Meinst Du eine richtige Schlafmaske ??  Die kann nur vom Arzt genehmigt werden. Solltest Du aber nur eine Maske für Deine Augen benötigen, kannst Du ganz normale Augenklappen nehmen, die es auch bei den Airlines gibt. Eine nur Augenmaske ist was ganz anderes als eine Schlafmaske, die kommt auch auf die Nase.

...zur Antwort

Hierzu muß ich Dir zuerst mal sagen, daß Du nicht ganz normal bist und auch abartig. Wer solche unkontollierten Wutausbrüche bekommt, ist in meinen Augen hirnkrank, tut mir leid. Zu helfen ist Dir nicht.

Es ist eine Schande und auch verantwortungslos, daß Du überhaupt keinen Hund hast. Wer Dich kennt, sollte Dich sofort anzeigen ohne Rücksicht auf Verluste. Solche abartigen und unkontrollieirbaren Bestien - wie Du eine Bist - gehören für mich in die Mülltonnen, leider wahr.

Gib sofort den Hund ab, damit  er von Dir nicht noch weiter ungerecht behandelt und gequält wird.

Versetzte Dich in die Lage, es kommt einer zu Dir und schlägt Dir grundlos eine ins Maul und immer wieder, wie fühlst Du Dich dann  ??

...zur Antwort

Hallo,

hierzu muß ich sagen, ein Husky gehört auf keinen Fall in eine Wohnung mit Stockwerken, schon gar nicht in einem 5. Stock. Ganz gleich ob Aufzug oder Trepenn, für einen Husky tabu. Wer hier anderer Meinung ist, hat von Hunden keine Ahnung. Ein Husky ist ein Hund mit unbeschreiblichem Bewegungsdrang, den kann man nicht in einer normalen Wohnung halten bzw. man sollte es nicht, da ich es als Tierquälerei bezeichne. Wir haben bei uns im Hundesportverein Huskys, die sind selbst nach ausgiebiger Arbeit kaum zu bremsen.  Ich habe selber immer Schäferhunde gehabt, sie auch ausgebildet selbst die gehören nicht in eine Etagenwohnung aber im Vergleich zu Huskys sind sie viel ausgeglichener und ruhiger.

Ich kann Dir nur dringend davon abraten, einen Husky - überhaupt einen großen Hund - in einer Etagenwohnung zu halten.

Ich kann Dir jetzt schon im voraus sagen, daß es nicht gut geht und große Probleme geben wird.

...zur Antwort

Das ist überhaupt nicht schlimm. Unsere Schäferhunde haben immer rohe Karotten, rohe Kartoffeln und auch Paprika gefressen. Das schadet den Hunden überhaupt nicht. Wenn ich Paprika sauber machte, bekam jeder eine Hälfte und dann zogen sie ab. Unsere Schäferhunde waren und sind Allesfresser und dabei immer top gesund.

Rohe Karotten sind natürlich lange nicht so wertvoll für den Hund, wie gekochte.

Gruß

...zur Antwort

Das ist bei einem Welpen ganz normal. Am besten - so habe ich es bei meinen Schäferhunden gemacht - besorge Dir einen alten Lederlappen, so wie sie bei Hundeausbildungen auf dem Platz benutzt werden und lasse ihn damit spielen und kauen. Oder besorge ihm eine Beißwurst oder Bringholz, und jedesmal wenn er kommt, ihm diese gleich reichen, damit er dort reinbeißt. Das brauchen die Hunde für die Zähne.

...zur Antwort

Hallo,

das ist ganz normal. Alle unsere Schäferhundwelpen haben Sachen angefressen. Der eine die Fußleisten, der andere die Türrahmen, Pantoffeln, Stuhlbeine etc. etc. Selbst als ich im Anfang denen Kausachen holte wie Bringholz, Kauschuhe etc., die waren nicht so interessant wie die anderen Sachen. Damit muß man leben das hört nachher von selber auf.

Versuche mal, ihm im Hundeladen Kauknochen zu holen, z.B. Büffelhaut, oder ein Bringholz, keine Gummibälle etc., die er zerfressen und verschlucken kann. Am besten sind Büffelhautknochen oder diese dicken viereckigen Konchen (man nennt sie auch Zahnputzer), mußt Du mal nach fragen, die kann er auch fressen. Zudem sind sie sehr gut für die Zähne.

...zur Antwort

Wo liegt da Dein problem  ??  Laß dem Hund seinen Spieltrieb und gewöhne es ihm nicht ab.

Im übrigen sagst Du, er klaut jedem den Fußball. Wenn ich 1x im Jahr in Urlaub fahre, dann sehe ich zu, daß ich am Hundestrand bin, dort sind nicht allzu viel Leute, die Federball etc. spielen. Auch wird dort kein Fußball gespielt. Unser Schäferhund ist genau so verrückt nach allen Bällen, aber er hat keine Gelegenheit, diese zu bekommen, da er im Grundstück ist. Er hat hier seine eigenen Fußbälle, 3 Stkc, mit denen tobt er den ganzen Tag rum. Nehmt einen Ball mit im Urlaub, damit er seine Beschäftigung hat oder aber ihr müßt ihn halt bei Euch halten und an einer langen Laufleine befestigen. Aber ein allgemeines Abgewöhnen halte ich nicht für OK.

Sei froh, daß Dein Hund so einen Spieltrieb hat und bei Euch zu Hause werden ja nicht viele vor Eurer Haustür Ballspielen.

...zur Antwort

Ganz gleich, was ein Hund macht oder anstellt, man schlägt ihn nicht. Auch wenn Du ungeduldig bist, gibt es Dir nicht das Recht, einen armen Hund zu schlagen. Menschen, die Tiere schlagen, ganz gleich aus welchen Gründen, sind es nicht wert, ein Tier überhaupt zu halten. Ich an Deiner stelle würde mich schämen und käme mir ausgesprochen beschissen vor, wenn ich meinen armen Hund geschlagen hätte. Ganz ehrlich, wer hier richtig Prügel verdient hat, das bist Du ganz alleine.

Merke Dir für die Zukunft eines, ein Hund ist ein sehr liebevolles Wesen, total unschuldig und möchte auch von seinem Besitzer liebevoll behandelt werden. Wenn Du so ungeduldig und unbeherrscht bist, gibt ihn in liebevolle Hände, die das arme Tier auch lieben und respektieren. Du bist in meinen Augen - das muß ich Dir leider sagen - kein guter Mensch sondern ein Monster.  Ich wünsche Dir, daß Dir Deine Hand abfault.

Wenn ich an Stelle Deines Hundes gewesen wäre, hätte Dich krankenhausreif gebissen, da kannst Du Gift drauf nehmen.

...zur Antwort

Ich kann nicht verstehen, daß Ihr heute alle meint, Taschenrechner haben zu müssen, die fast alles können. Wir haben es in der Schule alles ohne Taschenrechner gemacht und aus uns ist was geworden, weil wir rechnen können. Je öfter man solche Hilfsmittel benutzt, desto träger wird Dein Gehirn und die Resultate machen sich dann im Berufsleben bememrkbar.

...zur Antwort

Ich glaube nicht, daß er Dich beißen will. Leider können viele Hundehalter nicht unterscheiden zwischen Beißen und Schnappen beim Spielen. Wenn Du ihm sein Futter und Knochen wegnehmen kannst und er beißt nicht, dann ist es auch kein Beißen.

Spreche viel mit ihm, sage dann immer, wenn er knurrt etc., ein langgezogenes    n e i n  und vor allen Dingen rede viel mit ihm. Bestrafen darfst Du ihn auf keinen Fall, sondern nur ganz ruhig mit ihm viel reden. Viele Hunde machen so etwas aus reiner Langeweile.

...zur Antwort

Also zunächst einmal muß ich annehmen, daß der Welpe tagsüber nicht genug ausgelastet ist. Wenn doch, dann mache folgendes, was gerade bei Welpen ganz tolle Wirkungen hat:

Wenn er bei Euch im Schlafzimmer liegt, stelle ihm dort einen Hundekorb hin, - nicht bei Euch im Bett , sondern seinen eigenen Korb, darin eine schöne dicke Decke oder Kissen, einen Ball oder irgendein Spielzeug und einen Wecker. Das klingt zwar für Dich jetzt ein wenig unbekannt, aber es hat tolle Wirkungen. Durch das Ticken des Weckers ist er abgelenkt und gibt dann auch Ruhe. Das ist langjährige Erfahrung mit unseren Schäferhundwelpen. Du wirst sehen, dann hast Du keine Probleme mehr.

...zur Antwort

Mein Hund macht mich fertig!

Hallo, Ich und meine Freundin haben vor knapp 3 Monaten beschlossen uns ein Vierbeiner in unsere kleine Familie zu hollen. Wir haben uns für ein bewusst bereits für ein ausgewachsen Hund entschieden. Es ist dann ein 2 Jahre alter Staffort/Colli Mix geworden. Wie Ich leider erst Später rausgefunden habe waren bereits die 7 Besitzer. Nun gut seit wir den Hund haben leidet meine Beziehung sehr stark und besonders ich an schwachen nerven aus folgenden Gründen. Ich bekomme 1. Kein schlaf mehr der Hund haut mir in der Nacht seine pfote ins Gesicht leckt mir die Füße oder ärgert mich sonst wie. Sperre Ich ihn aus dem Zimmer kratzt er an der Tür jault und bellt Stunden lang. Für mich als 3 Schiecht Arbeiter ein großes Problem besonders bei der Nacht Schicht ist das ein großes Problem da er morgens bereits sehr aktiv ist. Desweiteren folgt der Hund mir auf den Meter überall hin ich brauch nur mein fuss bewegen springt er auf und ist aktiviert , Ich stolper regelmäßig über ihn , er zieht, hört kein Stück weder in der Wohnung und erst recht nicht beim gassi gehen er zieht als ginge es um sein Leben ich bekomme null Aufmerksamkeit von ihn selbst leckerlies bringen nicht's. Ich trainiere mit den Hund täglich doch seit 3 Monaten nicht ein Erfolg , meine Freundin sieht das alles locker den sie kann ja ausschlafen oder hat halt sehr wenig Arbeit mit dem Hund die meiste habe Ich , da ich am meisten Zeit habe , Freunde die mich besuchen gehen nach höchstens 2 std wieder da sie sich genervt von dem Hund Fühlen , es ist mittlerweile soweit das ich über eine Trennung von meiner Freundin nachdenke nur um den Hund nicht mehr bei mir zu haben doch eigentlich will ich es nicht Hilfe was soll ich machen

...zur Frage

Mal eine VFrage:

Wenn Deine Freundin ein Kind bekommt und wenn dieses dann jede Nacht unerträglich schreit etc., gebt Ihr es dann auch gleich ab und sagt, das Kind nervt mich  ?? Es ist das Gleiche mit einem Tier, genau so ein Lebewesen wie ein Mensch, bedenke dieses immer.


...zur Antwort

Zuerst einen Tierarzt fragen, ob gesundheitlich bei ihm alles in Ordnung ist. Sollte das der Fall sein, dann ist es reiner Protest. Der Welpe bekommt dann von Euch zu wenig Zuwendung und nicht genu Aufmerksamkeit. Vor allen Dingen seinen Schlafplatz sofort reinigen, nach Möglichkeit mit Essig säubern und ihn einsprühen mit Parfum oder dergleichen, sonst macht er es immer wieder.

Beschäftigt Euch viel mit dem Tier, sprecht viel mit ihm, laßt ihn nicht lange alleine etc., dann gibt es auch keine Probleme.

...zur Antwort

Dann noch ein Nachtrag zu Eurer Hündin: wenn Ihr Euch mal einen 2. Hund anschafft, dann auf keinen Fall eine Hündin, denn 2 Hündinnen geht nie gut genau so wenig wie 2 Rüden. Dann kommt aber noch ein Problem hinzu, wenn die Hündin läufig ist, muß sie vom Rüden getrennt werden.

Also ich rate Euch nochmal dringend, keinen 2. Hund zu holen sondern erst mal Eure zickige Hündin in den Griff bekommen das ist das A und O.

...zur Antwort

Zunächst einmal liegt es an Euch, wenn Euer Hund zickig ist. Da kann man auf keinen Fall einen Zweithund hinzuholen, denn der gewöhnt sich sehr schnell die Unarten vom anderen Hund an. Dann habt ihr ein ganz großes Problem. Dann sind immer hinterher die armen Hunde Schuld, weil sie nicht parieren. Seht erst mal zu, daß Ihr Euren 1. Hund super in den Griff bekommt, dann könnt Ihr über einen 2. Hund nachdenken aber vorher auf keinen Fall.

...zur Antwort

Da kannst Du gar nicht viel machen, wenn die Rüden keine anderen Rüden mögen, wird es immer schwierig. Ich meide grundsätzlich mit meinen Schäferhundrüden andere Rüden, weil ich weiß, daß es dann Streß gibt, den kann man vermeiden. Auch immer den Blickkontakt zu anderen Rüden meiden, wenn es geht. Vor allen Dingen viel mit Deinem Hund sprechen und zügig weitergehen, wenn Euch Rüden begegnen.

...zur Antwort

Das ist normal, jeder Hund frißt irgendwie K...., ganz gleich welcher Art. Du mußt ihm antrainieren, in dem Du immer sofort "Pfui" schreist und wenn er dann gehorcht, gib ihm ein Leckerlie, daß er dann weiß, nach einem Pfui kommt ein wirkliches Leckerlie.

Aber Deinem Hund mangelt es offensichtlich an irgend etwas. Ich würde das auch mal mit einem Tierarzt besprechen, welche evtl. Mangelerscheinungen er hat. Aber probiere es mal mit Käse, und zwar richtigen Stinkkäse, das habe ich bei einigen unsetrer Hunde gemacht und schon hörte es auf. Z.B. Limburger, Harzer etc, der Käse muß richtig stinken, dann läßt das nach.

...zur Antwort

Ich würde mir nie eine HP nach einem Homepagebaukasten machen. Ich finde, amleichtesten geht eine HP zu basteln mit Jimdo. Die haben ein ganz leichtes und sehr einfaches System und für jeden gleich brauchbar. Kannst Dir ja mal meine HP ansehen, sie lautet:

http://Reiterfee.Jimdo.com

...zur Antwort

Ich verstehe Dein Problem nicht so ganz. Warum willst Du ihm das Geschirr nicht lassen ?? Warum soll er sich nun an ein Halsband gewöhnen ?? Was ist es denn für ein Hund ?? Manche Hunde laufen besser am Geschirr und wenn Du mit ihm eh keinerlei Prüfungen machen willst, dann gehe nach wie vor mit ihm am Geschirr Gassi. Oder tue ihm - wie gewohnt - das Geschirr um, zusäztlich ein Halsband und versuche unterwegs, mal die Leine vom Gescchirr ans Halsband zu machen. Nehme kleine Leckerlies mit und wenn Du ihn an der Leine mit Halsband führst, halte immer in Deiner linken Hand ein Leckerlie parat, dann läuft er automatisch mit. Das sind alles Sachen, die man langsam und mit viel Geduld ausprobieren muß es gibt hier keine pauschale Regelung. Da muß man als Hundeführer ein kleines Händchen für haben und herausfinden, was für meinen Hund am besten ist.

...zur Antwort

Hundetoilette finde ich auch nicht angebracht. Ich würde zuerst einen Tierarzt aufsuchen, es kann ein Problem mit der Blase sein. Wenn das alles in Ordnung ist, dann versuche mal, nachts den Flur mit Zeitungen auszulegen, aber alle anderen Türen geschlossen lassen. Auch sollte er ab nachmittags 16.00 Uhr nichts mehr zu trinken haben. Darauf müßt Ihr achten, es sei denn, der Tierarzt stellt eine Blaseninfektion oder dergleichen fest, was schnell mal passieren kann. Also wie gesagt erst zum Tierarzt.

...zur Antwort