Ein guter Vorgesetzter hat eine offene und transparente "Beziehung" zu seinen Angestellten. Er kann ehrlich konstruktive Kritik vermitteln und tut das auch.

Auch sehr wichtig ist, dass er seine Angestellten fair beurteilt - ohne Einfluss persönlicher Sympathien.

Er sollte sich mit ins Geschehen einbringen, präsent sein und nicht nur als Vorgesetzterimmer in seinem Büro sitzen. Das ist bei Großbetrieben natürlich schwer - da hat man ja aber meist mehrere Vorgesetzte (Teamleiter, Abteilungsleiter....).

Der Vorgesetzte sollte nicht den Vorgesetzten zu sehr "heraushängen" lassen, sondern der Mensch sein, der auch jeder Andere ist. Rein menschlich gesehen, natürlich hat ein Vorgesetzter mehr Verantwortung, als ein Angestellter.

...zur Antwort

Bin absoluter Rammstein Fan, war ich letzte Woche erst auf Konzert^^

Queen ist auch mega nice, würde ich auch gern mit Freddy Mercury live sehen - aber das wird vermutlich etwas schwierig..

Ansonsten AC/DC, Metallica, The Offspring, Guns'N Roses.. Nickelback ist auch cool.

...zur Antwort
Eher positiv...

Ich habe quasi keinen Dunst von Mode - aber für mein Empfinden hat es sich sehr zum Positiven gewandelt.

Die Gewänder von damals passen eben zur Geschichte, die wir kennen.

Die heutige Mode ist extremst umfangreicher. Ich kann dazu nichts weiter sagen, aber eine nette hübsche Frau in nem schicken, körperbetonten Kleid (z. B. 2000s / 2010s) macht schon eher was her, als eine mit nem 1900er Jahre Gewand.

...zur Antwort
Ja...ich hätte grosse Lust herauszufinden, was dahinter ist...

Hat was Fantasie-mäßiges. Erinnert mich etwas an Bilbo's Haus im Auenland...

Es sieht zumindest nicht aus, wie eine Eingangstür von einem normalen Wohnhaus. Eher ein Nebeneingang eines alten, dennoch gepflegten Bauernanwesens. Vielleicht zu einem kleinen Stall.

Vielleicht liegt auch ein uriger Weinkeller dahinter.

Auf jedenfall denke ich, dass dahinter interessante und spannende Dinge mit Geschichte verborgen sind.

Weißt du, wo das Bild aufgenommen wurde? Bzw. gibt die Quelle nähere Infos her?

...zur Antwort

Du schälst ne Zwiebel und wickelst sie mit einem Stück Butter und Salz in eine Alufolie ein. Das legst du dann auf den Grill. Sehr lecker.

...zur Antwort

Ok, das verbessert meinen Tag :DDD

Er hat Lust auf ein Stück Brot und du kneifst ihn in die Seite xD Ich kann nicht mehr :DD

Sorry, ich denke es wäre gut, wenn du ein ruhiges Gespräch suchst und das aufklärst. Dass du das falsch verstanden hast und einfach locker zur Situation beitragen wolltest.

Gruzz Volgi

...zur Antwort

Wie soll ich mich jetzt gegenüber meinem Schwarm verhalten?

Hey GuteFrage.net-Community,

ich M16 habe einen Schwarm W16. Wir gehen in eine Klasse und kennen uns dementsprechend schon sehr lange. Ich bin mit ihr gut befreundet, aber ich würde gerne mehr von ihr wollen. Ich weiß nicht, wie ihre Ansicht da ist.

Zur aktuellen Situation:

Gerade ist es etwas schwierig zwischen uns, weil sie etwas getan hat, mit dem ich nicht einverstanden bin. Sie hatte ihren Freundinnen und Freunden, die nicht in unserer Gruppe sind, vertrauliche Chatverläufe zwischen mir und ihr gezeigt, worüber die sich jetzt ein bisschen totlachen (sie nicht), und ich stehe so als Depp da.

Habe ihr dann gestern Nachmittag geschrieben, dass ich das ziemlich kacke von ihr fand, weil ich ihr da vertrauliche Informationen geschrieben habe und die Chatverläufe eigentlich nicht für andere, die nicht in unserer Gruppe sind, bestimmt sind. Sie ist dementsprechend indirekt daran schuld, dass ich gerade ein bisschen der Depp bin und mich die Leute deshalb etwas komisch angucken.

Sie hatte sich aufrichtig entschuldigt und wir waren gestern in unserer Freundesgruppe (wo sie ebenfalls Teil von ist) zusammen feiern, und da lief es auch wieder ganz gut und wir haben ein paar schöne Gespräche geführt. Dennoch ist das Verhältnis gerade etwas komisch, was verständlich und logisch ist.

Grundsätzlich:

Wir sind Freunde und verstehen uns für gewöhnlich sehr gut. Es gab auch schon in den letzten Jahren immer wieder Liebesgerüchte zwischen uns (von anderen erzählt). Die Gerüchte kommen jetzt wieder auf, wegen der vertraulichen Sachen, die ich ihr erzählt habe. Uns beiden ist das ein bisschen peinlich o. unangenehm.

Nach der gesamten Geschichte weiß ich nicht, wie ich mich ihr gegenüber verhalten soll. Ich denke schon, dass es für mich mehr ist als nur ein Schulzeitcrush.

...zur Frage

Das mit den Nachrichten zeigen ist natürlich mies - gewissermaßen ein Vertrauensbruch.

Wie du damit umgehst kann dir aber keiner sagen, das musst du selbst entscheiden. Du hast gesagt, dass es Kacke war, sie hat sich aufrichtig entschuldigt.

Menschen machen Fehler, so ist das nun mal.

Gruzz Volgi

...zur Antwort

Bleib mit ihr in Kontakt, bedränge sie aber nicht.

Schau einfach was sich entwickelt. Mach dir aber keine Hoffnung.

Time will show.

Gruzz Volgi

...zur Antwort

Mach dir mal nicht so nen Kopf :) Magenknurren ist vollkommen normal und hat nichts mit schlimm zu tun. Man kann es ja auch nicht regulieren oder so.

Schlimm fände ich, wenn mein Sitznachbar in nem Seminar ständig pupst :D

Gruzz Volgi

...zur Antwort

Muss wohl Schicksal sein :)

Ihr seit euch halt ähnlich, habt ähnliche Ansichten.. Denke nicht, dass das unbedingt etwas mit dem Charakter zu tun hat.

Wenn ihr euch gut versteht und lacht, dann findet ihr euch auch symphatisch.

Gruzz Volgi

...zur Antwort

Angst vor Verlust von Gegenständen? Im Sinne von Handy verlieren oder so?

Versuch einfach nichts zu verlieren, deine Sachen immer an den selben Ort legen wenn du heim kommst, damit du immer weisst, wo alles ist.

Gruzz Volgi

...zur Antwort
Nicht unmöglich aber sehr schwer

Das Telefonbuch oder soziale Medien wären meine ersten Gedanken.

Man könnte es übers Einwohnermeldeamt versuchen... da wird man wohl aber keine Auskunft bekommen.

Alle Wohnungen abklappern wäre verdammt zeitaufwendig. Man müsste sich einen genauen Plan machen, dass man keine vergisst.

Öffentliche Aushänge an viel besuchte Orte, sodass sich die Person bei dir melden könnte (wäre sowas rechtlich erlaubt?).

Über nen Radiosender einen Aufruf machen..

Gibt paar Möglichkeiten. Mit Geduldt ist es meiner Meinung nach möglich.

Gruzz Volgi

...zur Antwort

Du kannst dich an Psychiater wenden.

Ich hatte auch mal ne Phase wo ich mir gern was gegönnt hab, als ich mein erstes gutesGeld verdient habe und mir halt was leisten konnte. Würde nicht sagen, dass es Sucht war, aber es war schon viel.

Habe mir dann ein Referenzkonto angelegt auf das ich sofort den Großteil meines Gehaltes überweise. So habe ich für den Monat einen kleineren, von mir gewählten Betrag zur Verfügung, mit dem ich alle "laufenden Geschäfte" begleichen kann und dennoch noch ein kleines bisschen über bleibt. Das Geld, was auf dem Referenzkonto ist, bleibt auf dem Referenzkonto und wird nur für wichtige und notwendige Dinge ausgegeben.

Dieser Zwischenschritt, erst das Geld auf das normale Konto überweisen zu müssen, hat bei mir vieles geändert, da ich nun 5 mal überlege, ob ich etwas kaufe oder nicht.

Gruzz Volgi

...zur Antwort

Morgen :)

Habe zur Zeit einen solchen Fall.

Fragestellung Alkohol positiv - Leistungstests + Probefahrt negativ.

Das ist ne blöde Situation, da eine MPU nicht nur auf die Leistungstests reduziert werden kann und es keine dafür richtig passende Fragestellung gibt.

Ich werde es so machen, dass ich die Rechtsgrundlage (§ 13 Nr. 2 c FeV) für die Alkoholfragestellung nehme, da die Leistungs-"mängel" durch den früheren Alkoholkonsum laut Gutachten entstanden sind.

Als Fragestellung nehme ich aber die allgemeine (abgeschwächte): "Ist Herr/Frau xxxx trotz der vorliegenden Leistungsmängel körperlich und geistig geeignet ein Kraftfahrzeug......". Dabei verweise ich explizit auf das vorangegangene Gutachten und darauf, dass die Alkoholproblematik positiv bereinigt wurde.

Der Antrag von der ersten MPU müsste zurückgenommen und neu gestellt werden, da es pro Antrag nur eine Eignungsüberprüfung geben kann.

Bei weiteren Fragen gerne persönlich anschreiben :)

Gruzz Volgi

Edit:

Pro Antrag eine Fahrverhaltensbeobachtung.

...zur Antwort

Einem Menschen, welcher mir extrem wichtig ist und den ich sehr gerne haben zu verletzen, in dem ich sein Vertrauen zu mir gebrochen habe.

Ich weiß nicht warum ich das gemacht habe.. komplette Dummheit. Der Mensch ist mir ja sehr wichtig.. verstehe mich selber nicht.

Das war mein größter Fehler, weil dieser Mensch soetwas in keiner Weise verdient hat. Niemand.

...zur Antwort
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.