Dieser Paragraph ist mehr als überfällig, weil er Täter zu Opfern macht und Opfer zu Tätern. Z.B. hat sich Gauck beleidigend über Pegida-Demonstranten geäußert und damit den öffentlichen Frieden gestört. Ist er deshalb nun ein Straftäter? Oder wäre er nur dann ein Straftäter, wenn die Pegida-Demonstranten aus ihrer Empörung heraus Dresden in Klump gehauen hätten?

Wer sich zu einer Straftat provozieren lässt, aus welchem Grund auch immer, ist ein Straftäter. Dagegen fallen Provokationen jeder Art unter das Recht auf öffentliche Äußerung seiner Meinung, schlicht Meinungsfreiheit genannt.

...zur Antwort

Warum reden wir nicht mal offen und ehrlich über Gefahren und Probleme, die der Islam mit sich bringt?

Eines Vorab: mit diskutieren meine ich nicht Dinge wie: "Muslime sind alle Idioten“ oder ähnlich sinnlose Aussagen. Ich meine eine konstruktive und vor allem ehrliche Diskussion, bei der alle Parteien auf Augenhöhe miteinander reden. Warum reden wir nicht mal darüber, warum sich (fast) alle Terrorgruppen auf den Islam berufen? Warum reden wir nicht darüber, dass Frauen und viele Minderheiten vornehmlich in überwiegend muslimisch geprägten Ländern kaum rechte haben und (teils sehr stark) unterdrückt bzw. verfolgt werden. Warum versucht man nicht viel stärker durch strukturelle Maßnahmen Hassprediger (doofes Wort, ich weiß) und deren Moscheen systematisch aus dem aus dem Verkehr zu ziehen und von der Muslimischen Gemeinde auszuschließen?

Und natürlich gibt es auch genügend Muslime die mit solchen Geschehnissen überhaupt nicht einverstanden sind. Aber die allermeisten Muslime mit den ich rede, tun (nach außen) immer so als hätte das alles absolut gar nichts mit dem Islam zu tun, oder schweigen (zumindest in der Öffentlichkeit) darüber. Und/ oder beschimpfen mich sofort als Nazi oder sonst was. Natürlich werfe ich niemandem vor ein Terrorist zu sein wenn er nicht auf eine Anti-IS-Demo geht. Aber dieses "Hat-Nichts-Mit-Dem-Islam-Zu-Tun-Deshalb-Ist-Es-Mir-Egal"- Gehabe geht mir ehrlich gesagt auf den Geist. Es kann mir niemand erzählen, dass das überhaupt nichts mit dem Islam zu tun hat. Das glaube ich keinem (mehr). Auch wenn der Islam NATÜRLICH NICHT das alleinig "Übel" ist. Und bitte: kommt mir nicht mit der Kirche im 15/16 Jhdt., Nazis, oder irgendwelchen Hexenverbrennungen Ende des Mittelalters. Natürlich läuft auch in der westlichen Welt viel falsch, das ist mir schon klar. Natürlich gibt es auch bei uns Vergewaltigungen und Männer die Frauen begrabschen und bestehlen. Aber dass sich 1000 Menschen an einem Bahnhof versammeln und das so perfide systematisch machen habe ich noch nie gehört. (Auch hier kamen die Täter größtenteils aus islamisch geprägten Ländern.) Ich will nochmal betonen, dass es mir nicht darum geht gegen den Islam zu hetzten. Das sind alles ernstgemeinte Fragen. (Stichworte: Ehrlichkeit und Augenhöhe). Ich habe selbst muslimische Freunde.

...zur Frage

Lies dir bitte einmal den Wikipedia-Artikel über die "Kairoer Erklärung der Menschenrechte im Islam" durch.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kairoer_Erkl%C3%A4rung_der_Menschenrechte_im_Islam

Ohne Wenn und Aber, Islam und Demokratie sind nicht miteinander kompatibel. Das kommt weil der Islam nach seinem Selbstverständnis nicht nur eine Religion ist, sondern zugleich ein Rechts- und Staatssystem. Laizismus, Säkularisation, Menschenrechte, persönliche Freiheitsrechte, Gleichberechtigung der Geschlechter, Freiheit für Forschung, Lehre und Kunst, all das ist im Islam nicht möglich. Und je intensiver sich ein Muslim mit dem Koran beschäftigt, umso eher wird er radikalisieren und unsere Lebensweise hassen. Zum Glück wenden sich immer mehr Muslime von dieser Zwangsreligion ab.

Man muss aber auch eingestehen, dass es zur Zeit fast allen westlichen Demokratien schlecht geht und die Lebensqualität für die Mehrzahl der Menschen sinkt. Als es noch den Sozialismus als Konkurrenz zum Kapitalismus gab, da war der Kapitalismus zur Sozialen Marktwirtschaft gezwungen, um Umsturzbewegungen vorzubeugen. Heute werden die Arbeiter ausgepresst bis zum geht nicht mehr. Da sollte sich kein Politiker wundern, dass immer mehr Menschen zu einer Fundamentalopposition  neigen. Aber der Islam ist sicherlich die falsche Antwort auf die Probleme des Kapitalismus.

...zur Antwort

https://de.wikipedia.org/wiki/Salzs%C3%A4ure

37%-ige Salzsäure hat eine Dichte von 1,184 (interpoliert), also wiegen 78L davon 92,35kg. Da sind jetzt 34,17kg HCl drin. Das entspricht 136,68kg 25%-iger Lösung. Diese hat eine Dichte von 1,124 , was einer Menge von 121,6L entspricht. Also musst du 43,6L dazu geben.

...zur Antwort

Sowas kommt von sowas. Eine dämonisierte Sexualität transponiert natürlich in die Gewalt, so dass diese Vorfälle zwar wenig mit dem Islam zu tun haben, aber sehr viel mit real existierenden Muslimen.

Was aber wirklich ärgerlich ist, dass sind  die immer noch fortwährenden staatlichen Vertuschungsauflagen für Polzei, Staatsanwaltschaft und Medien. So wurden z.B. die Männer zusammengeschlagen, die versuchten  Frauen zu schützen. Das lautet dann in den Medien: "Es gab Schlägereien". Und die Handys wurden auch nicht "gestohlen", wie es in den Medien heißt, sondern "geraubt". Einem anderen dessen Eigentum gewaltsam wegzunehmen ist ein Raub! Und zu allem Überfluss verbietet der deutsche Staat seinen Bürgern einen effektiven Selbstschutz.

Aber wer als Deutscher noch immer CDU/CSU, SPD und Grüne wählt und weiterhin seine Augen und Ohren vor den spärlichen unabhängigen Informationen verschließt, und wer sich weiterhin weigert seinen Verstand zu benutzen, der sollte sich auch nicht über solche Lapalien beschweren, denn das sind wirklich noch Lapalien im Vergleich zu dem, was auf die ethnischen Deutschen noch alles zu kommen wird. Aber Leute wählt mal ruhig weiter - bloß nicht aufwachen. 

...zur Antwort

Meiner Ansicht nach so gut wie gar nicht.

Aber ich habe mal von einer Umfrage in der dritten Welt aus den 80-er gelesen, dass dort die Mehrzahl der Menschen dachte, die USA hätten den Krieg gegen Vietnam gewonnen. Bei weiterer Befragung konnte dieser Irrtum wohl auf US-Kriegsfilme über Vietnam zurück gefüht werden, welche die Menschen gesehen hatten. Vermutlich hat Kunst und was sich dafür hält, wohl doch einen relativ großen Einfluss auf die Meinung der Menschen.

...zur Antwort
Eher nicht!

Einige User hatten mich gebeten einige Links zu setzen, um den Vorwurf der Presse- und allgemein Medienzensur zu substanziieren, was ich hiermit tun möchte.

Hier ein aktueller Artikel zur gelenkten Berichterstattung über die Flüchtlingsproblematik

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-und-medien-erziehungs-rundfunk-kolumne-a-1070501.html

Man darf gespannt sein, wie die künftige Karriere des Journalisten verlaufen wird.

http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/rtl-bei-pegida-demo-stimmungsmache-fuer-ein-paar-zitate-a-1009755.html

>Auf einer PEGIDA-Demo äußert sich ein Mann in einem “Panorama“- Interview (NDR) rassistisch. Später stellt sich heraus, dass er undercover für RTL arbeitet und von RTL und Panorama den Auftrag hatte, gegen Pegida-Demonstranten Stimmung zu machen. Intelligente Argumente gegen die Massenzuwanderung waren nicht erwünscht.

http://www.wissensmanufaktur.net/tagesschau-gegendarstellung

> Das war kein Irrtum, sondern eine zielgerichtete Lüge, denn es ist nicht schwer herauszufinden, dassAndreas Popp das Geldsystem kritisiert und einen Plan B vertritt. Aber um die Mahnwache für Frieden zu diskreditieren, verfasste Wulf Rohwedder (Tagesschau) einen Hetzartikel gegen die Montagsdemo und erfand dafür die Lüge, Andreas Popp würde eine „Kommissarische Reichsregierung“ fordern.

https://www.youtube.com/watch?v=u1yLKSxs5eg

Hier berichten Journalisten, interviewt von Frank Höfer, wie sie zum Lügen gezwungen worden sind.

https://www.youtube.com/watch?v=e0L75NhOwbI

Ebenso hier

https://www.youtube.com/watch?v=fTEymjt-ZTg

Hier werden einige Ereignisse konkret benannt

...zur Antwort
Eher nicht!

Zu meinem Vorwurf, dass es in Deutschland viele Wahlfälschungen gibt, hat mich ein User um Links gebeten. Das will ich hiermit tun, ohne Anspruch auf Vollständigekeit der im Internet auffindbaren Berichte zu erheben. Es sollte wohl auch für jeden selbstverständlich sein, dass die meisten Wahlfälschungen nicht so plump ablaufen, dass sie aufgedeckt werden, nicht jede aufgedeckte Wahlfälschung es zu einem Bericht im Internet bringt und nicht jeder Bericht noch nach Jahren auffindbar ist.

"Wahlfälschung Rostock" wird zensiert

https://de.wikipedia.org/wiki/Wahlfälschungsskandal_von_Dachau

>Der Wahlfälschungsskandal von Dachau im Jahre 2002 ist der größte bekannt gewordene Fall an Wahlfälschung in der Bundesrepublik Deutschland. Bei den Kommunal- und Oberbürgermeisterwahlen wurden Stimmzettel in großer Anzahl zugunsten einiger Kandidaten der CSU manipuliert.

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/wahlfaelschung-staatsanwalt-ermittelt-gegen-stimmen-haendler-a-214038.html

>Frankfurt/Main - Wer Stimmen nicht klammheimlich unter Chiffre-Anzeigen oder in Chat-Foren, sondern gleich im Paket einkaufen will, kommt zu Cashvote.com.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/wahlskandal-in-bayern-abstimmung-in-geiselhoering-ungueltig-a-992484.html

>Im niederbayerischen Geiselhöring hat die CSU die Kommunalwahl gewonnen. Dann fiel auf: Etliche Stimmzettel wurden mit derselben Handschrift ausgefüllt. Eine christsoziale Großbäuerin steht unter Fälschungsverdacht.

http://www.rheinpfalz.de/nachrichten/titelseite/artikel/staatsanwalt-ermittelt-wahlfaelschung/

>Dem CDU-Kandidaten wurden 110 Stimmen seines Konkurrenten zugerechnet.

http://www.theintelligence.de/index.php/politik/14128-wahlfaelschung-in-deutschland-es-gibt-sie.html

>Ein junger Mann aus Detmold wollte sein Wahllokal etwas genauer unter die Lupe nehmen und ging – ausgerüstet mit einem aus dem Internet geladenen Formular – in den Ortsteil Privitsheide. Dort trug er die Auszählungsergebnisse ein. Und kam zu einem interessanten Schluss.
In Detmold bekam nach den Aufzeichnungen des junge Mannes die SPD mit 241 Stimmen insgesamt 149 Stimmen mehr als ihr zugestanden hätte.

https://de.wikipedia.org/wiki/Bürgerschaftswahl_in_Bremen_2007

>Die Wählervereinigung Bürger in Wut kam in Bremerhaven zunächst auf 4,998 Prozent der Stimmen. … Die Wahlwiederholung wurde für den 6. Juli 2008 angesetzt,[13] die BIW erreichten in dem betroffenen Stimmbezirk 27,6 % der abgegebenen gültigen Stimmen, kamen nun im gesamten Wahlbereich Bremerhaven auf 5,29 % und zogen in die Bürgerschaft ein.[14]

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bremen-ergebnis-der-buergerschaftswahlen-muss-korrigiert-werden-a-1069034.html

>Das Ergebnis der Bremer Bürgerschaftswahl muss rund sieben Monate nach der Stimmabgabe geändert werden. Das Wahlprüfungsgericht hat am Montag einem Einspruch der Alternative für Deutschland (AfD)stattgegeben - und der Partei einen zusätzlichen Sitz in der Bürgerschaft zugesprochen.

http://www.welt.de/politik/deutschland/article150236737/Schueler-zaehlten-falsch-nun-ein-Sitz-mehr-fuer-die-AfD.html

>Das Verwaltungsgericht Bremen stellt massive Manipulationen der Landtagswahl vom 10. Mai durch ehrenamtliche Helfer fest. Die AfD erhält jetzt einen Sitz mehr. Die SPD verliert einen.

http://rupp.de/briefwahl_einspruch/briefwahl_wahlbetrug.html

Hinweis von mir: eine Sammlung

https://de-de.facebook.com/Anonymous.Kollektiv/posts/755698237809972:0

>Studie beweist: Wahlfälschung in Deutschland keine Ausnahme, sondern die Regel!

http://www.sueddeutsche.de/wissen/wahlfaelschung-wie-man-signale-des-betrugs-erkennt-1.1479069

Hinweis von mir: Der Autor der Studie hat sein Verfahren auch auf deutsche Wahlen angewandt, aber er wollte sein Ergebnis bzgl. Deutschland nicht veröffentlichen

...zur Antwort