht sagen konnte, woher der Tinnitus kommt oder wie er wieder weggeht, dachte ich das ich einmal hier Frage, was ihr für Tipps habt, wie ich jetzt weiter verfahren soll, oder soll ich mich einfach damit abfinden, dass ich die nächsten 60 Jahre ein Pfeifen auf dem Ohr habe. Wenn jemand Erfahrungen mit Tinnitusbehandlungen gesammelt hat, würde ich mich freuen, wenn ihr diese mit mir teilt. Ein Termin bei einem andern HNO Arzt zu bekommen dauert leider ewig, aber wahrscheinlich werde ich das auch mal versuchen, ich hoffe das der dann etwas hilfreicher sein wird als der heutige.

Liebe Grüße

pfeifen, HNO, Ohr, Ohrgeräusche, Tinnitus
2 Antworten
Piepsen im Ohr, Kälteschock

Hallo, vorhin bin ich im Bus gesessen als plötzlich der neben mir voll aufgeschrien hat, mehrmals und echt voll laut - jedenfalls konnt ich mir nicht so schnell die Ohren zuhalten und da hats schon ordentlich geschmerzt und seitdem höhre ich ein piepsen im Ohr. Ich befürchte jetzt, dass ich einen Tinnitus davongetragen habe. Ich habe dann sobald ich zuhause angekommen bin sofort angefangen ständig vor mich hinzukauen, ganz ganz stark - hab bis jetzt auch nicht aufgehört zu kauen - denn einmal als im Sportunterricht jemand ständig mit der Trillerpfeife voll (nur einen Meter oder so von mir entfernt) rumgepfifen hat, da hatte ich dann auch dieses piepen und hab dann immer gekaut um evtl. die Durchblutung im Ohr zu fördern - es ist da dann weggegangen nach einem, eineinhalb Tagen oder so? Glaubt ihr das hilft wirklich was oder hatte ich einfach nur Glück das Erste mal???? Soll ich weiterkauen, ist das evtl. schädlich für den Kopf, für die Adern da wenn ich dauernd so stark kaue? Außerdem war ich vorhin in der Dusche, als es plötzlich voll eiskalt wurde das Wasser, mich hats wirklich hergeschockt und ich spürte auch ein bestimmtes ziehen??? im linken Brustbereich (Mann). Hab ich da einen Kälteschock davongetragen und kann das Folgen haben, z.B. dass ich nach ein paar Stunden Tod umfalle??? verträgt das ein gesundes Herz?

Medizin, Gesundheit, Kälte, Herz, Arzt, Gesundheit und Medizin, Ohr, Ohrgeräusche, Tinnitus
2 Antworten
Hilfe linkes Ohr knackst, bin ratlos :(

Seid schon fast einem Monat hab ich im linken Ohr (rechtes ist normal) ein knacksten/knatschen/platzen.

Das ist ganz plötzlich einfach aufgetreten. Diese laute hör ich wenn ich rede, wenn andere lauter reden, Hund bellt, Geschirrklappern... bei allmöglichen Geräuschen. Ok das beim Schlucken und gähnen auch aber das ist weniger störend oder eig. normal aber der Rest einfach nicht :( Ich war auch schon bei einem HNO Arzt aber der guckte nur rein und hatte wohl selbst keine Ahnung. Meinte "vielleicht" helfe ja Magnesium. Aber ich hab das prob. immer noch und ich werde immer depressiver davon, das macht mich so fertig das ich mich am liebsten komplett zurückziehen möchte von allem!!

(Man kann das Geräusch vll noch mit dem vergleichen - wenn ihr das Ohr bissl zudrückt mit dem Finger, dann nach oben und unten wackelt. Das komische Knatschen und blubn was man dann hört)

Ich weiß nicht ob das ein zusammenhang ergibt, aber ich glaube das ich bevor ich die Geräusche hatte, einmal starke Kopfschmerzen hatte wo ich mich übergeben musste. Oder auch die linke Gesichtsseite (Schläfe/Kiefergegend) leicht taub/pelzig war.. könnte auch von nem Zahn oder so gekommen sein. Aber wie gesagt keine Ahnung ob das damit was zu tun hat.

Ich bin so ratlos was soll ich nur tun, was ist überhaupt die Ursache. Hörschaden bzw. Hörverlust hab ich aber keinen, ich hör so gut wie vorher auch.

knacken, Hals-Nasen-Ohren, HNO, Ohr, Ohrgeräusche
2 Antworten
Piepen im Ohr nach Discobesuch?!

Hallo miteinander, gestern war ich das erste Mal in einer Disco und habe mir zugegebener Maßen nicht wirklich Gedanken darüber gemacht wie laut es da sein kann. Auf jeden Fall war ich 3 Stunden dem "Lärm" ausgesetzt und konnte danach fast nichts mehr hören. Meinen Freundinnen ging es genauso und ich dachte mir dabei erstmal nichts schlimmes. Ist ja nach Konzerten oftmals auch so gewesen. Na gut aber dann bin ich heute morgen aufgewacht und das Piepen im Ohr war immernoch da. Zwar nicht mehr so schlimm wie am Abend davor weil der Druck nicht mehr so stark da ist, dennoch pfeift es beständig in meinen Ohren. Jetzt hab ich dazu noch ein Problem. Ich spiele nämlich Geige und habe heute beim Üben gemerkt dass Töne über dem zweigestrichenen g mir sogar im Ohr weh tun! Das war vorher noch nie det Fall und ich bin total geschockt, dass auch das Piepen nach nun 24 Stunden nicht aufgehört hat. Ich werden niemals mehr so naiv sein und ohne Hörschutz in eine Disco gehen. Aber nun zur eigentlichen Frage: Muss ich mir jetzt ernsthafte Sorgen machen, weil ich hab ja rin bisschen gegooglet und da steht überall was von Tinitus und Hörsturz aber meinen Freundinnen geht es allen gut obwohl sie genauso lang getanzt haben und der Musik ausgesetzt waren. Ich hoffe jemand hat die Erfahrung auch schon gemacht und kann mir hoffentlich berichten, dass sich das Geräusch wieder legt. Ich danke für Ratschläge :)

Medizin, Disco, Ohrgeräusche, Tinnitus, Lautstärke, piepen
10 Antworten
Ohrenrauschen/ -druck; Nasenbluten und tauber Daumen... Was ist los mit mir?

Hallo meine Lieben, also ich habe seit einige Wochen immer wieder neue gesundheitliche Beschwerden.

Angefangen hat es im Januar. Dort hatte ich an 3 Tagen hintereinander Nasenbluten und das so 4x-6x am Tag und in der Nacht. Da ich erkältet war schob ich es darauf zurück.

Doch im Anfang März habe ich einen tauben ("schlafenden") Daumen. Es ist nur an der rechten Hand und nur das obere Gelenk. Also ich habe noch Gefühl darin, aber wenn ich ihn berühre ist er weniger empfindlich als sonst und es kribbelt. So als sei er eingeschlafen, nur hält das bis jetzt an.

Jetzt im April ist noch ein Ohrensausen mit so einer Art Druck dazugekommen am linkem Ohr. Es ist ein richtig unangenehmes Gefühl und hält Schubweise so 2min, aber mehrmals täglich.

Seit der letzten Woche habe ich Schübe von Ohrensausen, den permanent tauben Daumen täglich und seit Sonntag hatte ich auch schon wieder 2mal Nasenbluten (immer aus dem linken Loch deutlich mehr als auf dem rechten)

Kann einer von euch die Symptomatik wieder erkenen? Hat selbst die gleichen Probleme? Hängen diese überhaupt zusammen?

Ich weis ich muss zum Arzt, aber ich wollte vorher mal horchen worauf ich mich einrichten muss, da ich doch Angst vor der Diagnose habe....

Danke schonmal im Vorraus :)

Gesundheit, Krankheit, Nasenbluten, Ohr, Ohrgeräusche, tauber daumen
6 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Ohrgeräusche

Nach nasenspülung wasser im ohr, was soll ich tun?

3 Antworten

Knistern und blubbern im Ohr. Muss ich mir Sorgen machen?

6 Antworten

Piepen im Ohr nach Discobesuch?!

11 Antworten

Hatte jemand schon mal Ohrensausen über Tage?

11 Antworten

Trommelfell vibriert/flattert bei Geräuschen wenn ich selbst spreche, bei der letzten Silbe, wenn andere reden. Tensor Tympani Syndrom?

4 Antworten

Ich höre ein Geräusch wenn jemand redet, oder ich selbt spreche, was ähnlich wie eine Flöte klingt.

10 Antworten

Tinnitus mal LAUT & mal LEISE?

6 Antworten

TINNITUS mit Ohrkerzen bekämpfen?

9 Antworten

Habe ab und zu ein Geräusch im linken Ohr, dass sich wie Meeresrauschen anhört.

11 Antworten

Ohrgeräusche - Neue und gute Antworten