Wie kriege ich meine kleine Schwester (13) dazu, sich zu duschen und ihre Klamotten zu wechseln?

Vorab: wir haben ein sehr zerrütteltes Familienleben und meine Eltern sind dabei, sich zu trennen. Meine Schwester hat zu meiner Mutter keinen besonders guten Draht. Zu mir übrigens auch nur, wenn es ihr passt (mittlerweile aber immer weniger).

Mein Vater ist der einzige, der zu ihr durch dringen kann und einen Einfluss auf sie hat. In dem Fall eher einen negativen, da er die Augen vor der Realität verschließt und nicht kapiert, wie sehr ihre Klamotten stinken und dass es mal nötig wäre, sich öfter zu waschen.

Zum duschen: sie duscht einmal in der Woche (Sonntag) nach dem Schwimmtraining. Dieses besucht sie gemeinsam mit meinem Vater. Er trainiert mit den Erwachsenen und sie mit den Kindern. Der Grund hierfür ist meines Wissens nach, dass sie den Wasserverbrauch wegen der Umwelt nicht erhöhen will. Sie duscht also nicht einmal nach dem Sport.

Zu den Klamotten: sie trägt ihren lieblingspulli schon seit mindestens einer Woche ohne zwischenzeitliches waschen. Laut meinem Vater hat sie allerdings insgesamt 3 Pullis die sie abwechselnd anzieht (was sie aber nicht tut). Naja und dann kommt noch der gleiche Umwelt Aspekt dazu.

Langsam wird es halt echt wiederlich, da sich alles in den Klamotten absetzt und sie niemand zum Duschen und Klamotten Wechseln überzeugen kann.

Ihre Tage hat sie meines Wissens nach noch nicht, aber trotzdem ist sie ja mittlerweile in der Pubertät und schwitzt daher auch mehr etc.

Was soll ich machen?

Sie tut mir einfach leid. Ich will nicht, dass sie auf Grund dessen gemobbt wird etc. Vor allem wird sie nach der Trennung zu meinem Vater ziehen, was das ganze Hygiene Problem nicht verbessern wird......

Achso: hab grade mit meinem Vater telefoniert (er arbeitet noch und persönlich geht das einfach nicht) und ihn darauf angesprochen. Er meinte nur, dass meine Mutter und ich einfach nur zickig sind und uns das einbilden. Sie stinkt ja nicht und dann meinte er noch, dass sie ja auch andere Pullis trägt (was sie nicht tut). Schlusswort war, dass es ja einen Grund hat, warum sie ausziehen wollen. (also meine Schwester und er)

Wie gesagt: er verschließt die Augen vor der Realität und er will wahrscheinlich nichts gegen ihre Meinung sagen, weil er sie für sich haben/gewinnen will. Meine mum meinte zu mir, dass sie vors Gericht geht, wenn sie der Meinung ist, dass es meiner Schwester bei meinem dad später nicht gut gehen wird.

LG Isa

Ps: meine Schwester ist sehr aggressiv, was es es erschwert und eigentlich unmöglich macht, sie zum Duschen zu bringen. (wenn man nicht mein dad ist)

Familie, Klamotten, Schweiß, duschen, Geschwister, Gesundheit und Medizin, Schwester
4 Antworten