Akzeptiert/unterstütz ihr lgbtq oder dagegen?

Das Ergebnis basiert auf 29 Abstimmungen

Unterstütze es, weil.. 41%
Akzeptiere es, weil… 38%
Ich bin dagegen, weil… 21%

22 Antworten

Akzeptieren muss man erstmal alles; klar, kann man gegen bestimmte Dinge, Personen, Situationen sein, aber man muss nicht alles hoch pushen, damit meine ich Menschen, die gegen alles mögliche sein müssen.

Ich denke, es ist wichtig für Menschen, die sich dem LGBTQ-Spektrum zugehörig fühlen, dass sie auch sicher vor Anfeindungen sein dürfen. Wenn jetzt der Zeitpunkt da ist, damit verstärkt an die Öffentlichkeit zu gehen, dann ist das in Ordnung.

Unterstütze es, weil..

Es gibt kein ,,Ich bin gegen LGBTQIA+", das wäre wie zu behaupten man sei gegen alle Menschen mit blonden Haaren. Man kann sich gegen die Auslebung aussprechen, meiner Meinung nach total unmoralisch, aber nicht gegen eine Gruppe von Menschen.

Unterstützung beginnt in der Akzeptanz. Toleranz ist das absolute Minimum: Es nicht gut finden, aber nichts sagen.

Akzeptanz bedeutet, einen Menschen, der zu LGBTQIA+ gehört, als vollwertig anzusehen, ihn zu akzeptieren, sowie seine Sexualität und Identität anzuerkennen, ohne ihn anders zu behandeln als andere Menschen.

Bis nicht alle Menschen verstanden haben, dass diese Menschen zu akzeptieren sind (genauso wie alle anderen auch), sind Paraden und Aufmerksamkeit wichtig.

Genauso, wie die Abbildung in Medien wichtig ist. Wiedererlernen, dass etwas normales normal ist. Gerade Kinder müssen das lernen, bevor sie die homophoben Gedanken ihrer Eltern übernehmen.

Woher ich das weiß:Hobby – Beschäftige mich viel mit LGBTQIA+.

Ich finde auch, dass es in der heutigen Zeit einfach normal sein sollte. Jeder Mensch hat ein recht sein leben so zu leben wie er es für richtig hält und so wie es ihn Glücklich macht.

Ich finde zwar, dass zwar wichtig, dass es immer mehr Menschen gibt, die zu sich selbst stehen und auch dafür Kämpfen, dass sie so akzeptiert werden wie sie sind. Da es eigentlich normal sein sollte.

Akzeptiere es, weil…

... ich dafür keine Begründung brauche!

Wer sie trotzdem braucht:
- Etwas absolut normales brauche ich nicht zu unterstützen, oder zu akzeptieren, denn es ist einfach normal! Da gibt es keine Diskussion für mich...

Liebe Grüße & liebt wen ihr wollt!
LunaticTiger // Justin

Akzeptiere es, weil…

Ich bin offen gegen die NPD, gegen ISIS, gegen Donald Trump, aber gegen die LGBTQ+ Community hab‘ ich nix. Wieso denn auch? Sie tun mir keinen Schaden an, außerdem bin ich weder Gott noch deren Gehirn, dass ich mir das Recht geben sollte darüber zu entscheiden wer wen liebt oder wer welche sexuelle Orientierung hat :)

Was möchtest Du wissen?