Hilfe! Mein Freund schätzt mich nicht?

Hallo ihr lieben,

Ich bin völlig ratlos.. es geht darum das mein Freund mich nicht wert schätzt.. zur Information: er ist halb araber und hat bevor das mit uns anfing auch mal schnell eine andere genommen wenn man es so sagen darf.. ich gebe alles für ihn mache alles für ihn was auch immer habe mein ganzes Leben umgedreht auch wenn er sagt du bleibst zu Hause bleibe ich das.. aber er? Er ist bis mitten in der Nacht unterwegs kommt dann irgendwann spät nach Hause und schläft, wird wach liegt bisschen rum und haut wieder ab.. er macht mir leere Versprechungen das wir was unternehmen und verschiebt diese immer und sitzt lieber mit seinen Jungs und opfert nicht einmal ein paar Stunden für mich.. Minuten mit ihm mal was richtiges zu unternehmen würde mich schon glücklich machen.. er lügt mich desöfteren an oder verheimlicht mir viele Dinge die ich dann im Nachhinein erfahre.. zudem lag ich in Krankenhaus und er hat es nicht mal für wichtig gesehen mich zu besuchen auch wenn dieses nur Minuten gewesen wären oder sonst was.. wenigstens etwas.. nein er ist lieber unterwegs mit seinen Jungs.. zudem habe ich jetzt erfahren das er mit seiner Ex Freundin geschrieben hat aber er streitet es total ab.. er hat in Facebook Single stehen wenn ich ihn drauf anspreche sagt er nur er macht es er macht es.. (4 1/2 jahre ist es jetzt ein hin und her und zusammen sind wir seid 1 1/2 Jahren)
Ich bin ziemlich ratlos und weiß wirklich nicht mehr was ich machen soll.. ist er bei mir bin ich glücklich ist er nicht da unglücklich..

...zur Frage

Sorry, wenn ich so direkt bin, aber ich gehe davon aus, dass du dich selbst nicht wertschätzt und deshalb jemanden gesucht hast, der dir genau das reflektiert. Arbeite an deinem Selbstwert und schau dir die Beziehung deiner Eltern zueinander an bzw. ihr Rollenverhalten, du wirst vermutlich viel davon übernommen haben.

...zur Antwort

Bei Menschen die wenig Mitgefühl - damit meine ich nicht Mitleid - und vermutlich auch ein geringes Selbstwertgefühl haben, ist die Gefahr größer dass sie das Vertrauen anderer ausnutzen.

Vertrauenmissbrauch fängt schon an, wenn man jemanden etwas mitteilt und die andere Person gibt diese Information ohne Rücksprache an andere weiter. Natürlich muss man schauen, ob nicht selbst- oder fremdverletzendes Verhalten vorliegt. Sollte dies nicht der Fall sein, hat man über das Anvertraute zu schweigen.

Immer wenn man etwas tut, womit man einem anderen schadet, ist das Vertrauensmissbrauch.

...zur Antwort

Ich bin da zum einem etwas old school und finde es wichtig sich ins Gesicht zu schauen und miteinander zu reden. Zum anderen, sich die viele Zeit mit dem Handy zu beschäftigen ist anstrengend. Es gibt immer mehr Beobachtungen, dass schon Kinder an Burnouts leiden, weil sie u. a. durch die Beschäftigung mit sozialen Medien überfordert sind.

Du magst es im Moment aufregend und cool finden, so lange mit einem tollen Mädchen zu schreiben und wenn was daraus wird, wunderbar! Aber trefft euch, unternehmt etwas zusammen, nur dann könnt ihr heraus finden, ob das Ganze Bestand hat!

...zur Antwort

Ich habe mal Nachmittagsbetreuung an einer Grundschule gemacht und dort beobachten können, dass einige Schüler mit dem Pensum, dass ihnen abverlangt wurde, überfordert waren. Leider gibt es Eltern, die dass nicht erkennen können oder wahrhaben wollen.

Wahrscheinlich haben sie Gründe, die nur ihnen bekannt sind, wie "du sollst es besser haben als wir" oder "Sport ist wichtig" usw. die durchaus legitim sind, aber möglicherweise nichts mit dir zu tun haben. Wenn deine Eltern z. B. etwas in der Kindheit entbehren mussten, kann es sein, dass sie es auf dich projizieren. Sowas müsste man aber mit jemanden besprechen, der sich mit Familientherapie auskennt.

Leider kann ich dir im Moment nur die "Nummer gegen Kummer" oder eine Erziehungsberatungsstelle empfehlen.

...zur Antwort

Das Problem ist, dass viele Männer frauenverachtendes Denken, Sprechen und Verhalten an den Tag legen, entweder ohne es zu merken oder es ist ihnen egal. Als Frau ist es wichtig, da eine klare Ansage zu machen ggf. auf Distanz gehen.

Ich erinnere mich, dass ich vor Jahren auf einer Fähre war und mit einem Mann ins Gespräch kam, der neu in der Stadt war. Ich habe von vorherein klar gemacht, dass ich mich nur unterhalten möchte. Er hat es akzeptiert.

Ich denke, dass es ganz wichtig ist, egal ob man auf Partnersuche ist oder nicht, dass man relativ schnell klar machen sollte, was man möchte. Wenn man bis auf weiteres keinen Sex möchte, dann ist es in Ordnung, das auch zu sagen. So trennt sich ganz schnell die Spreu vom Weizen.

...zur Antwort

Vermutlich ist sein Verhalten ein Muster aus seiner Kindheit und er ist in einer Übertragung mit dir d. h. er projiziert etwas auf dich, was mit dir nichts zu tun hat.

Ich würde ihm einen Brief schreiben - ganz sachlich, ohne Vorwürfe - den du ihm entweder schickst oder mit ihm darüber sprichst.

...zur Antwort

Themen die möglicherweise eine Freundschaft beenden würden ansprechen oder nicht?

Ich denke jeder hat so ein paar Themen, wo bestimmte Meinungen einer Person dazu eure Toleranzgrenze überschreiten würden und ihr nicht mehr in Kontakt mit der Person bleiben wolltet. Paradebeispiel, jemand ist leidenschaftlicher Trump Fan. Aber es gibt natürlich noch mehr Themen, bei mir zumindest – Frauenfeindlichkeit, Homophobie, Ausländerfeindlichkeit – wo bestimmte Meinungen zu den Themen, auch wenn die Person diese nicht rausposaunt, mir unwohl wären und ich den Kontakt zu der Person meiden würde. Natürlich würde ich vorher versuchen, die Person davon zu überzeugen, dass Homosexuelle ganz normale Menschen sind und dass es wichtig ist, allen bedürftigen Flüchtlingen Asyl zu gewähren etc., bevor ich den kontakt meide. (Manche Leute sagen "was ist denn dabei wenn jemand Flüchtlinge nicht mag, das sollte dich nicht davon abhalten, mit dieser Person befreundet zu sein?!". Also vielleicht bin ich zu empfindlich und in der Minderheit mit dem hier, keine Ahnung).

Was aber wenn ich jetzt Verwandtschaft oder eine Freundschaft habe, mit der aber ich noch nie über ein bestimmtes Thema gesprochen habe und demnach nicht weiß, wie diese Person dazu steht? Müsste ich dann nicht konsequent sein und diese Person dazu befragen, um eventuell den Kontakt abzubrechen? Da würde ich mir reichlich komisch vorkommen wenn ich plötzlich hergehe und frage "Hey, hast du was gegen Homosexuelle?". Wenn aber dann die Antwort lauten würde "Homosexualität ist abartig und ekelhaft und solche Menschen sind mir unangenehm" o.ä., und ich sie nicht umstimmen könnte, dann könnte ich nicht länger in Kontakt bleiben mit der Person.

Wenn ihr einen Menschen toll findet und wenn ihr wetten müsstet, wetten würdet, dass er bei einem bestimmten K.O.-Kriterium-Thema moralisch auf eurer Seite ist – würdet ihr dann praktisch sagen "Okay, ich weiß es zwar nicht zu 100%, aber er ist so ein netter Mensch und hat nie irgendwas homophobes/ausländerfeindliches/frauenfeindliches gesagt, es kann eigentlich nicht sein, dass er diese Dinge ist", und euch den Aufwand und eventuell Peinlichkeit sparen, das jeweilige Thema extra anzusprechen? Ich habe aber Zweifel, ob es Ordnung ist, das nicht anzusprechen, weil ja doch eine kleine Chance besteht, dass wir moralisch nicht auf einer Seite sind.

Würdet ihr eurem Gefühl trauen, dass diese Person keine "dunklen" Geheimnisse hat oder würdet ihr jedes einzelne Thema extra ansprechen um 100% sicher zu sein, dass ihr moralisch auf einer Wellenlänge seid?

Danke fürs Lesen.

...zur Frage

Manchmal merkt man halt erst nach Jahren, dass man mit jemanden keine Übereinstimmungen hat, dann ist es mMn. konsequent sich von der Person zu lösen. Wir alle gehen Entwicklungphasen durch, manchmal muss man sich einen neuen Freundeskreis suchen. Das kann manchmal nicht einfach sein, aber sich immer wieder verbiegen und dabei seine Grenzen immer wieder Weise überschreiten zu lassen, kann krank machen.

Manchmal muss man vielleicht auch eine Zeit allein verbringen, in eine Art Zurückziehung gehen. Ob das nur ein Wochenende zuhause ist, oder längere Zeit, oder in einer spirituellen Gemeinschaft, muss jeder für sich entscheiden.

...zur Antwort

Ich finde es gut, das du keine Lust aufs kiffen hast und wenn du das Bedürfnis nach einem klaren Kopf hast, umso besser! Cannabis kann zu einer Art Entzugserscheinung führen, wenn du es regelmäßig nimmst und dann aufhörst. Lass es einfach.

...zur Antwort

Das könnte eine Scheideninfektion sein, eventuell ist das Scheidenmilieu gestört. Du könntest vorbeugend Sitzbäder mit Apfel-Essig nehmen und verdünnten Apfel-Essig trinken.

Zusätzlich könntest du dir Milchsäure-Zäpfen aus der Apotheke holen, damit kann man das Scheidenmilieu wieder aufbauen.

...zur Antwort

Ehrlich gesagt, ist für mich dieses viele Geschreibe unverständlich, weil der echte Austausch, also sprechen und in die Augen sehen, sehr wichtig ist (damit meine ich nicht skype o. ä.), bin da vielleicht etwas old school. Wenn du mit jemanden schreibst, geht viel verloren.

Mein Vorschlag wäre, wenn du die Möglichkeit hast, anstatt mit einer fremden Person zu schreiben, Zeit mit deiner Freundin oder anderen Menschen zu verbringen, zu Not zu telefonieren.

Du könntest auch mal für dich aufschreiben, was dieser Kick genau bei dir auslöst?

...zur Antwort

Zum einen überlegen, was er die letzten 24 Stunden gegessen hat, so könnte man die Ursache heraus finden. Dann Kohle-Tabletten aus der Apotheke besorgen. Wenn es möglich ist, kann er gekochten Reis essen und Gemüsebrühe trinken.

Ansonsten schließe ich mich der Antwort von LittleCoon an, ruft den ärztlichen Bereitschaftsdienst.

...zur Antwort
Ich bringe immer wieder respektlose Aktionen und verletzte meine Mitmenschen.

Offensichtlich bist du so erzogen worden bzw. war das ein Muster mit dem du Aufmerksamkeit erhalten hast. Du könntest eine Therapie beginnen, um dir über die Ursachen deiner Muster klar zu werden und sie dann umprogrammieren.

...zur Antwort

Es gibt unterschiedliche Arten von Respekt, Respekt der auf Angst und Respekt der auf Liebe basiert. Respekt der auf Angst basiert führt zu Duckmäusertum und ist kein wirklicher Respekt.

Wenn Respekt auf Liebe basiert, ist das Respekt auf Augenhöhe und hat ein wirkliches Fundament.

Ich glaube, in unserer Gesellschaft haben viele Respekt, Wertschätzung, Höflichkeit verlernt. Ich bin der Meinung, wenn jemand, während er mit anderen Menschen zusammen ist, die ganze Zeit aufs Handy starrt, respektlos ist (außer er ist Arzt im Notdienst o. ä.).

Ich denke, dass es sogar Sinn machen würde in Schulen und Ausbildungsbetrieben das Fach "Höflichkeitsformen" anzubieten. Wir Älteren haben es in der Hand Respekt an jüngere Generationen weiterzugeben.

...zur Antwort

Entschuldige, wenn ich so direkt bin, aber was du machst ist nicht in Ordnung.

Offensichtlich bedeutet dir der "sehr gute Freund" überhaupt nichts und du willst ihn letztendlich benutzen, um den anderen eifersüchtig zu machen. Sollte der andere "anbeißen", hast du vor den "sehr guten Freund" , dem du Liebe vorgespielt hast, fallen zu lassen.

Es geht auch nicht darum, was alle aus dem Freundeskreis denken, komm' erst mal mit dir selbst klar!

...zur Antwort

Farben haben ihre eigene Schwingung und können unsere Gefühle beeinflussen.

Blau steht z. B. für Kommunikation und ist mit dem Halschakra verbunden. Wer vor Menschen sprechen muss, aber auch wer Probleme mit der Kommunikation hat, könnte mal schauen, welche Vorlieben oder Abneigungen für die Farbe blau stehen.

Orange steht z. B. für Freude, schwarz für göttliche Weiblichkeit, weiß für göttliche Männlichkeit. "Göttlich" bedeutet in diesem Zusammenhang, das eine Frau ihre weibliche und männliche Seite integriert hat und ihre volle Stärke lebt. Das Gleiche gilt auch für den Mann.

Manchmal braucht es etwas Mut, um bestimmte Farben zu tragen. Rosa zu tragen wird öfter als unmännlich angesehen, diese Farbe kann aber auch Männern stehen. Rosa ist eine sehr harmonische, beruhigende Farbe.

...zur Antwort

Menschen die mobben, haben i. d. R. Probleme mit sich selbst. Wenn du in sozialen Netzwerken bist, gibt es oft die Möglichkeit diese Person zu blockieren. Du kannst aber auch Screenshots machen, die Seitenbetreiber informieren, ein Mobbing-Tagebuch schreiben.

Wenn nötig hole dir Rechtsberatung, informiere die Polizei:

https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/gefahren-im-internet/cybermobbing/tipps-fuer-opfer/

...zur Antwort

Ganz ehrlich, wenn ich in deiner Situation wäre, würde ich darüber lachen und mir keine weiteren Gedanken machen.

...zur Antwort

Wird ein Mann der mit 5 Schwestern aufwächst verrückt?

Kürzlich habe ich einen Vortrag in einer Gruppe gehalten und später das Thema "romantische Beziehungen" angesprochen. Es entstand Spannung in der Gruppe, Emotionen kamen hoch.

Mir fällt auf, dass viele Menschen eine völlig diffuse Vorstellung von romantischen Beziehungen, aber auch vom anderen Geschlecht haben, die z. B. von ihren Eltern vorgelebt wurden, aber auch in Filmen gezeigt werden.

Jungen und Mädchen, Frauen und Männer müssen verstehen, dass Freundschaften, aber auch Partnerschaften auf Augenhöhe stattfinden müssen, sonst stehen sie auf tönernen Füßen.

...zur Antwort

Natürlich ist das Schmerzempfinden bei jedem Menschen anders auch bei Kindern. Dann gibt es Kinder die eher zum weinen neigen, aber es kann auch eine Frage der Erziehung bzw. gestörten Kommunikation zwischen Kindern und Eltern sein.

...zur Antwort