Du würgst Dein Auto schon ab wenn du den 1.Gang einlegst und dann die Kupplung tritts.

Also Kupplung treten 1. Gang einlegen.

Dann weiter so wie m434h beschreibt.

...zur Antwort

Wenn der Tierarzt einen Nachfolger hat, bekommst Du dort auch einen neuen Impfschein-

...zur Antwort

Wenn Du nicht willst, daß die von Dir angeliebte Nichtraucherin, Dich nicht riechen kann - denn wer küsst schon gerne einen Aschenbecher - hilft nur Wille, Wille und nochmals Wille.

...zur Antwort

Mäuse im Zimmer?!

Hallo, ich habe seit ein paar wochen immer wieder so krabbel geräusche in mienem zimmer gehört... und auch öfter mal ein rascheln. Irgendwann als ich mal am pc saß habe ich dann eine Maus gesehen und hab mich erstmal erschrocken. Dann habe ich angefangen nach hausmitteln zu suchen wie cayenne pfeffer was aber nichts bringt und ahbe dann mausefallen gekauft. erst die aus holz die dann auch am nächsten morgen beide mit einer aus "bestückt" waren. als das nicht aufhgehört hat mit dem rascheln habe ich welche von obi aus plastik mit naturköder geholt... mittlerweile sind schon über 10 mäuse da rein gelaufen...da die mausefallen aus plastik von obi im 2er pack waren habe ich immer zwei aufgestellt... an den selben stellen... vor 4 tagen oder so... war eine mausefalle aufeinmal weg. ich ahbe bei meiner freundin geschlafen seit 1 woche vor den ferien und darum nicht jeden morgen nachgucken können.... aber eine mausefalle fehlt.. ich ahbe schon gesucht.. und finde die nciht... da es etwas nach verwesung riecht (zumindestens glaube ich das es so riecht) hab ich gesucht aber nichts gefunden (mein zimmer ist etwas durcheinander) jetzt ahbe ich 2 fragen. 1. Wie bekomme ich den geruch möglichst gut weg? 2. wie werde ich die mäuse los?

ich habe die vermutung das die mäuse unter der heizung durchkommen... aber so viele? wo kommen die denn her? wohnen die in der wand? ich habe auch keine essenreste in meinem zimmer...

Meine Eltern wissen nichts davon.. keiner weiß was davon außer ich und jemandem sagen will cih das auch nicht weil es sonst heißt das liegt an dem unordentlichen zimmer.. aber die zimmer meinr geschwister sind nciht besser.. teilweise sogar schlimmer...

Danke für jede Hilfe und sorry für die buchstabendreher und so :s

Grüße

...zur Frage

Räum dein Zimmer auf, dann findest du bestimmt die vermisste Falle und die Mäuse gehen dann vielleicht in das Schlafzimmer deiner Eltern.

...zur Antwort

Besser ist, keine Pause und die prakt. Fahrstunden so schnell wie möglich hintereinander vor der Prüfung.

...zur Antwort

Eine Überwinterung von freilebenden Tieren ist in keinem Fall nötig, diese wissen genau wann sie wohin müssen. Wer mitten im kalten Winter eine Amphibie im Keller findet, sollte sie fachgerecht überwintern. Ort: Idealerweise erfolgt die Überwinterung bei einer konstanten Temperatur um 5°C. Der Kühlschrank würde diese Bedingungen ideal erfüllen. Wer aber nicht riskieren will, dass auf dem Mittagstisch statt Hühnerschenkel plötzlich Froschschenkel landen, kann den Frosch auch im kühlen Keller halten. Hier sollte die Temperatur nicht über 8°C steigen, da sonst die Tiere aktiv werden. Auch sollte sie auch nicht unter den Gefrierpunkt sinken. Der Balkon ist also auch nicht die gute Lösung, jedenfalls nicht bei stärkerem Frost. Kürzere Frostzeiten können durch Isolation mit einer Decke, überbrückt werden. (Sauerstoffaustausch muss aber gewährleistet sein). Ein Lichtschacht kann ebenfalls ein geeigneter Ort sein sofern die geforderten Temperaturen eingehalten werden.

Behältnis: In einen Kübel werden einige Zentimeter Erde und auf diese 10-15 cm feuchtes Laub oder Moos gelegt. Dieses muss während der ganzen Überwinterungsphase feucht gehalten werden (aber nicht nass!). Der Behälter wird mit einem Netz zugedeckt, damit der Frosch nicht hinaus kann und trotzdem ein guter Sauerstoffaustausch gewährleistet ist.

Im schlimmsten Fall kann auch eine "Wachüberwinterung" erfolgen, d.h. der Frosch wird im aktiven Zustand in einem Terrarium gehalten und regelmässig gefüttert (siehe dazu eine Frage früher, die Nahrung sollte dann allerdings auf die Froschgrösse abgestimmt sein) Ein grösserer Frosch nimmt auch Regenwürmer. Auch hier sollte er möglichst kühl gehalten werden. Wird von der "Wachüberwinterung" in die "Winterschlafüberwinterung" gewechselt, sollte der Frosch vorher rund 2 Wochen fasten, damit sich der Darm entleeren kann.

Freilassen: Im Frühjahr wird das Tier dann wieder freigelassen. Der Zeitpunkt zur Freilassung ist der Beginn der Aktivität. Siehe dazu im Artenkatalog beim Kalender der einzelnen Arten.

Quelle: http://www.froschnetz.ch/forum/faq.htm

...zur Antwort