nein, du musst die hälfte zahlen

eure intention bei vertragsabsicht war, dass ihr da zusammen wohnt und diemiete teilt

desshalb habt ihr den vertrag gemacht, das zählt

...zur Antwort
Ich bitte um Hilfe, da ich mir einen Rechtsstreit werder leisten kann noch dafür die notwendige Zeit habe.

womit verschwendest du denn dann deine zeit?

entweder man arbeitet wie ein tier und hat keine zeit, dann hat man das geld

oder man hat halt die zeit

egal^^

ich würde es dann zurücktauschen, das ist zu riskant so, das kommt auf den richter an

vielleicht findet der doch schon, dass man da genau alle beschädigungen auflisten muss

also displäy kaputt+verbogen

...zur Antwort

Kann die gesetzliche Rente gepfändet werden?

Gestern hat ein Freund erzählt, dass ihm im Rahmen seiner Firmenpleite von der Bank seine gesetzliche Rente gepfändet wurde - das ist inzwischen über 10 Jahre her. Es handelte sich um eine ganz normale Personenfirma ohne Eintragung ins Handelsregister.

Er ist noch nicht in Rente, bezieht derzeit Hartz IV. Da er aufgrund seines Alters keinen Job mehr findet und auch von der Agentur für Arbeit nicht vermittelt werden konnte, wurde ihm vorgeschlagen, dass er ab nächstes Jahr vorzeitig in Rente geht, so dass sich Hartz IV umwandeln würde in eine Rentenzahlung.

Er erzählte uns, dass er gar keine Rente bekommen könnte, da diese damals im Rahmen der Firmenpleite von seiner Hausbank gepfändet wurde.

Eine Freundin in der Clique meinte, dass er schleunigst etwas übernehmen müsse und beim Amtsgericht einen Widerspruch (Einspruch) erwirken müsse.

Da für uns alle nicht nachvollziehbar ist, wie es überhaupt möglich sein sollte 10 Jahre nach diesem Bescheid durch ein Amtsgericht überhaupt noch etwas unternehmen zu können, kam bei uns die Frage auf, ob denn generell eine Pfändung auf die 15 Jahre später zu erwartenden Rentenleistungen möglich ist?

Bedeutet das in der Realität, dass so jemand automatisch zum Sozialfall wird? Geht hier Bankinteresse vor Interesse des Staates? Schließlich muß ja der Staat dann die Sozialleistungen übernehmen.

Da ich sowieso mit meiner Rentenstelle Kontakt hatte wegen meiner Kontenklärung, fragte ich diesen Sachbearbeiter, ob tatsächlich so eine Pfändung möglich sei. Er meinte,dass eine derartige Pfändung nicht möglich sei.

Das ist alles sehr verwirrend, deshalb meine Frage hier an die Rechtsspezialisten.

Die Frage, die sich daran anschließt: Wie muß denn nun der Freund vorgehen? Muß er tatsächlich bei dem Amtsgericht, das den Bescheid der Rentenpfändung erlassen hat einen Einspruch erheben? Ist das nicht insgesamt jetzt zu spät?

Es geht hier nicht um eine generelle Rechtsauskunft, es interessiert mich in erster Linie deshalb, weil ich noch nie gehört habe, dass die gesetzliche Rente pfändbar wäre.

Wenn dem so ist, lebt ja jeder Rentenzahler auf dem "Pulverfaß", weil ihm jederzeit bei Überschuldung und möglichem Offenbarungseid die Rente gepfändet werden kann.

Ich glaube kaum, dass so etwas irgendjemand weiß. Angesichts der hohen Zahl von überschuldeten Haushalten dürfte das durchaus ein Thema sein.

...zur Frage

du kannst nicht die zukünftige rente pfänden

wenn du viel rente bekommst, kann davon gepfändet werden, bis auf h4 minimum halt

aber du kannst keine zukünftigen leistungen pfänden

erst wenn sie fällig sind

man kann die wohl freiwillig abtreten, aber das setzt eigenes handeln voraus

...zur Antwort

Hausbau Kosten Einschätzungen

Gude zusammen,

wir sind noch ganz am Anfang unserer Planung ein eigenes Haus zu bauen, Grünstück ca. 400m2 könnten wir sofort für 80.000€ erwerben, welche ich auch Bar habe. Danach sind meine Ersparnisse allerdings aufgebraucht. Mein absolutes Limit, welches ich aufnehmen kann sind 200.000€ um eine montl. Belastung von 800€ nicht zu überschreiten (schon mit Bank gesprochen).

Das ist unser aktueller Stand!

Meine Frage, was kann man mit den 200.000€ anfangen? Kann man das in etwa einschätzen oder ist das schwierig. Wir sind bereit oder müssen es natürlich auch sein, uns dem Budget welches wir haben anzupassen. Natürlich hätten wir gerne ein Stein auf Stein Haus mit 200m2 Unterkellert und ein großes Bad mit Whirlpool und Sauna, denke aber das es knapp werden könnte^^ Im Ernst, wir haben uns unter anderem auch schon Fertighäuser angesehen, 120m2 Nutzfläche für 120.000€ (Schlüsselfertig inkl. Malerarbeit und Bodenbeläge) ist das realistisch oder einfach nur Lockpreise wo noch viele versteckte Kosten auf uns zukommen werden? Uns wäre ein Massivhaus Stein auf Stein natürlich lieber, an Eigenleistung könnten wir auch recht viel machen, da Elektriker, Schreiner und Gas Wasser in der Familie vorhanden ist und wir es nicht eilig haben. Keller wäre schön aber nicht notwendig, Wohnfläche denke ich an um die 125m2 +/- 5m2. Irgendwie wissen wir jetzt nicht, wie wir weiter vor gehen sollen. An die Fertighäuser getraue ich mich irgendwie nicht so richtig dran (mit den Vertretern mit denen wir redeten, konnte ich nichts anfangen da ihr Haus natürlich immer das beste war und die anderen nur Schrott haben, wirkte auf mich alles extrem unseriös). Über ein par Einschätzungen, Erfahrungen und Ratschläge wäre ich sehr Dankbar. (Bin auch nicht über Antworten böse die mir deutlich sagen das ich mit dem Budget nicht bauen sollte, will mich ja auch nicht ins verderben stürzen^^)

Grüße

Ben

...zur Frage

mit viel eigenleistung, solltest du für 280.000 schon etwas halbwegs vernünftiges bekommen

ja, das sind meist lockangebote, für die absolute basis, das willst du nicht so

keller alleine, 25000+ usw usw, wäre als wenn du ein auto ohne alles kaufen würdest

aber kamin, ausgebauten keller und so spielchen, könnte eng werden

ich würde mir ein gebrauchtes haus aus den 80ern holen

ich habe eine arztvilla mit 235qm, 2 garagen, keller usw für 250.000 bekommen

muss man sich natürlich arrangieren, aber ich bin kaufmann, kann bissel was machen, nicht so viel

wenn du viel machen kannst, ist es bei gebrauchten häusern noch besser

du kannst dann wände versetzen etc

...zur Antwort