Wie verhalte ich mich bei einer Einladung zu einem türkischen Fest richtig?

Diese Frage stellt sich für mich aus konkretem, gegebenen Anlass. Es wäre nett, wenn mir jemand meine Fragen beantworten könnte, der selbst aus dem türkischen Kulturkreis stammt.

Vor einiger Zeit unterhielt ich mich mit einer türkischen Friseurmeisterin über den traditionellen türkischen Kulturkreis. (Ich lies mir gerade in ihrem Geschäft die Haare schneiden.) Sie erzählte mir unter anderem, dass in ihrer traditionellen türkischen Familie von ihr erwartet wird, dass sie ihrem Opa (und auch anderen älteren Verwandten) aus Respekt die Hand küssen muss. (Ich konnte dies dann auch später in der Praxis beobachten, als der Opa das Geschäft betrat.)

Meine erste allgemeine Frage: Wie oft kommt dies in der Praxis vor? Wie oft geht die Enkeltochter täglich / wöchentlich / monatlich auf die Großeltern (oder andere ältere Verwandtschaft zu, um denen die Hand zu küssen?

Meiner zweiten Frage liegt ein praktischer Fall zugrunde. Ich erhielt vor einiger Zeit von einem etwa gleichaltrigen türkischen Arbeitskollegen eine Einladung zu einer traditionellen Hochzeitsfeier. Leider konnte ich seinerzeit jedoch aufgrund eines geplanten Urlaubs nicht hin gehen. Was erwartet mich aber, wenn ich eine solche Einladung annehme? Was kann auf mich zu kommen? Wenn mich der Kollege zum Beispiel seinen Eltern vorstellt, müsste ich diesen dann ebenfalls aus Respekt die Hand küssen? Oder wird das nicht von einem Gast erwartet, der nicht zur Verwandtschaft stammt und der zudem noch aus einem anderen Kulturkreis kommt?

Es wäre schön, wenn mir jemand meine Fragen beantworten könnte, der selbst aus dem türkischen Kulturkreis stammt.

Türkei, türkisch, tuerkische-hochzeit
3 Antworten