Unterschiede Kapitalismus und Kommunismus?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo,

Kapitalismus: Ausbeutung der Menschen durch Menschen. Letzere wollen nur reich werden und beuten erstere aus.

Die Gesellschaftsform ist die Klassengesellschaft: Reiche, Politiker, Oberschicht, Mittelschicht und schließlich die Unterschicht mit Obdachlosen und an der Armmutsgrenze lebende.

Kommunismus: Gesellschaftsform, in der kein Geld nötig ist und jeder/jede die ihm oder ihr übertragenen Aufgaben übernimmt. Es wird sich gemeinsam um Kranke, Alte und Pflegebedürftige gekümmert. Alle Menschen sind gleich und jeder/jede trägt auf seine/ihre weise oder durch die übertragenen Aufgaben dem Wohl des gesamten Stammes oder des Volkes bei.

Bestes Beispiel einer kommunistischen Gesellschaft sind die Naturvölker in Regenwäldern, Wüsten und Bergregionen. Diese Gesellschaften haben Jahrtausende überlebt und das ohne Geld, während die Menschen in den Kapitalismusländern (allen voran USA) ohne Geld absolut nichts machen können.

MfG

Steven Armstrong

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Privateigentum von Produktionsmittel.... Firmen.. Konzerne sind in Privatbesitz oder im Besitz von Aktionären .Und der Kommunismus hat praktisch nicht existiert ,nur sein Vorläufer der "realexistierende Soziallismus".In dieser Ordnung ist der Staat der Besitzer  von Produktionsmitteln, bzw der Steuerzahler.(in der DDR sagte man dazu : Volkseigentum oder VEB... Volkseigene Betriebe).


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hat Merkel Wiki oder Google sperren lassen?

So hat es uns unsere Lehrerin in der 2. oder 3, Klasse erklärt.

Nehmen wir an, dass Ivan, Sergej, Paul und Sascha Kartoffeln züchten.

Folgende Anzahl an Kartoffeln wurden von obengenannten Personen gezüchtet: Ivan: 20 Kartoffeln, Sergej: 12 Kartoffeln, Paul: 10 Kartoffeln, Konstantin: 6 Kartoffeln

Wenn man alle Kartoffeln in einen großen Topf wirft, hat man 48 Kartoffeln

Kommunismus: Die Kommunisten kommen und konfiszieren (=nehmen weg) alle 48 Kartoffeln. Sie teilen 48 durch 2  = 24 und 24. Die eine Hälfte, 24 Stück, werden ins Staatssäckel gelegt und die andere Hälfte wird unter den Züchtern gleichmäßig verteilt. Das sind 4 Personen. Im Ergebis erhalten Ivan, Sergej, Paul und Konstantin je 6 Kartoffeln.

Was im Staatssäckel liegt, wird von den Politikern verbraten.

Kapitalismus: Anzahl der gezüchteten Kartoffeln - (minus) 10% Steuern (es können mehr oder wenige Steuern sein, der Steuersatz wird vom Staat festgelegt) = Deine Kartoffeln. Z.B. Ivan hat 20 Kartoffeln geerntet. 20 minus 10% Steuern (2 Kartoffeln) = 18 Kartoffeln. Und Konstantin bekommt hat 5. Das habe ich jetzt mal aufgerundet.

Die Steuern werden von en Politikern verbraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
FreundGottes 10.01.2016, 12:54

Deine Lehrerin scheint nicht verstanden zu haben, dass Lohndifferenzierung unabhängig vom System ist. Im Kapitalismus hat der Großgrundbesitzer seine Arbeiter, die ihm das Kapitaleinkommen verschaffen. Im Sozialismus gehört der Acker den Arbeitern. Das ist bezogen auf die Landwirtschaft der Hauptunterschied.

Im Kapitalismus bestimmt der Großgrundbesitzer was angebaut wird. Im Sozialismus bestimmt der Staat, was angebaut wird. Marktwirtschaft gegen Planwirtschaft.

Im Kapitalismus werden die Arbeiter in einer umtauschbaren Währung bezahlt, von der sie sich Rauschdrogen kaufen können, um ihr Dasein besser ertragen zu können. Im Sozialismus gibt es nur sogenanntes "Spielgeld", d.h. es kann sich keiner Rauschdrogen kaufen, weil der Dealer das Geld nicht in eine andere Währung umtauschen könnte und dieses somit für ihn keinen Gegenwert hat.

1
cherskiy 10.01.2016, 16:11
@FreundGottes

Deine Lehrerin scheint nicht verstanden zu haben

Klar hat die verstanden. Wenn der Fragesteller sich in die Antwort eingelesen und weitere Fragen zu Details hat, kann man darauf eingehen. Alles andere ist vergebene Liebesmüh. Und wie bereits unten geschrieben wurde, ist es sinnfrei, über ungelegte Eier zu diskutieren, da es weder Kommunismus noch Kapitalismus in Reinform gegeben hat.

1

Kommunismus hat es bis jetzt nirgendwo gegeben, also reden wir nicht über ungelegte Eier.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kapitalismus ist die Ausbeutung des Menschen durch den Menschen.

Kommunismus ist das genaue Gegenteil.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weniger Unterschiede als Gegensätze.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tja Gute Frage ich denke

es gibt keinen Unterschied für den der an der Spitze der Pyramide sitzt.

 In beiden Systemen ist die Masse der Sklave während einer oben sitzt. 

 Im Kapitalismus bleibt aber die Hoffnung aufzusteigen. Bis er irgendwann merkt daß man Geld nicht essen kann. 



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?